Die 3. Hamburger Immobiliennacht im TORTUE Hamburg

Ansicht Innenhof mit Menschen im Hotel Tortue HamburgDie 3. hamburger Immobiliennacht im Tortue Hotel. Der Netzwerk-Event für die Hamburger Immobilienbranche (c) Henke Relations

Der zweite Dienstagabend im September stand ganz im Zeichen von Grundstücken, Häusern und Projekten bei der 3. Hamburger Immobilennacht im TORTUE Hotel in der Bar Noire. Immobilen sind mittlerweile ein wichtiger Wirtschaftszweig mit mehr als 11.000 Unternehmen, die in der Immobilienwirtschaft tätig.

Doch was es bisher nicht gibt war ein regelmäßiger Netzwerk-Treffpunkt für Macher, Entwickler, Entscheider und Visionäre der Branche. Dies änderte sich nun mit der zum dritten Mal stattfindenden Hamburger Immobiliennacht.

Gruppenaufnahme Hamburger Immobiliennacht
3. Hamburger Immobiliennacht: Robert Graubner, Christian Völkers, André Poitiers (c) Henke Relations

Gunnar Henke von Henke Realtions hat zusammen mit die Initiator Christian von Järten (VON JÄRTEN & CIE Immobilien) dem Hauptsponsor der MAGNA REAL ESTATE dieses neue Netzwerk-Event für die Player der Immobilienbranchen geschaffen. Als weitere Partner waren Dirk Jessen (Mazars), Dr. Sebastian Kühl und Dr. Friedrich‐Carl Freiherr von Gersdorff (RA-Kanzlei Huth Dietrich Hahn) und Philipp Stodtmeister (Frankfurter Bankgesellschaft) dabei.

Gruppenaufnahme Hamburger Immobiliennacht
3. Hamburger Immobiliennacht: Christian von Järten, Jörn Reinecke, David Liebig, Gunnar Henke (vl) (c) Henke Relations

Themen des Abends

Genug interessanten Gesprächsbedarf gab es allemal, denn auch wenn die Zinsen auf einem historischen Tiefstand sind, die aktuellen Herausforderungen haben es in sich. Seien fehlende oder zu teure Grundstücke, Auflagen der Stadt, Planungsverzögerungen durch Bürgerinitiativen oder den NABU, der professionell Projekte verhindert und ausbremst, oder die gestiegenen Baukosten. Immobilien müssen über lange Zeiträume geplant werden und wirtschaftlich sein. Wie wird sich die digitale Transformation auf den Markt auswirken? Das war der Inhalt vieler Gespräche und Unterhaltungen.

Gunnar Henke hat zum Glück auf eine langweilige Podiumsdiskussion verzichtet. So war der Abend durch den persönliche Austausch in kleiner oder größerer Runde, einem exzellenten Flying Büfett, getoppt durch Britta Rusts Piekfeine Brände und coolen Klängen des Hamburger Saxophonisten Inusa Dawuda geprägt.

Gruppenaufnahme Hamburger Immobiliennacht
3. Hamburger Immobiliennacht: Jörn Reinicke (Vorstand Magna), Ian Karan, David Liebig (Vorstand Magna) (vl) (c) Henke Relations

Von ganz-hamburg.de unter den rund 240 Gästen beim Netzwerken gesehen: Hadi Teherani, Frank Bohlander (Quantum), Christian Philipp Völkers (Engel & Völkers), André Poitiers (Poitiers Architekten), Marc K. Thiel (Gerch Group), Marcus Huckfeldt- Weber (Adolf Weber KG), Olaf Drossert (Becken Immobilien), Ian Karan (Unternehmer und ehemaliger Hamburger Senator für Wirtschaft und Arbeit), Dietrich Schulze van Loon (PR).

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial