Dem Star auf der Spur – Wo trifft man sich in Hamburg?

Orlando BloomBildrechte: Flickr Orlando Bloom - Zulu Premiere in Hamburg www.GlynLowe.com CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Hamburg ist Künstler- und Prominentenmetropole. Ob Musical-Darsteller, Film-Schauspieler, Kleinbühnen-Künstler, TV-Koch oder berühmte Bands – Woche für Woche kann man herausragende Persönlichkeiten auf den Bühnen der Stadt bewundern, Prominenz beim Spaziergang an der Alster entdecken oder einen Blick auf die Wohnungen der Stars werfen. Wo aber genau trifft sich die Prominenz in der Hafencity?

Starköche und ihre Gourmets

Fernseh-Architektin Tine Wittler kann nicht nur Wohnungen einrichten, sondern auch ausschenken. Sie hat sich mit der „Parallelwelt“ in der Gärtnerstraße den Traum von einer eigenen Bar erfüllt. Auch Samy Deluxe verdient sich im Karoviertel etwas dazu. „Gefundenes Fressen“ lautet der Titel seines BBQ-DLX-Restaurants in der Marktstraße, wo spießbürgerliche Seelennahrung verabreicht wird. Samy selbst ist übrigens des Öfteren in der „Taverna Sotiris“ zu sichten.

Cosma Shiva Hagen, Tochter von Nina Hagen, ist ebenfalls Barbetreiberin und leitet die „Sichtbar“, welche Bar und Kunstgalerie in einem ist. Hier treffen sich Banker und Punk an einem Tisch, ganz egal, Hauptsache kreativ und bunt gemischt. Bunt gemischt geht es auch im „Mangold“ im Gastwerk Hotel in Bahrenfeld zu, wo sich Promis wie Til Schweiger oder Sky du Mont tummeln. Wer hingegen mit den Jungs von Fettes Brot ein Bier trinken möchte, sollte einmal in der „KorallBar“ in St. Pauli vorbeischauen. Welche Bars und Clubs Hamburg darüber hinaus zu bieten hat, erfahrt ihr hier.

Wo die Promis wohnen

Neben vielen gebürtigen Alteingesessenen, gibt es auch zahlreiche Wahl-Hamburger wie beispielsweise Scooter-Musiker H.P. Baxter. Er wohnt schon seit Jahren in der ruhigen Idylle von Duvenstedt. Mehr Trubel sucht Jung-Schauspielerin Sibel Kekili. Sie lebt in Altona und ist regelmäßig in den Cafés und Bars ihres Kiezes unterwegs. Eine der bekanntesten Hamburger Schnauzen ist Ina Müller. Die Krawall-Schachtel liebt die St. Georg-Szene und gesellt sich Tür an Tür zu Stars wie Tobi Schlegl, Götz George und Annett Louisan. Mit dem frechen Late Night Talk im Schellfischposten ist sie zudem in der ältesten Seemannskneipe der Stadt zu Hause. Auch Helene Fischer soll seit 2015 ein Apartment in der Hafencity besitzen. Wo genau ihr kleines Domizil liegt, ist allerdings unbekannt.

Promitreff – und dann?

Viele Stars scheuen das Gekreische der Fans und ziehen sich deshalb in die idyllischen Herzstücke der Hafencity zurück. Trotzdem sind sie dankbar, dass es Leute gibt, die ihnen Aufmerksamkeit schenken. Wer höflich um Erlaubnis für das obligatorische Fan-Selfie bittet, wird selten zurückgewiesen. Und was macht man dann mit dem erfolgreichen Fotoshooting? Fotoservices wie Whitewall bieten mit gerahmten Bilderdrucken, Fotos hinter Acrylglas oder kreativen Fotobüchern viele Möglichkeiten, um das Treffen mit dem Star zu Hause in Szene zu setzen. Wer selbst keinen Platz mehr hat oder die Star-Fotos mit anderen teilen möchte, hat natürlich die Möglichkeit, Bilder via Instagram und Facebook zu verbreiten. Eine nicht ganz so freundliche Alternative, die aber im Glücksfall sogar Geld bringen kann, ist das Hochladen der Bilder auf Paparazzi-Agenturseiten.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial