Eugen Block lud zum Neujahrspunsch unter‘m Dach ins Grand Élysée

Eugen Block mit Hamburgs ersten BürgermeisterStephan von Bülow, Eugen Block mit Eva-Maria und Dr. Peter Tschentscher (c) Tom Menz

Gut bedachte Rückschau und Ausblick zum Jahreswechsel im Grand Élysée

Zu seinem traditionellen, nunmehr 10. Neujahrspunsch unter dem Vordach des Grand Élysée konnte Hotelier Eugen Block am Montagabend rund 350 Gäste willkommen heißen. Als Ehrengast war Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher, der ein Grußwort an die Festgesellschaft richtete, dabei.

Er hoffe, so Tschentscher, auch im nächsten Jahr, nach der kommenden Bürgerschaftswahl, in derselben Position wieder an dem Neujahrsempfang unter dem Dach des Grand Élysée teilzunehmen.

Das Schöne am Neujahrespunsch ist die stets lockere und kommunikative Atmosphäre. Die beste Basis für angeregte Gespräche, die das alte Jahr Revue passieren lassen und einen Ausblick auf 2020 geben.

Familie Block beim Neujahrespunsch
Familie Block: Philipp, Christina, Christa und Eugen Block (vl) (c) Tom Menz

Als Co-Gastgeber/innen fungierten dabei Tochter Christina, Sohn Philipp und Ehefrau Christa Block sowie Hoteldirektor André Vedovelli.

In seiner Ansprache blickte Eugen Block zunächst auf die drei Highlights des Grand Élysée im vergangenen Jahr 2019 zurück: die Eröffnung der neuen Dachterrasse „Top Seven“, die Rotary Convention sowie den umsatzstärksten Herbst der gesamten Hotelgeschichte.

Gruppenbild beim Neujahrespunsch unterm Dach im Grand Élysée
Stephan von Bülow mit Isabell Kahlert und Marcell Jansen (c) Tom Menz

„Insgesamt verzeichnete das Grand Élysée im letzten Jahr mehr Gäste, Veranstaltungen und ein gesundes Wachstum in allen Bereichen“, so Block. „Das Jahr 2019 war das erfolgreichste der gesamten Hotelgeschichte, und in 2020 werden wir diesen Erfolg noch übertreffen. Für unsere schöne neue Dachterrasse wünsche ich mir viele tolle Sonnentage, damit unsere Gäste den herrlichen Ausblick genießen können. Die Vielfalt des Grand Élysée weiterzuentwickeln, macht mir immer Freude. Wenn man ein Hotel in eine europäische Spitzenposition führen will, muss man es stetig optimieren.“

Eugen Block
Gruppenbild mit Marek Erhardt
Touché Sänger Karim Maataoui, Freundin Jeanette Corleis
und Schauspieler Marek Erhardt (vl) (c) Tom Menz

Wie er abschließend bekanntgab, werde das Grand Élysée in 2020 knapp zwei Millionen Euro in die Modernisierung des Boulevard Cafés und
der Zimmer, in den Wellness-Bereich sowie in die Digitalisierung investieren. Sein Wunsch:

„Mehr Gäste, mehr Veranstaltungen, und in allen Bereichen ein gesundes Wachstum. Möge das neue Jahr ebenso positiv und erfolgreich werden wie das vergangene!“

Gäste beim 10. Neujahrespunsch

Von ganz-hamburg.de unter dem Vordach bei Glühwein, Block Bräu, Helbing Kümmel, Kartoffelsuppe und Trüffel-Bratwurst u.a. im dichten Gedränge (der Weihnachtsmarkt lässt grüßen) gesehen: Tagesschaulegende Dagmar Berghof, Albert Darboven, Schauspieler Marek Erhardt, Bernd und Anja Glathe (Auto Wichert), Vera Falck (Dunkelziffer e.V.), Dirk Fischer, Jürgen und Chun Li-Hunke, Marcell Jansen (HSV), Hannelore Lay (Stiftung Kinderjahre), Thorsten Laussch (Hamburg1-TV), Touché Sänger Karim Maataoui, Uwe Seeler. Für die musikalische Begleitung sorgten der „Hamburger Klabautermänner“ Chor und die „Afro Gospel“ Gruppe.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial