Hamburg liegt bei Airbnb hinten

Die Hamburger Flagge auf der ElbeDie Hamburger Flagge © ganz-hamburg.de

Berlin ist Deutschlands Airbnb-Hotspot. Hannover hat die höchste und Hamburg die geringste Angebotsdichte.

Die Meinung über Airbnb gehen weit auseinander. Was Touristen schätzen, ist bei Hausbewohnern, Anliegern, Hotels, Politikern, Mietervereinen und bei Stadtplanern nicht immer gern gesehen. Zumal das gewerbsmäßige oder halbgewerbsmäßige Vermieten an Urlaubern das Angebot an Wohnraum in Metropolen spürbar verknappt. Selbst im Pandemiejahr 2020 kam Airbnb gut über die Runden.

In den einzelnen Metropolen ist Airbnb unterschiedlich stark

Einsamer Spitzenreite ist Berlin mit über 9.000 Unterkünften (Status: Januar 2021) in Duetschland. Es folgen München (3.660 Inserate), Hannover (2.721 Inserate) und Köln (2.706 Inserate). Hamburg liegt von der Angebotsmenge her gerechnet auf dem fünften Platz.

Grafik Anzahl Airbnb-Unterkünfte in deutschen Metrolen
nzahl Airbnb-Unterkünfte in ausgewählten deutschen Städten Quelle: statista 2021

Das Anti-Airbnb-Gesetz in Hamburg

Das ‚Anti-Airbnb-Gesetz‚, dass die Hamburger Bürgerschaft Mitte Oktober 2018 beschlossen hat, scheint wirksam zu sein. Konnte eine Wohnung vorher bis zu einem halben Jahr untervermietet werden, sind seitdem nur noch maximal acht Wochen gestattet. Längere längere Untervermietungen sind nur möglich, wenn weniger als die Hälfte der Gesamtwohnfläche vermietet wird. Dazu kommt eine Registrierungspflicht. Vermieter beantragen dafür eine sogenannte Wohnraumschutznummer. In jedem Inserat muss diese angegeben werden. Wer gegen das Gesetz verstößt, kann mit bis zu 500.000 Euro empfindlich bestraft werden.

“Es muss nicht kompliziert sein: Wir wollen Gastgeber dabei unterstützen, die lokalen Regeln zu befolgen und unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Stadt Hamburg zeigt, dass ein Online-Verfahren den bürokratischen Aufwand für alle verringert. Es ist für die Nutzer kostenfrei und eine zeitgemäße Lösung. 

lobt Kathrin Anselm, General Manager DACH, CEE & Russland bei Airbnb, die Zusammenarbeit mit Hamburg.

Doch die Folgen des Corona-Lockdowns zeigen sich auch beim Vermietportal. Waren es im Februar 2020 allein Berlin knapp 15.000 Angebote sind es aktuell 40% weniger.

Auch wenn Berlin mit über 9.000 Unterkünften zahlenmäßig auf die meisten inserierten Angebote kommt, auf tausend Einwohner gerechnet ist Hannover der Tabellenführer in Deutschland.

ausgewählte StadtAnzahl inserierte WohnungenInserate auf 1.000 Einwohner
Hannover2.7215,1
Düsseldorf2.0333,3
Leipzig1.6532,8
Köln2.7062,5
Berlin9.0662,5
München3.6602,5
Dresden1.3542,4
Hamburg2.3211,3
Quelle: statista / Airbnb Januar 2021