Erdbeerhof Glantz: Die Erdbeere hat es dieses Jahr eilig und ist lecker!

Enno Glantz vom Erdbeerhof Glantz präsentiert frische ErdbeerenEnno Glantz in seinem Hofladen in Dehlingsdorf mit der frischen Erdbeerernte © Norbert Schmidt

Norddeutschlands schönste und leckerste Frucht, die Erdbeere, ist wieder da. Die Sonne macht’s möglich: Die Freiland-Erdbeeren, die immer am besten schmecken, sind so früh wie lange nicht mehr. Jeden Morgen wird die Frühsorte Flair, die im geschützten Anbau heranreifen durfte, in die rund 135 Glantzschen Erdbeerhäuser in Hamburg angeliefert. Auch die beliebten Selbstpflückfelder des Erdbeerhofs Glantz in Ammersbek, Delingsdorf, Norderstedt und Oststeinbek sowie in Hamburger Stadteilen Farmsen, Öjendorf und Rahlstedt sind wieder geöffnet.

Enno Glantz, der Chef des gleichnamigen Erdbeerhofes, ist mit der diesjährigen Qualität zufrieden. Die sei dieses Jahr sehr gut, denn reichlich Sonne und der wenige Regen wirkt sich positiv auf den Geschmack aus. Auch der Ertrag, nicht ganz unwichtig für einen landwirtschaftlichen Betrieb, ist gut ausgefallen. Es gab über den Winter und im Frühjahr so gut keine Kälteschäden. Die Preise sind immer Tagespreise. Doch aufgrund der guten Ernte geht Enno Glantz von stabilen Preisen auf Vorjahresniveau aus.

Dabei, dass darf nicht vergessen werden, gerade die Preisexplosion bei den Kraftstoffen, steigende Preise bei Düngemitteln und die Erhöhung des Mindestlohns belasten die landwirtschaftlichen Betriebe kräftig. Über kurz oder lang werden die Preissteigerung an den Verbraucher weitergegeben. Das sagt die wirtschaftliche Logik.

Wenn die Flair abgeerntet ist folgt die folgt die saftige Frühsommersorte Magnum. Im Sommer ist dann die lecker-aromatische Verdi die Hauptsorte. Wenn die Tage schon kürzer werden betritt die Spätsommersorte Malwina die Bühne. Im Hochsommer beginnt auch die Himbeerernte.

Erdbeeren sind nicht nur lecker, sie sind auch gesund

Übrigens, Erdbeeren schmecken nicht nun himmlisch, laut Rostocker Wissenschaftlern sind sie auch noch gesund. Wer 8 Wochen täglich ein Pfund Erdbeeren verputzt hat, der verbessert seine Blutdruck-, Cholesterinwerte und auch die Entzündungsmarker werden positiv beeinflusst. Ebenso profitiert die Darmflora. Aber keine Angst, Erdbeeren werden nicht rezeptpflichtig oder gar nur noch in Apotheken verkauft.

Wichtig ist dabei immer, Erdbeeren sind eine Frischefrucht. Lagerung bekommt ihnen nicht besonders gut und Vitalstoffe gehen schnell verloren. Wer in einem der Glantzschen Erdbeerhäuschen die rote Frucht kauft, kann sich sicher sein, dass sie in der Regel am Tag vorher geerntet wurde. Außerdem minimiert man lange Transportketten. Das ist auf jeden Fall umweltfreundlich.

Eine weitere gute Nachricht gibt es aus Delingsdorf. Das alljährliche sehr beliebte Hoffest des Erdbeerhofs Glantz, mit seinem bunten Programm für die ganze Familie und viel Pferdesport zum Ende der Erdbeersaison, findet nach der Corona-Zwangspause wieder am letzten Juliwochenende statt.

Print Friendly, PDF & Email