Geburtstagsständchen zum 60. Geburtstag von BRIGITTE

BRIGITTE Geburtstagsständchen Foto: VerlagHamburgs lautestes Geburtstagsständchen für BRIGITTE Foto: Verlag
Vielleicht das lauteste Geburtstagsständchen der Stadt. Zum sechzigsten von BRIGITTE kamen 1.000 Hamburger und schmettern aus voller Kehle auf der Michelwiese

Ein Geburtstagsständchen für die BRIGITTE: Sechzig Jahre, keine grauen Haare und Deutschlands führendes Frauenmagazin ist frisch wie eh und je.  Gut 1.000 Frauen und Männer kamen heute am, 21. Mai zur Mittagszeit, auf die Hamburger Michelwiese um Deutschlands führendem Frauenmagazin mit einem Geburtstagsständchen zu gratulieren. Das „lauteste Geburtstagsständchen der Stadt“ unterstützte der Turmbläser der Hauptkirche St. Michaelis. Vom Turm des Hamburger Michel stimmte er zunächst „Lobet den Herren“ auf der Trompete an, bevor er eigens herabstieg, um anschließend auf der Wiese in den großen Chor mit einzustimmen. Auch der Gemischte Chor Germania Rahlstedt begleitete mit 25 Männern und Frauen das Geburtstagsständchen.

Brigitte Huber (Chefredakteurin BRIGITTE) freute sich sichtlich: „Nie waren Frauen so stark wie heute: In nahezu allen gesellschaftlichen Bereichen stehen sie in den vorderen Reihen und entscheiden mit. In den vergangenen Jahrzehnten haben die Frauen so viel bewegt und so viel verändert wie niemals zuvor. BRIGITTE hat sie auf diesem Weg begleitet, sich für sie eingesetzt, Haltung gezeigt und ihnen eine Stimme verliehen. Die Stärke der Frauen ist deshalb auch die Stärke von BRIGITTE. Wir haben viel erreicht, schauen mit Stolz auf die letzten 60 Jahre zurück und mit großer Zuversicht und Freude in die Zukunft.“

Die erste Ausgabe der BRIGITTE erschien im Mai 1954. Damals hätte sicherlich keiner gedacht, dass BRIGITTE sich zu einer starken Frauen-Stimme in Deutschland entwickeln würde. Generationen von Frauen haben die BRIGITTE gelesen und sie ist als gute Begleiterin ein Teil ihres Leben geworden. Stets stand die BRIGITTE für weiblichen Zeitgeist und für eine aktive Interessenvertretung. Die seligen Printzeiten sind lange vorbei. Neben den klassischen drei Magazinen (BRIGITTE, BRIGITTE WOMAN, BRIGITTE MOM) sorgen zahlreiche digitalen Angebote, viel beachtete Studien, Veranstaltungsreihen, Initiativen für Frauen, Bücher- und Hörbuch-Reihen für ein multimediales Angebot. Zur Erfolgsformel der BRIGITTE gehört eine hohe journalistischer Qualität nur so kann man sich an der Spitze halten.

 

 

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial