Hamburg ist bei der Jobsuche die Nummer 1 vor Berlin!

Ein neuer Mitarbeiter wird im Team mit Handschlag begrüßtWillkommen im neuen Job Foto von rawpixel.com von Pexels

Mieses Gehalt, schlechter Arbeitgeber, langweilige Stadt? Dann ab in den Norden! Deshalb ist Hamburg die Nummer 1 bei Fach- und Führungskräften.

Obwohl Berlin Deutschlands größte Stadt ist, suchen Arbeitnehmer häufiger nach Arbeitsstellen in Hamburg als in der Hauptstadt. Diese für einen Hamburger wenig verwunderliche Resultat sind das Ergebnis einer aktuellen Analyse der Jobplattform StepStone. In der Studie wurde die r Suche nach Arbeitsorten zwischen dem 1. Januar und dem 31. Mai 2019 ausgewertet.

Auf Platz Eins der Siegertreppe steht Hamburg, Berlin schafft Silber und München Bronze. Zusammen kommen die drei Städte auf 40% des Suchvolumens. Bemerkenswert, selbst das kleine Lübeck kann sich unter den Top 30 auf Platz 29 mit 1,02% Suchvolumen platzieren.

„Metropolen wie Berlin, Hamburg und München sind zum Leben und Arbeiten sehr begehrt, allerdings auch sehr teuer. Wer aus mehreren Jobangeboten wählen kann, sollte auch Faktoren wie Lebenshaltungskosten berücksichtigen.”

Inga Rottländer, Jobexpertin von StepStone

Die Top 10 der beliebtesten Städte

StadtAnteil
an der Suche
Hamburg13,90%
Berlin13,61%
München11,53%
Köln6,57%
Stuttgart5,76%
Frankfurt5,00%
Düsseldorf4,90%
Hannover3,83%
Nürnberg3,04%
Bremen2,96%

Quelle: Stepstone

Alsterfontäne mit Alsterdampfer
Hamburger Binnenalster © ganz-hamburg.de

Darum ist Hamburg so beliebt

Hamburg ist bei Fach- und Führungskräfte sehr beliebt, kein Wunder das Durchschnittsgehalt beträgt 60.800 Euro brutto im Jahr. In Berlin sind es nur 54.300 Euro/Jahr, also 11% weniger. Das summt sich über die Jahre zu einer netten sechsstelligen Summe. Wer rechnen kann, bewirbt sich in der Elbmetropole.

Die Hansestadt gilt bundesweit als attraktiver Standort mit hohem Freizeitwert, viel Lebensqualität und einer guten Infrastruktur. Berlin ist zwar Partyhochburg Nummer Eins in Deutschland. Doch die öffentlichen Dienstleistungen oder Schulen sind schlecht.

Damit punktet Hamburg bei Jobsuchenden

  1. Ein vielfältiger Branchenmix und eine starke und sehr solide Digitalwirtschaft mit vielen Start ups.
  2. Viele Topp-Unternehmen, wie u.a. Otto, Tchibo, Edeka, Kühne & Nagel, Hermes, Airbus Industries, Lufthansa Werft, About You haben ihren Unternehmenssitz in der Hansestadt
  3. Google und Facebook haben ihre Deutschlandzentrale an der Elbe.
  4. Solide wirtschaftende Mittelständler sorgen für eine gute Business-Kultur und ein sehr stabiles Wirtschaftsleben.
Cafe Keese die Kiezlegende auf der Hamburger Reeperbahn
Nachleben in Hamburg: Die Reeperbahn mit der Kiezlegende Cafe Keese © ganz-hamburg.de

Zehn Gründe warum Hamburg cooler als Berlin ist

  1. Hamburger sind cooler und wesentlich freundlicher als die permanent schlecht gelaunten nörgelnden Berliner.
  2. In Hamburg sind die Gehälter höher. Sage einmal jemand, Geld macht nicht glücklich.
  3. In Hamburg gilt das Ehrenwort des Hanseatischen Kaufmanns. Zum Ausgleich ist gefühlt jeder fünfte Berliner Großmaul oder Angeber.
  4. Der Hamburger Flughafen funktioniert, der Berliner Flughafen wird scheinbar nie fertig.
  5. Hamburg hat das bessere Craft Beer. Selbst Astra schmeckt um eine Klasse besser als Berliner Pilsener.
  6. In einer Stunde liegt man am Ostseestrand in der Lübecker Bucht. Auch auf Sylt ist man viel schneller! Also lasst die Berliner mit Wannsee und Müggelsee glücklich werden!
  7. Berlin hat keine Reeperbahn, keinen Hafen und einen total überlasteten Verkehrsverbund. Wer braucht schon freien Drogenhandel im Görtlitzer Park?
  8. In Hamburg gibt es mehr Cabrios und weniger Kampfradler als in Berlin.
  9. Der HSV ist wesentlich sympathischer als Hertha BSC und St. Pauli ist viel cooler als der FC Union.
  10. Versuchen Sie einmal in Berlin ein vernünftiges Fischbrötchen zu essen! Noch Fragen?
Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial