Die St. Pauli Lions packen Lebensmitteltüten für die Grundschule St. Pauli

Ein Mann und eine Frau, beide mit Corona-Schutzmaske, packen Lebensmitteltüten in HamburgDie Lions St. Pauli packen Lebensmitteltüten (c) Lions St. Pauli

Nicht schnacken – sondern anpacken. Praktische Hilfe in Corona-Zeiten ist wichtig

Direkt vom Bauernhof Kartoffeln, Blumenkohl, Gurke,  Äpfel und dazu Nudeln, Ketchup und Süßigkeiten wurden von den St. Pauli Lions in Taschen verpackt und über die Grundschule St. Pauli verteilt. Durch Spenden konnte der Club diese Verteilung vornehmen. 

Das Problem für viele nicht so gut gestellte Familien in St. Pauli: Die Kinder erhalten im normalen Schulbetrieb täglich ein oftmals bezuschusstes oder sogar kostenfreies Mittagessen. Doch jetzt während des Corona Lockdowns sind alle Schulen geschlossen und das reißt bei einigen Eltern in St. Pauli ein dickes Loch ins Portemonnaie. Denn, viele verdienen im Moment auch weniger Geld.

Aus diesem Grund hat die Schulleiterin der Grundschule St. Pauli alle Eltern angeschrieben und gefragt, wer sich eine Tasche mit Lebensmitteln abholen möchte. Die St. Pauli Lions haben die Lebensmittel besorgt und den auch von Corona betroffenen Start-up-Gastronomen vom Restaurant BUDDELS in der Deichstraße als Hilfe gewinnen können. Es hat direkt den Einkauf im Hofladen eines Bauernhofes vorgenommen.

Am Donnerstag dieser Woche wurden dann die Taschen der Schulleiterin übergeben und verteilt. Allein in Hamburg gibt es über 40 Lions Clubs, einer davon ist der Lions Club Hamburg-St. Pauli mit 35 Mitgliedern.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de