Namaste, Hamburg! Moin, India!

Gäste beim SenatsempfangJohn Ruolngul, Generalkonsul von Indien in Hamburg, mit Ehefrau Kim (li.) und Rachita Bhandari, Stellvertretende Indische Botschafterin in Berlin. Foto: Cyrh Rhida

Es ist wieder soweit: die INDIA WEEK 2021 ist zurück in HAMBURG.

Noch bis einschließlich 14. November findet zum neunten Mal die „India Week Hamburg“ statt. Über 72 Veranstaltungen im gesamten Stadtgebiet präsentieren die bunte Vielfalt Indiens in Ausstellungen, Theaterstücken, Filmen, Musik, Tanz und Yoga, Wirtschaftsdiskussionen und politischen Diskussionsrunden. Hamburgs Bevollmächtigte beim Bund, bei der Europäischen Union und für auswärtige Angelegenheiten, Staatsrätin Almut Möller, lädt alle Hamburgerinnen und Hamburger zur Teilnahme ein: „Indien wird im asiatisch-pazifischen Raum immer wichtiger und damit auch für Hamburg als Partner immer bedeutsamer. Der indische Markt wächst, und insbesondere im IT- und im Start-up-Bereich liefert Indien längst viele wichtige Impulse“. Auf dem Senatsempfang anlässlich des Starts der India Week betonte der Indische Generalkonsul in Hamburg, John h. Ruolngul:

„Die India Week Hamburg hat sich zu einer wertvollen Plattform und Gelegenheit entwickelt, die Beziehungen und Potenziale zwischen Indien und Hamburg im Besonderen sowie zwischen unseren beiden Nationen im Ganzen zu stärken und zu vertiefen. Es ist ein Zeichen echter Partnerschaft, dass sich die Zusammenarbeit und die Verbindungen zwischen Hamburg und Indien trotz der Pandemie verstärkt haben und weiter wachsen.“

Start mit vielen Ehrengästen

Der Festredner des Abends war der Präsident der Observer Research Foundation, Dr. Samir Saran. Er forscht an einem der einflussreichsten Thinktanks in Asien zu den Schwerpunktthemen Global Governance, Energiepolitik, Neue Medien und Außenpolitik Indiens. Darüber hinaus sprachen der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Indien, Walter J. Lindner, sowie die stellvertretende indische Botschafterin in Berlin, Rachita Bhandari, zu den Gästen. Moderiert wurde die Veranstaltung von der TV-Journalistin Julia-Niharika Sen. Indische Musik der Band „Ek Minute Baba“ und das Puppenspiel „Sanjay and his Master“ rundeten das Programm kulturell ab. Zudem trug der renommierte Autor und Dichter Hoshang Merchant persönlich das Gedicht „Two Seas“ vor.

Hamburg und Indien – ein gutes Team

Indien und Hamburg pflegen traditionell enge Beziehungen: Rund 5.400 indische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger leben in Hamburg. Etwa 450 Hamburger Firmen unterhalten Geschäftsbeziehungen zu Indien. Umgekehrt gibt es in der Hansestadt rund 50 Niederlassungen indischer Unternehmen. Seit 10 Jahren unterhält Hamburg eine eigene Repräsentanz in Mumbai.

Das Büro wird von der Senatskanzlei, der Handelskammer Hamburg, Hafen Hamburg Marketing e. V., der Hamburg Messe und Congress GmbH und von Hamburg Invest getragen. Es fördert den wirtschaftlichen, kulturellen und akademischen Austausch zwischen Hamburg sowie Indien und steht indischen Unternehmen, Studierenden oder Kulturschaffenden als Ansprechpartner für Informationen über Hamburg zur Verfügung. Seit Mai 2012 ist Amita Desai Hamburg-Ambassadorin in Hyderabad.

Die Bank Ek Minute Baba
Die Band „Ek Minute Baba“ präsentierte eine indisch eingefärbte Version des Kraftwerk-Hits „Das Model“. Foto: Cyrh Rhida

Einige ausgewählte Highlights der India Week Hamburg 2021:

  • Freitag, 12. November, 19.30 bis 21.00 Uhr Vortrag Vom Sinn der Ekstase – Trance in Südindien und Bali
    Bücherhalle Altona, Ottenser Hauptstr. 10, 22765 Hamburg
  • Samstag, 12. November, 16.00 Uhr Entertainment für Kinder – Sanjay und sein Meister
  • KinderKinder e.V. Kampnagel, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg www.kinderkinder.de
    Eintritt: 9,00 Euro / 7,00 Euro / Montag 3,00 Euro
  • Mittwoch, 17. November, 20.00 bis 21.00 Uhr – Live-Konzert
    SUMMERSALT – Fusion-Folk aus Nordostindien im Hard Rock Cafe Hamburg, An den Landungsbrücken, Eintritt frei (Mindestverzehr) Anmeldung über Internetseite des HRC

Magazin Input und Podcast „Moin India“

Neu in diesem Jahr ist das digitale Magazin „INput“, das neben dem Programm der India Week auch acht Artikel zu ganz unterschiedlichen Aspekten der hamburgisch-indischen Beziehungen enthält. Ebenfalls neu ist der Podcast „Moin India“, der in vier Folgen Einblicke in die Beziehungen Hamburgs zu Indien gibt. Podcast-Gesprächspartner sind unter anderem der deutsche Botschafter Walter J. Lindner, Valentina Michaelis von Viva con Agua e. V. und der indische Dichter Hoshang Merchant.

Die India Week Hamburg wird federführend von der Hamburger Senatskanzlei gemeinsam mit vielen weiteren Partnern organisiert. Das Programm, das Magazin und der Podcast sind abrufbar unter: indiaweek.hamburg.de.

von Cyrh Rhida

Print Friendly, PDF & Email