Ein neuer Transporter für die Hamburger Tafel

Sprinterübergabe vor dem Hamburger Ding am NobistorTomislav Karajica (Geschäftsführer von Home United), Mats Regenbogen (Vorstandsvorsitzender der Hamburger Tafel) sowie Wolfgang und Gabriela Demel von ANKER HAMBURG Foto : Thorge Huter

Home United und die Stiftung ANKER HAMBURG übergeben einen neuen Sprinter an die Hamburger Tafel.

Mit einem Handschlag vor dem Hamburger Ding wurde die Übergabe am Montag besiegelt: Gemeinsam mit Gabriela und Wolfgang Demel von der Stiftung ANKER HAMBURG übergab Home United-Gründer Tomislav Karajica den neuen Transporter an Mats Regenbogen, den 1. Vorsitzenden der Hamburger Tafel.

Pro Woche versorgt die Hamburger Tafel ca. 30.000 Bedürftige. Da kommt einiges an Volumen und Gewicht zusammen. Die rund 120 Ehrenamtler der Hamburger Tafel fahren in der Woche rund 3.000 Kilometer um die Lebensmittel zu transportieren. So werden Bedürftige direkt unterstützt und Lebensmittel müssen nicht vernichtet und verschwendet werden.

Die Hamburger Tafel ist ein Netzwerk, das allen Beteiligten nützt und Mehrwerte schafft. Hier gibt es eine Brücke zum Hamburger Ding, dem ersten Cross Community Space von Home United auf dem Kiez am Nobistor.

„Die Helferinnen und Helfer der Hamburger Tafel leisten einen großartigen Beitrag für unsere Stadt, das möchten wir nach Kräften unterstützen. Mit dem Hamburger Ding haben wir einen Ort der Begegnung geschaffen – soziale Verantwortung heißt für uns aber auch, an diejenigen zu denken, denen es am Nötigsten fehlt.“

Tomislav Karajica bei der Übergabe des Transporters

Doch es gibt nicht nur den Fahr- und Auslieferungsdienst. Dazu gibt es auch Büroarbeit. Home United stellt der Tafel ein Kontingent an Flex Desks im Hamburger Ding zur Verfügung. Zur Wahl stehen unter anderem Schreibtische auf dem Laufband und komfortable Sessel mit Blick über St. Pauli. Eine Umgebung, die zu neuen Ideen inspiriert und in der sich Gleichgesinnte finden, um gemeinsam anzupacken und Projekte in die Tat umzusetzen.

United Cyber Space Raum im Hamburger Ding
E-Sports auf höchstem Niveau der United Cyber Space im Hamburger Ding © ganz-hamburg.de


Auch den kürzlich eröffneten United Cyber Space im Hamburger Ding dürfen die Mitglieder der Hamburger Tafel fortan unentgeltlich nutzen. Computer-Spiele wie League of Legends und Super Mario Kart laden dazu ein, in virtuelle Welten einzutauchen und dabei einfach einmal abzuschalten.

Print Friendly, PDF & Email