Hamburger Weg Förderprojekt „Praktisch gut“ öffnet Türen

Bilal Butt (16), Ömer Özgüc (HH Stiftung) Aydan Özoguz, Nova Meierhenrich, Lutz Marmor, vorn – Nadine Kalbitz (17) und Leslie Kesewaah (15) © Martin Brinckmann/AudiBilal Butt (16), Ömer Özgüc (HH Stiftung) Aydan Özoguz, Nova Meierhenrich, Lutz Marmor, vorn – Nadine Kalbitz (17) und Leslie Kesewaah (15) © Martin Brinckmann/Audi
„Praktisch gut“ das Praktikumsprojekt vom Hamburger Weg startet in die nächste Runde. Audi ist seit 5 Jahren als Partner dabei.

Praktisch gut startet jetzt in die nächste Runde. Das vom Hamburger Weg geförderte Praktikumsprojekt lud zum „kick-offt“  am letzten Freitag in das traditionsreiche NDR Funkhaus am Rothenbaum ein.  Aydan Özoguz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration (SPD),  Lutz Marmor (NDR Intendant) und Ömer Özgüc (Hamburger Stiftung für Migranten) trafen sich mit den Beteiligten und Audi-Partnern des Projektes „Praktisch gut“ zu einer spannenden Talk-Runde. Mit dabei als Patin des Hamburger Wegs war auch die  Nova Meierhenrich, die bereits in der letzten Saison den Jugendlichen wertvolle Tipps in einem „Knigge-Workshop“ vermitteln konnte.  „Chancengleichheit ist wichtig. Schule  und Noten bilden nicht den ganzen Menschen ab“, sagt die Schauspielerin und Moderatorin zu ihrem Engagement für „Praktisch gut“ und übergab den Teilnehmer/innen der letzten Saison ihre Zeugnisse. Begeistert vom Projekt ist auch Timor (17J), der nach einem Workshop beim Audi-Händler Auto Wichert zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wurde und sagt: „Dieses Projekt öffnet mir Türen und ich konnte ausprobieren, was mir wirklich Spaß macht. Mir liegt das Handwerkliche und ich würde gern in der Auto-Werkstatt meine Ausbildung beginnen.“

Audi hat die Patenschaft für das Förderprojekt Praktisch gut übernommen.

Praktisch gut gibt es seit 2009, ein Projekt, das Jugendliche mit schlechten Noten, aber großem Potenzial für die Ausbildung fit macht. Über 200 Schülerinnen und Schüler in Hamburg und Umgebung, insbesondere mit Migrationshintergrund erhielten bei Praktisch gut bereits durch Praktika Einblicke ins Berufsleben, sammelten in begleitenden Workshops Erfahrungen und knüpfen Kontakte, die ihnen die spätere Suche nach einem Ausbildungsplatz erleichtern sollen. Audi als Hamburger Weg-Partner stellt im fünften Jahr wieder Praktikumsplätze und führt Workshops gemeinsam mit den Hamburger Audi-Händlern (Auto Wichert, Petschallies Sasel, Autohaus Tiedtke, Audi Zentrum Hamburg) durch.  „Bereits 100 Jugendliche haben bei uns das Programm durchlaufen. Wir möchten den Jugendlichen zeigen, dass sie bei Audi eine Chance bekommen. In Zeiten von Fachkräftemangel brauchen wir guten Nachwuchs“, so Dietmar K. Elsasser (, Gesamtvertriebsleiter Audi Region Nord) zu ganz-hamburg.de.

Der nächste Workshop findet am 14. April im Audi Zentrum Hamburg statt. Die teilnehmenden Jugendlichen haben hier die Möglichkeit, sich in einem Skater-Workshop auszutesten, Grenzen zu überwinden und Mut zu zeigen. Im Mai folgt ein Motivations- und Werkstatt-Workshop bei Auto Wichert. Denn einen einfachen Tipp als Grundlage für den Berufsweg gab Bernd Glathe, Geschäftsführer Auto Wichert, allen Jugendlichen bei der Veranstaltung: „Geht fröhlich an Eure Aufgaben heran und seit offen für Neues!“ Ein Motto, das eigentlich bei ganz vielen Aufgaben beherzigt werden sollte.

 

Weitere Infos:
www.praktischgut-hh.de     
www.der-hamburger-weg.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial