Der Audi Fashion Award fördert die Modedesigner von Morgen

Olivia Jones in charmanter Begleitung auf dem Audi Fasion Award Hamburg Foto: ganz-hamburg.deOlivia Jones in charmanter Begleitung auf dem Audi Fasion Award Hamburg Foto: ganz-hamburg.de
Die Ree Location stand beim ersten Audi Fashion Award ganz im Zeichen des Modedesign Nachwuchses aus Hamburg

Der kreative Modenachwuchs der AMD und HAW aus Hamburg zeigte erstmals beim Audi Fashion Award in der Ree Location seine Kreativität, das Gespür für Trends und lies Raffinesse bei vielen Entwürfen aufblitzen. Die jungen Modedesigner erhielten von Audi mit dem Fashion Award eine Plattform die eigenen Entwürfe professionell vor einem breiten Publikum und namhaften Größen der Modebranche zu präsentieren. Stets haben sich Auto-Design und Mode gegenseitig befruchtet.  Zur DNA von Audi gehört die Suche nach innovativen Ideen, neuen Formen und zukunftsweisenden Technologien. Gerade auch das, was Modemacher auszeichnet. Mit Closed, Escada, Umasan und Maloja hat Audi Partner gewonnen, die Bewertungskategorien perfekt verkörpern und die den Studenten unterstützend zur Seite stehen.

Auf dem Catwalk ging es zur Sache

Unter realen Bedingungen, unter den Augen einer kritischen und sachkundigen Jury überzeugten die 24 Finalisten und zeigten, dass sie ein Gespür für Trends und für das Lebensgefühl von heute und morgen haben. Ihre Entwürfe wurden in vier Kategorien: MODERN ICONS (stilsicher, ikonisch, modern, hochwertig und zeitlos), DYNAMIC PERFORMANCE (sportlich, funkional, beständig, belastbar, (be)schützend, innovativ), FLEXIBLE COMFORT (frei, fließend, organisch, ganzheitlich, durchdacht) und SOPHISTICATED ELEGANCE (luxuriös, elegant, exclusiv, anspruchsvoll, ästhetisch) auf dem Catwalk vor einem begeisterten und fachkundigem Publikum präsentiert. Den Abend moderierte charmant und sehr schön in einem roten Kleid Janin Reinhardt.

Ganz vorn steht für die Finalisten und Gewinnern natürlich die Öffentlichkeitswahrnehmung, die praktischer Erfahrung und der wertvolle Feedback der  Jury. Daneben gab es auch Geldpreise in Höhe von 2.000, 1.000 und 500 Euro  für den 1. bis 3. Platz. Die Gewinner dürfen darüber hinaus ein Praktikum bei dem Unternehmen, das sie betreut hat, absolvieren und bekommen zusätzlich einen Audi A1 für einen Monat zur freien Nutzung gestellt.

Beim Audi Fashion Award und der After Show Party (Musik von Sarah Farina – Berlin) gesehen: Oliver Jones in sehr charmanter Begleitung, Petra van Bremer (Model), die Sänger Johannes Strate  und Johannes Oerdng, Mario Galla (Modell), der Stylist  Boris Entrup, Rhea Harder (Schauspielerin) Viviana Beltran Velez (Miss Hamburg 2012), Prof. Susanne Müller-Elsner (AMD) die Kunstagentin Jenny Falckenberg-Blunck, Bernd Wehmeyer in Begleitung  (HSV), Diemar Elsässer (Chef Audi Region Nord).

In der Jury:

Renommierten Experten aus Design, Modeindustrie, Medien etablierte Modejournalisten und Blogger bewerteten die Entwürfe: u.a. Artemis Karoussos (Design Team – Audi). Daniel Wingate (Design Director – Escada), Christina von Barby (Senior Design Women – Closed), Manfred Wagner (Senior Design Men – Closed), Anja & Sandra Umann (Umasan), Julia Wallentin (Head of Design – Maloja), Marcus Luft (Ressortleiter Mode – Gala), van Dinther & Sarah Gottschalk (This is Jane Wayne), Alice Pieper (Chefdesignerin – Nya Nordiska).