Hafenrundfahrten Hamburg – Lernen Sie den Hafen kennen

Die Hafenfähre 62Die Hafenfähre 62 elbaufwärts im Hamburger Hafen

Hafen Hamburg – Schnuppern Sie maritime Hafenduft – Tipps für Touristen und Sehleute

Ruhezeiten kennt der Hamburger Hafen nicht. Tag und Nacht legen Schiffe an und ab. Rund um die Uhr werden die Containerschiffe gelöscht (entladen) und  beladen, Masssengutfrachter (Bulker) und Tanken bringen ihre Fracht nach Hamburg und Deutschland. Die weißen Königinnen, die eleganten Kreuzfahrtschiffe steuern Hamburg als beliebtes Ziel an. Flinke Barkassen, schnelle Fährboote wuseln durch die Hafenbecken, Kanäle und über die Elbe. Es geht vorbei an Schwimm- und Trockendocks mit trockenliegenden Seeschiffen. Zu sehen gibt es immer etwas im Hafen, jeder Tag ist neu und anders. Wer einmal den Hafen gesehen und erlebt hat, weiß das Hamburg wirklich das Tor zu Welt ist.

Eine Hafenrundfahrt Hamburg beginnen Sie zumeist an den Landungsbrücken. Die Landungsbrücken sind der Wasserbahnhof von Hamburg. Hier machen die moderne Fahrgastschiffe, Barkassen und die klassischen Oldtimer Barkassen fest. Die Landungsbrücken können Sie bequem mit der U-Bahn und S-Bahn erreichen. Parkplätze sind am Hafen zwar zu bekommen, aber tendenziell nicht so häufig. Dann haben Sie die große Auswahl, denn für jeden Geschmack ist etwas dabei. Soll es eine kleine wendige und klassische Barkasse sein oder ein bequemes großes Rundfahrtschiff und fahren Sie preisgünstig mit einem HADAG Fährschiff über die Elbe und den Hafen  Hamburg? Auf jeden Fall achten Sie darauf, dass die Hafenrundfahrt durch die Speicherstadt und zu Containerterminals geht.

He Lücht

Auf hamburgisch heißen die Barkassenführer auf Hafenrundfahrten im Hafen Hamburg „He Lücht“ – auf Plattdeutsch: Er lügt. Natürlich werden den Touristen viele Sachinformationen geben, aber dann kommt immer das, was eine echte Hafenrundfahrt ausmacht: Die Geschichten auch „Döntjes“ genannt, die von bester Seemannsgarnqualität und gern auch einmal frivol, St. Pauli ist schließlich nicht weit, gewürzt sind. Aber, wäre die Welt nicht arm ohne kleine Geschichten und Anekdoten?

Hafenrundfahrten, Elbfahrten, Kanaltouren, Speicherstadtfahrten, Niederelbe und Oberelbe

Es werden nicht nur reine Hafenrundfahrten angeboten. Fahrten in die Speicherstadt, zu den Elbinseln, Elbtörns, nach Hamburg Bergedorf oder Hamburg Harburg, Dämmertörns, Begleitfahrten wenn Kreuzfahrschiffe Hamburg anlaufen, Fun- und Schlagerfahrten z.B. mit Oliva Jones, der Hamburg Ikone, und vieles mehr haben die Reedereien im Angebot.

  • ABC-Barkassen GmbH, St.-Pauli-Landungsbrücken 4-5, 20359 Hamburg St. Pauli, Telefon: (040) 310288
  • Barkassen-Meyer Hamburg, Bei den St.Pauli-Landungsbrücken Brücke 2+6, 20359 Hamburg  St. Pauli, Telefon: 040/317 73 70
    Rundfahrten auch mit der Hamburg Ikone Olivia Jones, einem echten Hamburger Original
  • Barkassenbetrieb Bülow Hafenrundfahrten, Rellerstieg 6, 21079 Hamburg Rönneburg, Telefon: 040/7684140
  • Bergedorfer Schifffahrtslinie Buhr GmbH, Serrahnstraße 1, 21029 Hamburg Bergedorf, Telefon 040/736 75 690,
    Hafenrundfahrten, Fahrten zur Bille und Vier-und Marschlande
  • HADAG Seetouristik und Fährdienst AG Hamburg 
  • Hamburger Hafen- und Veranstaltungsfahrten GmbH, Telefon 040/42102834, Mobil 0160/962 59 609
  • Hamburger Elbinsel-Tour,
     Hamburgs erste Kombi-Tour: Barkasse – Zwischenstopp – Doppeldeckerbus 
  • Kapitän Prusse, Bei den St.Pauli Landungsbrücken 3, 20359 Hamburg St. Pauli, Telefon 040/313140, Fax 040/31 55 88
  • RAINER ABICHT – Elbreederei GmbH, Bei den St. Pauli Landungsbrücken Brücke 1,20459 Hamburg St. Pauli, Telefon: 040/31 78 22-0, Fax 040/31 78 22-22
Barkasse auf der Elbe

Barkasse bei den Landugsbrücken © ganz-hamburg.de

Der Tipp für Sparfüchse den Hafen und die Elbe mit den HVV-Hafenfähren erkunden

Den Hafen Hamburg von der Wasserseite mit den HVV-Hafenfähren erkunden. Die HVV-Hafenfähren bieten keine vollständige Hafenrundfahrt, mit Erläuterungen, an. aber sie sind ein preiswerter Weg (entsprechendes HVV-Ticket) Hafenatmosphäre und Elbimpressionen zu erleben. Die Hafenfähren sind eine echte Hamburgensie (etwas unverwechselbar auf Hamburg gezogenes) und man so auch den großen und kleinen Pötten auf dem Wasser nahe sein. Danach kann es zu Fuß, mit dem Rad, Bus oder Bahn weitergehen. Auf den HADAG-Fähren können Fahrräder mitgenommen werden.

Mehr Infos zu den HVV-Hafenfähren der Hadag erhalten Sie hier.

Im Info-Zentren erhalten Sie kostenlos die Broschüre ‚Flott mit Fähre und Fahrrad‘ mit Erläuterungen zum Geschehen am Nord- und Südufer der Elbe und einem Streckenplan. Zum Download geht es hier.

  • HVV-Hafenfähre Linie 61
    Strecke: Landungsbrücken – Neuhof und zurück.
    Tour durch den Hamburger Hafen mit Blick auf die Köhlbrandbrücke.
  • HVV-Hafenfähre Linie 62
    Sandtorhöft – Landungsbrücken, Brücke 3 – Finkenwerder und zurück.
    Der lange Törn die Elbe entlang. Eine schöne Elbfahrt über den Museumshafen, hier lohnt sich ein Sigh-Seeing-Stop, entlang am Övelgönner Ufer, auf die andere Seite der Elbe ins Alte Land. Die Fähre fährt den Containerterminals vorbei.
  • HVV-Hafenfähre Linie 64 (Anschluss Linie 62)
    Finkenwerder – Teufelsbrück, Hamburg Nienstedten und zurück. Vom Elbwanderweg ins Alte Land mit dem HVV Bus 150.
  • HVV-Hafenfähre Linie 73
    Landungsbrücken – Oderhöft und zurück.  Zum Theater im Hafen, dem Gelände vom „König der Löwen“, und weiter durch den geschäftigen Hafen. Am Samstag und Sonntag kein Betrieb
  • Blankenese – Cranz
    Für diese Fähre  wird an Wochenenden und Feiertagen eine gesondert zu lösende Fahrkarte oder eine  HVV-Zeitkarte mit der entsprechenden Zonen benötigt.
So geht es zu den Landungsbrücken:

 

Mit dem HVV zu uns

Alle Angaben ohne Gewähr

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial