GERDA 2.0 – die neue Kunstbarkasse von Barkassen Meyer

Barkassen Meyer Schiffstaufe GERDA 2.0Barkassen Meyer Schiffstaufe GERDA 2.0 Foto: ganz-hamburg.de

In Entenwerder taufte Inka Schneider GERDA 2.0, die neue Kunstbarkasse von Barkassen Meyer

Unter den Hamburger Barkassenreedereien ist der gebürtige Österreicher Hubert Neubacher und Besitzer der Traditionsreederei Barkassen Meyer sicherlich der bunteste Vogel. Gern verbindet er das Nützliche, den wirtschaftlichen Betrieb einer Barkassenreederei, mit seiner privaten Leidenschaft dem Kunstsammeln. So hat er schon drei Barkassen von jungen Künstlern bemalen lassen und damit schwimmende Kunstobjekte geschaffen.

Bakassen Meyer Schiffstaufe GERDA 2.0

Die Taufzeremonie Inka Schneider mit Hubert Neubacher Foto: ganz-hamburg.de

Mit der GERDA 2.0 hat er am Mittwochabend in Entenwerder die jüngste Kunstbarkasse taufen lassen. Dabei ist die Gerda schon eine reife Dame. Die Barkasse hat seit 1938 Elbwasser unter dem Kiel und ist seitdem als Arbeitspferd im Hamburger Hafen im Einsatz.

Jetzt war mehr als eine Frischzellenkur in der Feltz Werft in Hamburg Finkenwerder angesagt. Oldtimer wie die Gerda genügen den heutigen Sicherheits-Standards nicht mehr. Deshalb wurde der Rumpf um rund einen Meter verlängert. In der Breite legte die Gerda 2.0 um 80 cm, um zusätzliche Auftriebskörper zu schaffen, zu.

Barkassen Meyer Schiffstaufe GERDA 2.0

Marcel Baer (Künstler )und Hubert Neubacher (vl) Foto: ganz-hamburg.de

Halbe Sachen liegen Hubert Neubacher weniger. Deshalb wurde das Herz (Motor) noch ausgetauscht (mehr Leistung, besserer Verbrauch und weniger Immissionen) und eine automatischen Rollstuhltreppe für Barrierefreiheit eingebaut. Der Kaufmann erfreut sich derweil über eine knappe Verdoppelung der Fahrgastanzahl auf 100 Passagiere bei schlechtem Wetter (120 wenn die Sonne lacht) und damit Verbesserung der Wirtschaftlichkeit. 

Barkassen Meyer Schiffstaufe GERDA 2.0

Der Bug der GERDA 2.0 Foto: ganz-hamburg.de

Das Künstlerduo Doppeldenk aus Leipzig entwarf den neuen Anstrich der GERDA 2.0. Zwei Wochen lang führten Marcel Baer und Andreas  Glauch die Bemalung aus. Gar nicht so einfach, denn um den gewünschten Effekt zu erzielen musst sie besonders genau und exakt ausgeführt werden. Dabei wurden neben dem Rumpf auch das Deck farbenfroh und ausdrucksstark gestaltet.

Barkassen Meyer Schiffstaufe GERDA 2.0

Love Newkirk und Kai Lüssenhop Foto: ganz-hamburg.de

Auf den neue Namen wurde die GERDA 2.0 von Inka Schneider getauft. Wobei, es war gar nicht so einfach ein Flasche Viva con Agua am Rumpf zerschellen zu lassen. Aber, mit einigen Anläufen klappte es dann doch. Mit dabei in Entenwerder waren die Sängerin Love Newkirk, Anke Harnack (NDR) in Begleitung von Mann Tim, Gerhard Löwe (Center Manager Europa Passage), Birgit Saatrübe (Charity Fundraising/Airweddings), Brigitte Sely (PR Lady), der Musik-Act Rükkenwind, Kai Lüssenhop und ganz vielen Kontakte aus der Hamburger Tourismusszene, die einen wunderbaren Juliabend auf der Elbe genossen. 

 

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial