Dickes Ding: U-Bahnstation Schlump überraschend umbenannt

U-Bahnstation SchlumpfAus der U-Bahn Station Schlump wird die U-Bahnstation Schlump Foto: anonym

Unregelmäßigkeiten bei der Hochbahn – aus der U-Bahnstation Schlump wurde die U-Bahnstation Schlumpf!

Tja, da haben sich am Welt-Schlumpf-Tag – ja, ja so etwas gibt es wirklich – etliche Fahrgäste der U3 sich die Augen als die Bahn in die U-Bahnstation Schlump einfuhr, verwundert gerieben. Klammheimlich, ohne jede Ankündigung, Bürgerbeteiligung oder Diskussion wurde die frequentierte Station von kleinen blauen Kerlen, die es faustdick hinter den Ohren haben, aus Belgien übernommen.

 

U-Bahnstation Schlumpf in Hamburg

Nicht mehr mit der Station Schlump. Es heißt jetzt Schlumpf…

Kriminelle Schlümpfe?

Schlümpfe sind bei weitem nicht so harmlos, wie allgemein angenommen wird. Zwar fehlen verläßliche amtliche Statistiken, doch in unserem Redaktionsarchiv haben wir einige Fälle notiert. Vor 12 Jahren wurden sie in Oberammergau als Rädelsführer bei einer Massenzechprellerei aktenkundig. Beim Start der Matjes Saison 2007 in Hoek van Holland haben acht Schlümpfe die Bühne gestürmt. Sie wollten den Matjes zu befreien um ihn dann wieder in der Nordsee auszusetzen. Ein Sondereinsatzkommando der Königlich Holländischen Polizei schob dem aber ein Riegel vor. Vor zwei Jahren zeigten sie in Dänemark einen harmlosen Pølser-Budenbesitzer beim Könglichen Dänischen Tierschutzverein an, weil er mit Hot Dogs (sogenannten heißen Hunden) einen schwunghaften Handel betrieb. Das auch in Dänemark der Verkauf von heißen Würstchen kein Verbrechen ist, störte die blauen Wichte nicht im geringsten. Nun, dieses Jahr haben sie in Hamburg ihr übles Spiel getrieben. Wie so häufig in Hamburg, hat hier der Senat und die Polizeibehörde total versagt.

Hamburger Hochbahn scheinbar ahnungslos

Nachfragen bei der Hamburger Hochbahn haben jedenfalls auch nichts ergeben. Die dortigen Damen und Herren gaben sich gänzlich ahnungslos. Wir sprachen mit einem gewissen Herr Hase. Mehr als ein, interessant – das müssen wir uns einmal anschauen, aber erst muss ich noch meine Monatskarte erneuern, ist bis jetzt nicht heraus gekommen. Nun ja, wir sind uns sicher, das ist der Beginn einer ganz großen Story und bleiben dran.

Sachdienliche Hinweise richten Sie bitte an redaktion@ganz-hamburg.de oder Sie senden einen schlumpfigen Gruss mit einem Schlumpf-Foto mit dem Hashtag #TeamSchlumpf2016 auf Facebook, Instagram oder Twitter als Post. Außerdem wird auf der Facebook-Seite von Schleich (dem Hersteller von Schlumpf-Figuren) eine Verlosung stattfinden, bei der alle Schlumpf-Fans ein hochwertiges Überraschungspaket von Schleich gewinnen können. Na denn, wenn es der Wahrheitsfindung dient…

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial