Für Sie erkundet: Spielbanken und Nightlife in Hamburg

RouletteRoulette Foto: ganz-hamburg.de

Rüdiger Stein-Bendes hat sich die Hamburger Spielcasinos und Spielbanken einmal angesehen

Eine Stadt wie Hamburg bietet seinen Bewohnern und Besuchern viele einzigartige Gelegenheiten, eine unvergessliche Zeit zu verbringen. Darunter befinden sich, neben Bars, Konzerthallen, Restaurants und Museen nicht zuletzt auch einige Spielbanken. Rüdiger von Stein-Bendes hat sich das Angebot genauer angesehen.

Die besten Spielbanken in Hamburg

Das Glücksspiel ist in der norddeutschen Metropole noch nicht so lange wie man vermuten möchte, ansässig: Erst im Jahr 1978 hat die Spielbank Hamburg hier Standorte auf einer Basis einer 1977 erteilten Konzession eröffnet.

Derzeit kann man sich in Hamburg gleich an sechs Standorten im Glücksspiel versuchen: Die Spielbanken Esplanade (die Zentrale), Mundsburg, Reeperbahn, Steindamm (am Hauptbahnhof) und außerhalb der Stadt in Schenefeld und im Aquarmarin Casino Hittfeld. Wer also einmal nicht ein Casino online besuchen möchte, sondern die Roulettekugel tatsächlich rollen sehen möchte, der hat in und um Hamburg herum einige Möglichkeiten.

Spielcasino bei Nacht
Das Spielcasino Hamburg Esplanade © ganz-hamburg.de

Spielbank Esplanade

Einen Hauch von Glamour und Eleganz prägt die Spielbank Esplanade. Schon die Räumlichkeiten geben einiges her. Es handelt sich um ein historisches Gebäude, 1907 als Grand Hotel erbaut, dass erst im Jahr 2007 zum Casino umgebaut wurde. Zusätzlich zur stilvollen Stimmung trägt hier der striktere Dresscode bei, der hier sowohl für Männer als auch Frauen gilt.

Hier werden Roulette, Black Jack und Poker gespielt und eine elegante Bar bietet noch hochwertige Cocktails und Snacks. Das im gleichen Haus untergebrachte Restaurant Tarantella gehört zu den Hamburger Top Adressen und ist nicht mit einem Spielbankbesuch verbunden.

Eine Restaurant Terrasse mit Sonnenschirmen
Die Terrasse des Restaurant Tarantella © ganz-hamburg.de

Ohne Zweifel ist die Spielbank Esplanade einer der eleganteren Orte, um in Hamburg einen Abend zu verbringen, und eignet sich hervorragend für einen spannungsgeladenen Abstecher.

Eingangstür zum Casino Reeperbahn
Casino Reeperbahn in Hamburg St. Pauli © ganz-hamburg.de

Spielbank Reeperbahn

Die Reeperbahn von St. Pauli ist einer der Fixpunkte für jeden, der Hamburg besucht. Die Spielbank Reeperbahn ist dort leicht zu finden, denn sie liegt direkt am Anfang der Kiezmeile gegenüber der berühmten “Tanzenden Türme”. Im Casino Reeperbahn finden sich sowohl Roulettetische, als auch Tische für Black Jack. Für echte Casino-Atmosphäre ist also gesorgt. Pokern kann man in dieser Spielbank dafür allerdings leider nicht. Wenn man also sowieso vorhat, die Reeperbahn zu erkunden, um dort eine unvergessliche Nacht zu verbringen, so kann man in der Spielbank Reeperbahn einen tollen Abstecher machen, um etwas Roulette zu spielen.

Casino Schenefeld Foto: ganz-hamburg.de
Casino Schenefeld Foto: ganz-hamburg.de

Spielbank Schenefeld

Zwar etwas außerhalb von Hamburg, aber unweit der Hamburger Stadtgrenze, befindet sich die Spielbank Schenefeld. Der Glücksspiel-Tempel befindet sich direkt im Einkaufszentrum Schenefeld, und hat eine ganze Reihe von Spielmöglichkeiten zu bieten: Roulette kann etwa an gleich sechs Tischen gespielt werden. Acht Pokertische, sowie zwei Black Jack Tische, sowie über 300 Automaten runden das breite Angebot ab. In Schenefeld findet regelmäßig Poker-Turniere statt. Die Spielbank hat ein großes Angebot an Spielen in der Metropolregion Hamburg.

Spielbank Seevetal/Hittfeld

Das Aquamarin Casino Seeveta ist ein Themencasino und in seiner Art einmalig in Deutschland. Blickfang ist ein großes 8000 Liter in dem Hunderten von Fischen schwimmen. Im Hittfelder Casino stehen 140 Spielautomaten mit dem Niedersachsen-Jackpot und ein Multi-Roulette. Es gibt kein Großes Spiel. Als Dresscode wird gepflegte Freizeitkleidung vorgeschrieben.

Hamburg als Unterhaltungs-Mekka

Legendär ist die Reeperbahn von St. Pauli (auch der Kiez genannt) mit seinen vielen Seitenstraßen, bei der man sich rund um die Uhr vergnügen kann – sei es in einer der vielen Bars, Clubs,Restaurants, Imbissen oder gar in der Spielbank, die wir weiter oben vorgestellt haben.

Entwurf des neuen Astra Brauhaus
Das Astra Brauhaus startet auf der Reeperbahn Foto: Astra

Und was Bars betrifft, so kann Hamburg in Deutschland nur noch Berlin das Wasser reichen: Die Barbara Bar auf der Reeperbahn, das neue Astra Brauhaus, die Hooters Sportsbar oder die intimeren und angesagten Cocktailbars wie das Clockers, The Chug Club und das Walrus, nur um einige wenige zu nennen. Ein coolen Panormablick über Hafen und Stadt bietet die exzellente Skyline Bar 20up im Empire Riverside Hotel.

Eröffnung Hooters Sportsbar Hamburg St. Pauli
Hooters-Girls Foto: ganz-hamburg.de

In allen Restaurant-Rankings liegt Hamburg regelmäßig auf den vorderen Plätzen. Die Hamburger Gastronomie zeichnet sich durch ein hohes Qualitätsniveau aus. Wer die Gabel auf dem Kiez schwingen möchte, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Vom Imbiss Heiße Ecke schräg gegenüber der berühmten Davidwache bis zum clouds -Heaven’s Bar & Kitchen oben in den Tanzenden Türmen. Empfehlenswerte Adressen sind der Kult-Italiener Cueno in der Davidstraße, das beliebte Brachmann’s Galeron, das Hæbel in der Paul-Roosen-Straße, Han Mi in der Kleinen Seilerstraße oder die Mexiko Strasse Taquería in der Detlev-Bremer-Straße.

Landungsbrücken Hamburg Brücke 10
Durchaus lecker – Fischbrötchen und Astra bei der Brücke 10 Foto:

Fischbrötchen

Wer Fischbrötchen sucht, sollte zu den St. Pauli Landungsbrücken – Brücke 10 – oder in die Gastro- oder Fischmeile Große Elbstraße, hier gibt es von volkstümlich bis edel (Hummer Pedersen) alles, gehen.

Hamburg hat sehr viel zu bieten: Neben tollen Restaurants, Bars und allgemein einem sensationellen Nightlife, sind auch einige Spielbanken echte Highlights, die man nicht verpassen darf.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial