Frank Albrecht spendet eine halbe Million Euro für die gute Sache

© ganz-hamburg.deIrene Schulte-Hillen, Pastor Alexander Röder, Frank Albrecht, Helge Adolphsen, Dr. Rüdiger Grube, Adolf Fick, Uwe Hansen © ganz-hamburg.de

Feierliche Übergabe vorm Michel. Frank Albrecht spendet 500.000 Euro für gute Zwecke.

Im Herbst des Lebens ernten wir die Früchte unseres Schaffens und ziehen uns schrittweise aus dem aktiven Erwerbsleben zurück. Ernten heißt auch immer Teilen.

Frank Albrecht hat mit seinem Unternehmen AVW-Immobilien viele Objekte mit Schwerpunkt in Hamburg und Norddeutschland realisiert und damit seit 1978 eine gute Hand bewiesen. Wer den Immobilienmarkt kennt, weiß, da gab es auch harte Zeiten und kräftige Tiefs. Doch der Kurs der AVM Immobilien stimmte und das Unternehmen war erfolgreich. In 40 Jahren wurden mehr als 1,3 Milliarden Euro in Immobilienprojekte investiert.

Vor wenigen Wochen hat sich der Hamburger Frank Albrecht aus der aktiven Tätigkeit für sein Unternehmen verabschiedet. Dabei hat er seinen unternehmerischen Erfolg nie als Selbstverständlichkeit erachtete. Er sieht ihn auch als seine Verpflichtung, etwas zurückzugeben. So hat sich Frank Albrecht entschlossen eine halbe Million Euro an gemeinnützige Organisationen zu spenden.

„Seit vielen Jahren bin ich mit meiner Familie dort finanziell engagiert, wo es aus unserer Sicht angebracht ist. Hierbei geht es nicht immer um die Größe der Spende, sondern um die hiermit erzielbare Wirkung.“

Frank Albrecht


Über die Spende können sich mehrere Empfänger freuen und gerade in den Zeiten der Corona-Pandemie zählt jeder Spenden-Euro fast doppelt. Spendenempfänger sind: die Off Road Kids, die Perspektiven für Straßenkinder und Obdachlose entwickeln, der Verein New Generation, der Club für aktive Ältere, die Deutsche Stiftung Musikleben, die den musikalischen Nachwuchs fördert, die Kinderkrebsklinik des UKE, die St. Michaelis Kirche, der Kulturkreis Finkenwerder sowie der Verein Freunde des Hochseekutters Landrat Küster e.V..

Heute am Montag, den 7. Dezember 2020 – also noch passend zum Nikolaustag, kamen zur symbolischen Übergabe Vertreter dieser Charitys anlässlich der Mittagsandacht mit Hauptpastor Alexander Röder im Michel zusammen. Darunter die DSM-Stiftungspräsidentin Irene Schulte-Hillen, der Manager Dr. Rüdiger Grube (Off Road Kids), der frühere Michel-Hauptpastor Helge Adolphsen (New Generation), Adolf Fick (Kulturkreis Finkenwerder), Uwe Hansen (Verein Freunde des Hcchseekutters Landrat Küster). Klar, dass da obligatorische Gruppenfoto mit gebührenden Corona-Abstand dabei nicht fehlen durfte.

Print Friendly, PDF & Email