Ganz große Klasse – Channel Aid Konzert mit Rita Ora rockte die Elbphilharmonie

Rita Ora in Konzet - Channel Aid - ElbphilharmonieRita Ora in der Elbphilharmonie bei Channel Aid Konzert Foto: Public Adress

Der spektakuläre Auftritt des britischer Superstars Rita Ora in der Elbphilharmonie war das Highlight des Channel Aid Konzertes

Freitagabend zeigte sich in der Hamburger Elbphilharmonie digitale und analoge Welt passen nicht nur bestens zusammen, sie sind auch aktiv für die Gute Sache bei Channel Aid. YouTube-Stars bewiesen, dass sie nicht nur im Web begeistern können, sondern auch eine starke Bühnenpräsenz haben und live überzeugen. Das Konzert und die Channel Aid Aktion wurden von dem Hamburger Fabian Narkus organisiert, der mit großer Energie und noch mehr Überzeugungstalent die YouTuber und namhafte Sponsoren gewinnen konnte.

Channel Aid Konzert Hamburg

Macher Fabian Narkus Foto: Public Adress

Der große Saal der Elbphilharmonie mit seiner einzigartigen Atmosphäre und Akustik war dafür die beste Bühne. Rita Oras Show wurde von einer aufwendigen, doch minimalistischen, Lichtinstallation in ein strahlendes Lichtermeer verwandelt. In Rita Oras Kleid mit aufwendigen Glitzerstickereien spiegelte sich das Licht und verwandelte sie in einen funkelnden übergroßen Diamanten. Gemeinsam machen sich die Musiker die einzigartige Akustik des „Großen Saals“ in dem imposanten Konzerthaus zunutze.  

Channel Aid Konzert Hamburg

Rita Ora in der Elbphilharmonie bei Channel Aid Konzert Foto: Public Adress

Es ist unglaublich toll, dass wir alle heute Abend zusammen hier sind“, rief eine sichtlich ergriffene Rita Ora begeistert den mehr als 2.000 Besuchern zu. Schließlich gilt die Elbphilharmonie als ‚heißeste‘ Konzertlocation und steht bei vielen Künstlern als Auftrittsort ganz weit oben. Über YouTube verfolgten 25.000 Menschen per Live-Stream auf Channel Aid das Hamburger Charity-Konzert

Channel Aid Konzert

Costantinos Carrara, Fabian Narkus, MAX Foto: Public Adress

Den Auftakt machten drei bekannte YouTube-Stars

Showopener war der symphatische italienische Pianist Costantinos Carrara. Ruhig, fast besinnlich, startete er mit Eigeninterpretationen und Arrangements, wie vom Oscar-Musical ‚La La Land‘ oder von Bruno Mars Stücken. Der 20-jährige hat heute eine halbe Million YouTube Abonnenten. Als er vor 10 Jahren sein erstes Video hochgeladen hat, hätte er es ganz bestimmt nicht für möglich gehalten, dass er heute eines der besten Konzerthäuser bespielt.

Auch Nicole Cross, aus Lauf bei Nürnberg, verdankt ihre Popularität YouTube. Ihr Booster war, dass Hollywood-Star Ashton Kutcher ihre Adele Coverversion auf seinem Facebook-Account teilte. Natürlich war sie aufgeregt, sagte die 24-Jährige. Denn ein Bühnenauftritt hat nichts mit einer ‚intimen‘ Studio-Atmosphäre zu tun. 

Nichts von Lampenfieber war zu spüren als der New Yorker YouTube Star MAX die Bühne wie ein Derwisch rockte. Im silber-schwarzen Glitzerjackett präsentierte er eigene und gecoverte Songs und glänzte mit spektakulären Tanzeinlagen. Unglaublich, wie beweglich seine Beine sind. Das war eine ganz große American Show, etwas was Deutsche wohl nie richtig lernen können.

Nach der Pause gehörte dann Rita Ora der große Saal. Als sie sich bei der Zugabe ihrer High Heels entledigte und ihren größten Hit ‚Your Song‘ sang, hielt es nur noch wenige Zuschauer auf den Sitzen. 

„Wir wollen mit diesem Konzert und dem Top-Star Rita Ora den ersten Charity-Kanal „Channel Aid“ auf YouTube noch bekannter machen um über Klicks noch mehr Hilfsgelder zu generieren“, sagt Ideengeber und Motor Fabian Narkus (Managing Director der FABS Foundation).

Mit Klicks auf den Kanal werden Gelder generiert, die sozialen Projekten, besonders Kindern und Jugendlichen, zugutekommen sollen. Je mehr Nutzer sich durch die Videos klicken, je mehr Nutzer die Werbung auf dem Kanal schauen, desto mehr Spendengeld kommt zusammen.

Die After-Show-Party

Anschließend ging es per Barkasse und Audi-Shuttle in der Nacht für die Gäste und Sponsoren zur Hamburger Fischauktionshalle. Bei der After-Show- Party sorgen die DJ Jenesis, DJ Ramon und DJ Klement für bestes Ohren- und Tanzbeinfutter.

Während die Gäste, darunter zahlreiche Prominente wie zum Beispiel Moderatorin Nova Meierhenrich, Moderatorin Nina Bott, die Blogger wie Simon Unge, HerrvomMeerPascal Hens, Christine Deck, André Borchers. Die YouTube Künstler MAX, Costantino Carrara und Nicole Cross stärkten sich ersteinmal mit Pizza und Pasta an der Vapiano-Bar. Ich traf Schauspielerin Sandra Quadflieg, die vom Konzert ganz begeistet war, an der Depot-Champagnerbar bei einem Glas Lanson. Bei Holsten überwiegte naturgemäß der Männeranteil.

Äußerst beliebt bei Bloggern und Influencer war die YouTube Lounge. Schauspielerin Luna Schweiger freute sich nach drei Stunden Konzert erstmal über ein kühles Wasser an der Magnus-Bar.
Die Kosten des Charity-Event wurden über Sponsoren abgedeckt.. Zu den starken Partnern, die ‚Channel Aid live in Concert‘ von Beginn an unterstützen gehören Holsten, McCafé , Depot, YouTube, Audi, Lieferheld, Vapiano, das Hotel Atlantic, Schüco, Wall, DJI GmbH, die Fischauktionshalle Hamburg, Hamburg Showtechnik, KLM, diageo und im Medienbereich News Aktuell und Landau Media.

Es wurde zwar nicht ganz bis ins Morgengrauen hineingefeiert. Die Sonne geht nun mal im Januar erst verdammt spät auf, aber es war eine lange Nacht, wie es sich für eine gelungene Party gehört.

Kommentar hinterlassen zu "Ganz große Klasse – Channel Aid Konzert mit Rita Ora rockte die Elbphilharmonie"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*