Sophia Loren tauft Kreuzfahrt-Riesen in Hamburg

Das Kreuzfahrtschiff MSC Grandiosa auf der Elbe in Hamburg in der NachtDie MSC Grandiosa läuft den Hamburger Hafen im November 2019 an um von Sophia Loren getauft zu werden (c) Perspektive Media / MSC

Die MSC Grandiosa hat Platz für mehr als 6000 Passagiere. Am 9. November feierlicher Akt auf der Elbe

Die Filmlegende Sophia Loren wird am Sonnabend, den 9. November in Hamburg das Kreuzfahrtschiff MSC Grandiosa taufen. Der 331,43 Meter lange Neubau hat am 6. November die Hansestadt angelaufen und zählt zu den größten Schiffen, die bislang in der Stadt waren.

Mit Platz für 6354 Passagiere ist die Grandiosa auch für Reederei MSC Cruises etwas Besonderes. Zwar basiert der Gigant auf der MSC Meraviglia, er wurde gegenüber dieser jedoch noch einmal um gut 16 Meter verlängert, weshalb sich diese Schiffsklasse nun Meraviglia Plus nennt und die Schwestern ein Stück weit in den Schatten stellt.

Schon vor der Taufe, die schwimmend auf der Elbe zelebriert werden soll, hat Lichtkünstler Michael Batz – er ist der Mann hinter dem spektakulären Blue Port bei den Cruise Days im September gewesen – noch einmal in seinen Fundus gegriffen. An 20 Positionen über den Hamburger Hafen verteilt lässt er nun bis zur Taufe unter dem Motto „Blue Nights“ blaues Licht erstrahlen, um so ein Zeichen für die Taufe und die

Lust auf Meer zu setzen.

Zaungäste, die am 9. November zwischen 16:00 und 20:00 Uhr die Taufe von Land aus beobachten wollen, lädt die Reederei ein, in das MSC Village auf der Elbpromenade zwischen Landungsbrücken und Elbphilharmonie zu kommen. Dort wird die Zeremonie, die von Michelle Hunziker moderiert wird, vor der Flutschutzmauer live auf Videowände übertragen.

Einen Tag davor, am Freitag, hat MSC bereits die Elbphilharmonie für einen Konzertabend reserviert, für die man Karten kaufen konnte. Der Erlös kommt der Renaturierung der Flusslandschaft um Kirchwerder zugute.

Hamburg ist für MSC ein wichtiger Start- und Zielhafen, von hier aus geht es zum Beispiel nach Norwegen und Großbritannien. Die Grandiosa, die mit modernen Abgasreinigungssystemen und Landstromanschluss ausgestattet wurde, dürfte nach der Taufe allerdings nicht so schnell zurückkehren. Sie soll in den nächsten zwölf Monaten im westlichen Mittelmeerraum eingesetzt und dann nach Südamerika verlegt werden.

Hier geht es zu MSC Cruises.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial