Endlich: Kiel bekommt erstes Sternerestaurant ‚Ahlmanns‘

Gusto 2017Gusto 2017

Wenn es ums Essen & Trinken geht können sich die Freunde des guten Geschmacks in Kiel freuen. Das Ahlmanns hat sich einen Stern erobert! In Hamburg Ottensen funkelt jetzt das Petit Amour.

Mathias Apelt heißt der erste Sternekoch der Landeshauptstadt. Seit 5 Jahren verantwortet er die Küche im Romantik Hotel Kieler Kaufmann, das sich Anfang 2016 einem umfassenden Neu- und Umbau unterzog. Im neuen Gourmet-Restaurant ‚Ahlmanns` tischt Apelt mit seinem jungen Team feinste Tafelfreuden auf. „Wir sind sehr stolz, dass das Romantik Hotel Kieler Kaufmann mit dem ersten Michelin-Stern Kiels gekürt wurde“, sagt Gastgeber Carl-Heinz Lessau. Und auch der Gusto Restaurantführer würdigt das neue Gastronomiekonzept mit 7 von 10 Pfannen.

Ein weiteres Restaurant in Schleswig-Holstein darf sich erstmals zur Sterneklasse zählen: ‚Villa Mare – Balthazar‘ an der Travemünder Promenade. Das Team um Küchenchef Oliver Pfahler komplettiert die historische Atmosphäre der Villa mit klaren Akzenten in der Küche.

Gault Millau

Gault Millau 2017 Foto: Susanne Plaß

Auf der Insel viel Bewegung

Auf Sylt verlor das Fährhaus Munkmarsch seine zwei Sterne, da Küchenchef Alexandro Pape eine Neuausrichtung fern der Gourmetküche vollzog. Auch der Gusto hat das Fährhaus aus der Bewertung genommen, dafür aber Papes neues Restaurantkonzept ‚Brot und Bier‘ in Keitum mit 6 Pfannen bewertet.

Das Restauant ‚Courtier‘ in Weissenhaus Grand Villag Resort & Spa wurde unter der neuen Küchenleitung von Christian Scharrer mit einem Michelin-Stern, 18 von 20 Gault Millau-Punkten und 9 Pfannen im Gusto eingestuft. „Bei unserem Testbesuch haben wir eine grandiose Weiterentwicklung von Christian Scharrer und deutliche Unterschiede zu seinem Stand im Buddenbrooks feststellen können“, erklärt Manfred J. Oberhäußer, Herausgeber vom Gusto, die hohe Bewertung. Und Frank Nagel, Geschäftsführer in Weissenhaus Resort, darf sich über die Auszeichnung ‚Hotelier des Jahres 2017‘ im Gault Millau freuen.

In Hamburg Rotherbaum verlor die Sizilianerin Anna Sgroi mit ihrem gleichnamigen Restaurant den Stern. Dafür leuchtet ein neuer über dem ‚Petit Amour‘ von Boris Kasprik und Oliver Grimm in Hamburg-Ottensen.

Der Guide Michelin Deutschland 2017 listet 292 besternte Restaurants auf. Laut Chefredakteur Ralf Flinkenflügel: „gibt es in der gastronomischen Top-Liga den Trend zum Casual Fine Dining, der auch ein jüngeres Publikum anspricht.“ Die 54. Ausgabe der roten Gourmet-Bibel kostet 29,90 Euro.

Der Gault Millau Deutschland 2017 ist Vielreisenden ein genussversprechender Wegweiser zu den Top-Adressen mit seinen teils süffisanten Texten. Der 34. Gault Millau im Christian Verlag GmbH kostet 34,99 Euro.

Der Gusto Guide ist ab Januar 2017 im Buchhandel für 24,90 Euro oder ab sofort online unter www.gusto-online.de

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial