Der Wi mook dat! Aktionstag

WimookdatWimookdat 2014 das Gebr. Heinemann Team Foto: Michael Schott

Gutes Tun leicht gemacht, Hamburger Unternehmen engagieren sich für gemeinnützige Projekte. Jetzt anmelden!  

von Claudia Schulz
„Unser Ziel ist es, Hamburgs Unternehmen für soziales und ökologisches Engagement zu begeistern und zu mobilisieren“, sagte mir Claudia Seehusen die Initiatorin von Wi mook dat! Hanseatischen Unternehmenskultur das ist auch soziales Engagement. Beim 2. Wi mook dat!-Aktionstag am 18. September 2015 haben Hamburgs Unternehmen auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, sich mit Mitarbeitern und Zeit für die gute Sache zu engagieren. Von der Kinder- und Jugendhilfe über die Seniorenbetreuung bis hin zum Umwelt- und Naturschutz – zahlreiche Hamburger Einrichtungen sind auf helfende Hände und finanzielle Unterstützung angewiesen. Anmeldeschluss für interessierte Unternehmen ist der 29. Mai 2015. Unternehmen wie Gebrüder Heinemann, Hauni Maschinenbau AG, das Madison Hotel Hamburg oder KlimaINVEST Green Concepts, die bereits in 2014 erfolgreich teilgenommen haben, sind auch in diesem Jahr bereits wieder mit dabei.

Der 1. Wi mook dat!-Aktionstag fand im September 2014 statt: 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versammelten sich im gesamten Stadtgebiet und unterstützten gemeinnützige Einrichtungen bei Arbeiten aller Art. Das Team der Gebrüder Heinemann errichtete beispielsweise einen neuen Sandkastenbereich in der Stadtteilschule Wilhelmsburg: „Wir haben während der Aktion sofort Feedback von den Kindern bekommen und gemerkt: Heute tun wir etwas Gutes“, so Dr. Wolfang Thiele (Leiter Human Resources). Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Madison Hotels sind von der Aktion überzeugt: „Es hat sehr viel Spaß gemacht gemeinsam bei herrlichem Wetter unser soziales Engagement zu zeigen.“ Das Team sammelte für das Projekt Das Geld hängt an den Bäumen knapp 1.000 kg Äpfel und unterstütze damit Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung. Neben der tatkräftigen Hilfe wurden für die benötigten Arbeitsmaterialien zusätzlich über 10.000 Euro gespendet.

Logo

Wi mook dat

Die positive Bilanz des Vorjahres veranlasst Claudia Seehusen und Anja Engelke von MAKING SENSE, den Anpack- und Mitmachtag auch in diesem Jahr wieder ins Leben zu rufen. Bis zum 29. Mai 2015 haben Hamburgs Unternehmen daher die Möglichkeit, sich für den 2. Wi mook dat!-Aktionstag anzumelden. Insgesamt stehen 20 gemeinnützige Projekte aus dem gesamten Stadtgebiet in den Bereichen Kinder- und Jugendliche, Menschen mit Behinderung, Obdachlose, Familien, Senioren sowie Umwelt- und Naturschutz zur Auswahl, die in Teams von 6-20 Personen unterstützt werden sollen.
Das Tätigkeitsspektrum umfasst neben Gartenarbeiten und handwerklichen Tätigkeiten auch gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge mit den betreuten Personen, die aufgrund fehlender Ressourcen ansonsten nicht möglich wären. Der BUND Landesverband Hamburg e.V. war bereits im Vorjahr Partner und freut sich auch in diesem Jahr auf Mithilfe von Seiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: „Ich bin begeistert – man sieht, dass es den Leuten Spaß macht“, sagt Wolfram Hammer vom Projekt „Lebendige Alster“.

Mit der Teilnahme am Aktionstag stärken Hamburgs Unternehmen durch sichtbares soziales oder ökologisches Engagement nicht nur ihr positives Image, sie erhalten darüber hinaus Einblicke in fremde Lebenswelten und eröffnen sich neue Kontaktmöglichkeiten. Die gemeinnützige Arbeit ermöglicht gemeinsames Team-Building und fördert auch innerhalb des Unternehmens die sozialen Kompetenzen. Anja Engelke, ebenfalls Initiatorin von Wi mook dat! ist von den unternehmerischen Vorteilen überzeugt: „Durch gesellschaftliches Engagement positioniert man sich als attraktiver Arbeitgeber – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind stolz, für ein verantwortungsbewusstes Unternehmen zu arbeiten.“

Alle Informationen zum Aktionstag, den Projekten und der Anmeldung finden Sie auf www.wimookdat.de.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial