Gut behütet: das IDEE 147. Deutsche Derby in Hamburg Horn

IDEE 147. Deutsches Derby© ganz-hamburg.de

Trainer Andreas Wöhler war am Sonntag auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn der große Gewinner im IDEE 147. Deutschen Derby.

Derby-Rennen haben ihre ganz eigenen Gesetze und gehen immer wieder überraschend aus. Dieses Mal war es spannend, denn ein Außenseiter, der dreijährige Hengst Isfahan, schaffte nach einem mitreißenden Finish den Derbysieg in Hamburg Horn beim 147. IDEE Deutschen Derby. Mit einem Kopf-Vorteil rettete Isfahan unter dem italienischen Jockey Dario Vargiu den Sieg vor dem mächtig heranrauschenden Savoir Vivre unter Frederik Tylicki. Der Gütersloher Trainer Andreas Wöhler, der auch in Personalunion Züchter des Triumphators ist, errang das begehrte Blaue Band bereits zum vierten Mal. Wer bei diesem Rennen auf Favoriten gewettet hatte, ging leer aus, denn 2016 war das Jahr der Außenseiter.

Für die Hamburger Gesellschaft ist das Deutsche Derby durchaus ein beliebter Pflichttermin. Über 450 vom Hamburger Rennclub und PR-Lady Marietta Andrae geladene Gäste tummelten sich bei tropischer Luftfeuchtigkeit auf der Terrasse des NH Hotels. Ohne Namen zu nennen, outeten sich doch etliche Anwesende als Pferde-Nicht-Experten. Eindeutiger Blickfang und sehr beliebtes Gesprächsthema waren natürlich die fantasievollen Hutkreationen vieler Damen.

Von ganz-hamburg.de auf Terrasse des NH-Hotels gesehen

Frederike von Ehren und Hannelore Lay, die uns anvertraute: „sie hofft auf Glück in der Liebe und nicht im Spiel“,  Schauspielerin Sandra Quadflieg sehr apart im weißen Kleid vom Hamburger Designer Zwei Körper und mit Fascinator von Behütet – Birke BreckwoldtGrit Weiss und Prof. Dr. Joe Groebel setzen beide wenig, obwohl Joe Groebel schon meint, das er Glück beim Setzen vertragen könne – Grit Weiss dazu: „Glück im Spiel = Geld für die Liebe“  Wir hoffen, dass es klappt. Ehepaar Tanger wettet immer zum Hauptrennen. Weil vorher zu aufgeregt. Haben Glück in der Liebe und beim Wetten. 

Olaf Schmidt (Tiffany-Store Manager) geht einmal im Jahr zum Pferderennen, hat schon mal gewettet und nichts gewonnen, verriet er uns mit einem Lächeln. Guido Dührkopp ist ganz klar beim Wetten dabei. Vor 15 Jahren hat er das erste Mal in Horn gewonnen, dann nur noch verloren. Hat dafür Glück in der Liebe und sieht das daher positiv.“

Marianne und Günther Ehnert (Charity Blauer Ball): „Ich bin ein Horner-Jung und hier geboren. Für uns beide ist es Kult zur Rennbahn zu gehen. Seit 45 Jahren schon! Wir wetten kleines Geld, man muss auch ein bisschen Stress haben – und Spaß natürlich. Klar haben wir schon einmal gewonnen.“ Petra Engelking  meinte zum Thema Wetten: „ich ziehe immer nur die Nieten und hab kein Glück, daher eher nicht wetten“ Philip Pfeiffer – kann bestätigen, dass wir eher Glück in der Liebe haben. 

Weiterhin beim Deutschen Derby erblickt: Bürgerschaftsvizepräsident Dietrich Wersich (CDU), die unbehütete TV-Moderatorin Susan Atwell, Eugen Block in Begleitung von Tochter Christina Block und Enkelinnen, Katja Suding, Star Architekt André Poitiers, Bernd Aufderheide (Messe Chef), Model Petra van Bremen, Andreas Rehberg (Chef Grossmann & Berger) sowie Kai Baumann (Pomellato), Florian Braun (Unger)Beim Hutwettbewerb gewann die Hamburgerin Heike Fischer mit einer Kreation von Gaschler Hut (Hamburg St. Georg).

Ergebnisse und Infos: http://www.galopp-hamburg.de/

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial