Der 4. Altonaer Blaulichttag bietet Raum für das Ehrenamt

Motiv für den Altonaer Blaulichttag, Sanitäter, Feuerwehrmann, Polizistin mit Hund als ZeichnungBlaulichttag in Hamburg Altona Grafik: Janna Fulda

Mehr für die Gemeinschaft machen: Sich einsetzen, mit anpacken, helfen, retten und schützen. Das ehrenamtliche Engagement hält unser Land zusammen.

Zum letzten Verkaufsoffenen Sonntag des Jahres am 7. November 2021 dreht sich in Altona beim 4. Altonaer Blaulichttag, der vom Mercado Altona zusammen mit der Interessengemeinschaft Große Bergstraße, Media Markt und Ikea veranstaltet wird, alles um das Ehrenamt.

Ob es nun die Flutkatastrophe an der Ahr, die Corona-Pandemie, die Badewacht an Seen und Stränden, das Engagement bei der Flüchtlingskrise oder der Einsatz von Freiwilliger Feuerwehren, Hilfsdiensten wie Deutsches Rotes Kreuz oder den Maltesern sind, Menschen sind bereit sich für die Gemeinschaft einzusetzen und sie opfern dafür einen nicht unwesentlichen Teil ihrer Freizeit. Sie engagieren sich nicht für Geld, sondern sie helfen und packen an, weil sie etwas für uns alle machen wollen. Wir haben in Deutschland rund 31 Millionen Macher und Mitmacher, die sich ehrenamtlich engagieren. Unser Land wäre nicht einmal ansatzweise in der Lage dieses Engagement staatlich zu organisieren und zu finanzieren.

Beim 4. Altonaer Blaulichttag präsentieren die „Blaulichtorganisationen“ sich den Altonaern und Achtung: Sie wollen natürlich auch Nachwuchs und Mitmacher werben. Also, wer etwas für die Gemeinschaft tun möchte, kann sich hier informieren und Kontakte knüpfen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr wieder mit unseren Partnern den Altonaer Blaulichttag präsentieren dürfen. Gerade in den letzten Monaten hat sich gezeigt, wie wichtig soziales Engagement in unserer Gesellschaft ist, weswegen das Ehrenamt in diesem Jahr viel präsenter sein wird.“

Sven Ebert, Center Manager des Mercado

Blaulichttage sind auf dem Land und in kleinen Städten nicht selten. Als Sven Ebert die Idee nach Altona importierte war der Start etwas holperig gewesen. Gute Ideen brauchen durchaus Zeit sich durchzusetzen. Doch jetzt ist die Blaue Meile eine gesetzte Veranstaltung.

Eine Komparsen-Rolle gewinnen

Am verkaufsoffenen Sonntag, den 07. November 2021, erstreckt sich die ‚Blaue Meile‘ vom Spritzenplatz über die Ottensener Hauptstraße, den Bahnhof Altona, die Neue Große Bergstraße bis zum Goetheplatz. Der Hingucker besonders für Kinder sind die Einsatzfahrzeuge der freiwilligen Feuerwehr, DLRG oder des DRK. An Infoständen, Ausstellungen in den Geschäften sowie vielen, integrierten Videoclips können Interessierte sich über die Arbeit der Institutionen informieren, Einblicke in die Arbeit der Helfer und Helferinnen bekommen und selbst aktiv werden.

Mit einem umfassenden Schutz- und Hygienekonzept sorgen die Veranstalter für eine sichere Teilnahme für alle Besucher und Besucherinnen. Natürlich haben auch die Geschäfte an diesem Tag geöffnet.

Für Freunde und Freundinnen der beliebten ZDF-Serie „Notruf Hafenkante“ lohnt sich ein Besuch der Stiftung „Menschen für Menschen“ im Rahmen des Blaulichttages, denn hier kann man mit etwas Glück eine Komparsen-Rolle gewinnen.

4. Altonaer Blaulichttag 2021

Wann: Sonntag, den 07. November 2021 von 13 – 18 Uhr
Wo: Spritzenplatz, Ottensener Hauptstraße, Bahnhof Altona, Neue Große Bergstraße & Goetheplatz
Eintritt: Umsonst & draußen

Print Friendly, PDF & Email