HafenCity: Bühne frei für einzigartige Handwerkskunst in Hamburg

Rendinger so kann der Marktplatz der Manufakturen aussehen - Architektur RenderingHafenCity: Marktplatz der Manufakturen. Rendering Garbe Immobilien Projekte

Vermietungsstart für den „Marktplatz der Manufakturen“ – Im Fokus: Qualität, Kreativität, Kommunikation und Gastronomie.

Ein beliebtes Vorurteil gegenüber der HafenCity lautet: Hier wird nur großes Geld bewegt, der Kommerz überwiegt und die ganze HafenCity sei zu steril. Nun, steril ist der HafenCity schon lange nicht mehr, es gibt mittlerweile eine interessante Gastroszene und auch etliche urbane Kulturprojekte. Mit dem Marktplatz der Manufakturen verwirklicht Garbe Immobilien-Projekte ein Herzensprojekt. Seit Anfang April läuft die Vermietung.

Die Idee

Der neue Marktplatz der Manufakturen setzt auf Qualität und Kreativität. Er wird ein Zentrum für Kunsthandwerker, Manufakturen, Gastronomie und Veranstalter. Ohne Frage werden sich in den nächsten Jahren Konsumgewohnheiten ändern. Die Corona-Pandemie und auch der verbrecherische Ukrainekrieg zeigen wie fragil Lieferketten geworden sind. Die Periode, als die Märkte mit billiger Massenware aus dem Container geflutet wurden und die Regale im Handel pickepacke voll waren, neigt sich dem Ende zu. Gegenstände nur ein bis drei Jahre zu nutzen und dann durch neue zu ersetzen, wird zukünftig immer schwerer, denn die Lieferketten sind weltweit instabil geworden. Nur, wer Ressourcen schonen will und lange Nutzungszeiten anstrebt, der muss Qualitätsprodukte, die lange Lebensdauer haben, kaufen. Wir werden zukünftig weniger Dinge kaufen, diese aber länger nutzen und Freude daran haben.

„Mit unserem innovativen Konzept schaffen wir einen außergewöhnlichen Raum für Begegnungen, in dem durch das persönliche Gespräch zwischen Manufakturist*innen und interessierten Käufer*innen das hochwertige Produkt eine zusätzliche Erlebnisfacette gewinnt. Gleichermaßen fördern wir nachhaltiges Konsumverhalten, indem wir die lokale, handgefertigte Herstellung statt Massenproduktion, hohe Qualität für eine langfristige Nutzung und den direkten Verkauf ohne Versandwege unterstützen. Ein Herzensprojekt, das wir in den nächsten Jahren selbst betreiben werden“,

sagt Fabian von Köppen, Geschäftsführer der Garbe Immobilien-Projekte.

Das Konzept

Auch wenn der Markt für Manufakturen und Kunsthandwerk immer noch einen Nischencharakter hat. Gerade kleine Anbieter überzeugen durch Qualität und Innovation. So soll Marktplatz der Manufakturen im besten Sinn des Wortes ein Marktplatz der Begegnungen werden. Die Besucher können die Entstehungsprozesse in den Ateliers erleben, die Macher und Macherinnen persönlich kennenlernen.

Die zukunftsweisende Flächengestaltung auf insgesamt 2.333 m² verknüpft die Ateliers und Werkstätten mit einer vielseitig nutzbaren Eventfläche und einem gastronomischen Angebot zu einem Gesamtkonzept, mit allem, was ein Zentrum für Manufakturen braucht: Ein umfassenden Serviceangebot, regelmäßigen Events und einer echten Gemeinschaft die Synergieeffekte schafft.. Die Lage in der HafenCity bringt zusätzliche Kundenfrequenz durch Hamburgbesucher.

Schmuckdesignern, Modeschöpfern, Maßschneidern, Hutmachern, Destillateuren oder Kunsthandwerkern können Flächen zwischen 30 und 190 m² für Werkstatt, Atelier oder Shop buchen. Die Mietdauer ist flexibel nach dem Motto Anything goes, – von zwei Tagen bis zu mehreren Jahren. Der dynamischen Wechsel von Anbietern, Branchen oder Produkten sorgt für ein lebendiges Marktplatzgeschehen.

Jede Manufaktur kann sich auf dem Online-Marktplatz der Manufakturen einen Shop einrichten. Unabhängig davon, ob sie auf der Fläche des erlebbaren Marktplatzes in der HafenCity präsent ist. Künftig wird es auf der Webseite www.marktplatz-der-manufakturen.de eine Landingpage zur Vorstellung der Manufaktur und des Kunsthandwerkes geben. Dazu wird ein Online-Shop mit einem geeigneten Abo-Modell zur Verfügung gestellt.

Marktplatz der Manufakturen
Versmannstr. 42 EG, 20457 Hamburg HafenCity

Print Friendly, PDF & Email