Ganz Hamburg freut sich – das Alstereisvergnügen 2012 beginnt!

Vor dem Alstereisvergnügen 2012 HamburgVor dem Alstereisvergnügen 2012 Hamburg

Die Party geht ab in Hamburg – Das Alstereisvergnügen 2012 startet

Wer hätte das gedacht nach einem warmen Dezember und Januar haben wir jetzt klirrende Kälte und das langersehnte Eis auf der Alster! Auch wenn der Schiffsverkehr auf der Elbe teilweise zum erliegen gekommen ist, unsere Außenalster lernt uns Hamburger wieder gesellig zu sein und das Leben (Eis) zu genießen. Bis zu einer Million Menschen werden erwartet. Die Ice-Party der Stadt wird von Hamburg und seinen Gästen gefeiert.

Hier alle Informationen zum großen Alstereisvergnügen 2012 in Hamburg

Aus Sicherheitsgründen werden keine Buden auf dem Eis sondern nur am Ufer daneben aufgebaut. Heiße Schokolade, Glühwein, Punsch und Bratwurst, kein  Besucher soll hungern oder dürsten. Schlittschuhverleih, Handwerksstände und vieles mehr findet sich auch in den Buden. Eine mobile Sauna mit Tauchbecken steht auf den Alsterwiesen für Sauna-Gänger bereit. Auf dem Eis sind Spektakel und zahlreiche Aktionen geplant. Lassen Sie sich überraschen.

Zehn Buden und Verkaufsstände finden sie auf Höhe der Kennedybrücke und zwischen der Alten Rabenstraße und Milchstraße am Westufer finden Sie 25 weitere Buden. Im Alstervorland stehen 15 Buden und am Schwanenwik werde 10 Buden aufgestellt.

Öffnungszeiten

Freitag, den 10.02.2012 – 12.00 bis 18.00 Uhr
Samstag, den 11.02.20122012 – 10.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, den 12. 02.2012 – 10.00 Uhr – 18.00 Uhr

Bestes Hamburg Wetter zum Alstereisvergnügen

Die Sonne soll am Freitag, den 10.02. und Samstag, den 11.02.2012  für perfektes Wetter zum Alstereisvergnügen sorgen. Die Wetterfrösche prognostizieren wenig Wind und angenehmen Temperaturen zwischen -2° bis -4° r-Spaziergang gleich doppelt Spaß. Ein paar Wolken werden am Sonntag, den 12.02.2012 über der Alster erwartet.

Hamburg Verkehr zum Alstereisvergnügen

Busse und U-Bahnen fahren öfter
Erfahrene Hamburger wissen es: Mit dem Auto sollte man nicht zum Alstereisvergnügen in Hamburg fahren. Der HVV erhöht die Taktung von ausgewählten Bus- und U-Bahn-Linien. Am Samstag verkehren alle U-Bahnen bis 19.00 Uhr im dichten 5-Minuten-Takt. Bis Mitternacht wird  die U3  im 5-Minuten-Takt fahren. Am Sonntag auf der Ringlinie U3 wird der 10-Minuten-Takt auf einen 5-Minuten-Takt verkürzt. Auf den Linien U1 und U2 wird die Kapazität zu erhöht und es werden überwiegend Langzüge eingesetzt.

Rund um die Alster werden statt Standardbussen, die größeren Gelenkbusse eingesetzt. Nach Möglichkeit sollen die Bahnen genutzt werden. Der HVV wird je nach Situation und Verkehrslage zusätzliche Reserven bei U-Bahn und Bus aktivieren.

Sicherheit:

Die Binnenalster darf daher nicht betreten werden. Es besteht weiterhin akute Lebensgefahr!
Gefahrenzone Fahrrinne der Alsterdampfer.
 Eindrücklich warnt die Umweltbehörde vor dem Betreten der markierten Fahrrinne der Alsterdampfer. Das Eis ist dort nicht so stabil wie die übrige Eisfläche. Das Betreten der Alster erfolgt auch am Wochenende weiterhin auf eigene Gefahr. Nach Presseberichten stellt die Feuerwehr 3 Rettungswagen bereit, zudem 2 Schlauchboote und Eisschlitten. Von der Wasserschutzpolizei werden jeweils mit 50 Beamten am Samstag und Sonntag am und auf dem Eis unterwegs sein. Auch die Kliniken haben sich vorbereitet, denn sie rechnen mit einem Anstieg der Patientenzahlen durch Eisstürze und den wohl „unvermeidlichen“ Alkoholproblemen einiger Menschen.

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial