HafenCity – die schönsten Aktivitäten rund um den Hafen

Blick auf den Elbphilharmonie und den Michel über den Hafen hinwegBlick auf die Elbphilharmonie mit Michaelis Kirche © ganz-hamburg.de

Die HafenCity ist nicht nur eine sehr gute Geschäftsadresse und ein angesagtes Wohnquartier, sie hat auch einen hohen Freizeitwert.

Der Hafen City, ein immer weiter entstehender Stadtteil Hamburgs, bietet sowohl neuen Bürgern als auch alteingesessenen Einwohnern aufregende Erlebnisse. Durch die phantastische Lage ist das Gebiet von allen Seiten von Fluss- und Kanalläufen umgeben und liegt gleichzeitig nah an der Innenstadt. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wo Sie hier eine schöne Zeit zu zweit genießen können bzw. welche Aktivitäten Sie zusammen mit Freunden entdecken können.

Alle Wege führen nach Rom

Sie haben die freie Auswahl, ob Sie den Bus, die U-Bahn, die S-Bahn oder die Fähre wählen, wenn Sie nicht vor Ort wohnen. Das Auto lassen Sie lieber zu Hause stehen, da die Parkhäuser recht voll sind. Zudem bietet eine Fahrt mit der Fähre einen perfekten Einstieg in das Hafenfeeling und sogar die U-Bahn sollten Sie in Betracht ziehen. An der Haltestelle HafenCity Universität gibt es zu jeder vollen Stunde eine beeindruckende Lichtshow, die Sie nicht verpassen dürfen.

UNESCO-Weltkulturerbe

Die Speicherstadt, die einen Teil der Hafen City ausmacht, ist das 40. UNESCO-Weltkulturerbe und bildet mit seiner neugotischen Backsteinarchitektur einen wundervollen Kontrast zu den neuen Bauten aus Glas und Stahl. In den nächsten zehn Jahren werden weitere Neubauten folgen, weshalb noch einige Baustellen dieses Bild bis zu seiner Vollendung durchbrechen werden.

stilisiertes Schiff als Türschmuck über einem Eingang zum Chilehaus in Hamburg
Hamburger Kontorhaus-Viertel: Schmuck über eine Eingangstür im Chilehaus
© ganz-hamburg.de

Kultur und Unterhaltung an einem Ort

Die besondere Architektur zeigt sich beispielsweise auch am Chilehaus, das wie ein Schiffsbug aussieht, im gegenüberliegenden Kontorhausviertel. Daneben hält der Stadtteil viele Museen zu unterschiedlichsten Themen bereit, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Sollte Ihr/e Partner/in nicht die gleichen Interessen haben, können Sie online Gleichgesinnte finden, die beispielsweise gerne Zeit mit Ihnen in einem der zahlreichen Museen verbringen.

  • Miniaturwunderland    
  • Speicherstadtmuseum
  • Deutsches Zollmuseum
  • Internationales Maritime Museum
  • Automuseum Prototyp
  • Die Speicherstadt Kaffeerösterei
  • Zahlreiche Galerien und Ausstellungen
Hamburg Dungeon Horror Theater
Hamburg Dungeon – Die Rache der Gequälten © ganz-hamburg.de

Sie können in einigen Einrichtungen interaktive Angebote wahrnehmen, wie beispielsweise im Hamburg Dungeon, das für aufregende Stunden sorgt. Neben Schauspielern, die Sie mit in das Geschehen mit einbinden, gibt es hier zwei Fahrgeschäfte mitten in Hamburg. Für den richtigen Adrenalin-Kick können Sie sich dort mit dem Free-Fall-Tower in die Tiefe stürzen.

Elbphilharmonie

Die Elbphilharmonie ist das Glanzstück des Stadtteils. Nicht nur die herausragende Architektur und Akustik im Inneren sorgen für Staunen. Besonders von außen ist es durch die spiegelnde Glas-Fassade eine Augenweide. Auch wenn zurzeit kein Spielbetrieb ist, können Sie das Gebäude besuchen. Das Plaza, eine Plattform, die in 37 Metern Höhe liegt, bietet einen bezaubernden Blick über den gesamten Hafen und ist zudem kostenfrei. Interessant ist auch das Störtebekers. Wir wird das exzellente Stralsunder Störtebeker Bier ausgeschenkt.

Gesehen und gesehen werden in der HafenCity

Wenn Sie einfach nur flanieren und etwas bummeln möchten, um die schöne Aussicht und das Wetter zu genießen, finden Sie in Hafen City viele geeignete Stellen. Sie haben erst einmal genug von Kultur und möchten mit Ihren Freunden ausgiebig shoppen gehen?  

HafenCity Hamburg - der Langschläferflohmarkt
Der Langschläferflohmarkt in der HafenCity Hamburg auf dem Überseeboulevard
Foto: Veranstalter

Da werden Sie am Überseeboulevard fündig. Diese Einkaufsmeile ist reich an kleinen Geschäften und netten Restaurants, in denen Sie einen Einkaufsbummel machen oder zur Ruhe kommen können. Vielfältige Events, wie etwa der Langschläferflohmarkt, der monatlich stattfindet, schaffen immer wieder Abwechslung. Machen Sie zum Beispiel ein Wettbewerb daraus, wer von Ihnen es schafft, eine alte Tasse günstiger zu erwerben.

Der Sandtorhafen in der HafenCity
Museumsschiffe im Sandtorhafen © ganz-hamburg.de

Das Sandtor- und Kaiserkai lädt zu schönen Stunden zu zweit ein. Dort gibt es viele Cafés, weshalb der Kai auch Kaffeekanal heißt. Bei einer heißen Tasse Kaffee und einem leckeren Stück Kuchen lassen Sie gemütlich den Blick über den Hafen schweifen. Erkundigen Sie den Kai und schauen Sie einem der vielen Angler über die Schulter, die überall fischen dürfen. Gerade im Herbst gibt es erstaunliche Fänge, die Sie bestaunen können. Werfen Sie auch einen Blick auf die eindrucksvollen Kreuzfahrtschiffe, die am Hafen immer mal wieder ein- und auslaufen.

Sie können auch als Nachteule einige Erlebnisse mit Ihren Freunden teilen. Besonders bei Nacht finden Sie schöne Orte in dem Stadtteil. Besonders empfehlenswert ist hier die Aussichtsplattform ViewPoint am Baakenhafen. Tagsüber ein 360°-Aussichtspunkt, in der Nacht ein romantisches Fleckchen für zwei. Von da aus bewundern Sie aus sicherer Entfernung die Lichter der Stadt.

Park in Hamburg
Der Lohsepark in der HafenCity © ganz-hamburg.de

Die grünen Lungen am Wasser

Wenn Sie naturverbunden sind, werden Ihnen die drei Parkanlagen zusagen, die einen angenehmen Kontrast zum Wasser bilden. Sie schaffen eine ruhige Oase und sind immer ein idealer Ort, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen und neue Plätze zu entdecken.

  • Lohsepark 
    Sie dürfen sich von öffentlichen Obstbäumen bedienen
  • Baaken Park 
    als jüngster Hamburger Park erst 2019 eröffnet
  • Grasbrookpark
    Spielplatz mit Schiffnachbau besonders für Kinder

Touristische Orte können auch schön sein

Beliebte Plätze von Touristen sind häufig überfüllt. Daher meiden Einheimische gerne diese Orte. Machen Sie nicht diesen Fehler, sondern besuchen Sie diese Plätze zu untypischen Zeiten, um dem Besucherdrang auszuweichen. Dadurch kommen Sie zum Beispiel in den Genuss, Orte wie das Wasserschloss, dass das meistfotografierte Gebäude in der Speicherstadt ist, ohne Menschenmassen auf sich wirken zu lassen. Auch die Wache der Wasserschutzpolizei ist ein beliebter Ort bei Touristen. Es ist ein Außendrehort der ZDF-Fernsehserie „Notruf Hafenkante“. Als Einwohner können Sie zu ungewöhnlichen Zeiten einen Dreh beobachten, was manchmal sehr aufregend sein kann.

Auf dem Hamburger Fischmarkt ist fix was los und viel Gedränge
Auf dem Hamburger Fischmarkt geht es rege zu
Foto: Hamburg Marketing/Christian Spahrbier

Wenn Sie die HafenCity verlassen und auf der neuen Flutschutzmauer elbabwärts laufen, dann kommen Sie hinter den Landungsbrücken und dem Eingang des alten Hamburger Elbtunnels zum legendären Hamburger Fischmarkt, aber nur am Sonntag bis 10.00 Uhr. Dieser ist lange kein Geheimtipp mehr, aber gehört zu einem Hamburgbesuch einfach dazu. Denn den Charme der Marktschreier sollte man zumindest einmal persönlich erlebt haben. Besonders, wenn Sie Besuchern ein Aushängeschild Hamburgs zeigen möchten, ist ein Fischmarkt die erste Wahl. Momentan ist er allerdings wegen des Corona-Lockdowns auf unbekannte Zeit geschlossen. Deshalb sollten Sie sich umso mehr darauf freuen, wenn Sie wieder einen Blick darauf wagen können.