Hamburgs größte Legostein-Torte für den guten Zweck

Andrea Lüdke und Silva verteilen die Kuchenspendern beim Alsterdorfer Advent Foto: VeranstatlerAndrea Lüdke und Silva verteilen die Kuchenspendern beim Alsterdorfer Advent Foto: Veranstatler

Für die zahlreiche Besucher des Alsterdorfer Advents war das ein süßer Start in den Advent am letzten Sonntag. Sportmoderator Uli Pingel, Konditor Jörg Fastert, Schauspielerin Andrea Lüdke, Moderatorin Ilka Groenwold sowie Silva und Diba von der Pop-Band Hot Banditoz schnitten Hamburgs größte Legostein-Torte um 12.30 Uhr im Herntrich-Saal am Alsterdorfer Markt an. Unter dem Motto „Kuchen essen für die neue Sporthalle“ wurden die Tortenstücke zu Gunsten der Aktion „Eine Million Bauherren gesucht“ für eine Spende ab e Euro das Stück vom Förderverein der Bugenhagenschule e.V. angeboten.

Die einen halben Meter hohe und einen Meter lange Torte bot mehrere Sandkuchenschichten in verschiedenen Geschmacksrichtungen von Zitrone bis Schokolade umhüllt von buntem Marzipan: „400 Eier haben wir verbacken, 70 kg schwer ist sie“, so Konditor Jörg Fastert, der die Torte in den ungewöhnlichen Maßen zugunsten der Aktion spendet. Mit prominenter Hilfe verteilten Kinder und Eltern der Bugenhagenschule Alsterdorf über 500 Kuchenstücke gegen Spende an die zahlreichen Gäste bis in den späten Nachmittag. So kamen rund 600 Euro zusammen, die zugunsten der geplanten Sporthalle gehen.

Mit der Spendenaktion ‚Eine Million Bauherren gesucht‘, eine gemeinsame Initiative der Bugenhagenschule und des Fördervereins der Bugenhagenschule e.V. Alsterdorf sowie der Evangelischen Stiftung Alsterdorf, soll der Bau von Hamburgs erster konsequent behindertengerechter Sporthalle ermöglicht werden. Jeder kann mit einer Spende in beliebiger Höhe das Projekt unterstützen. Zum Dank kann der Spender den Legostein mit seinem Namen versehen. Die gespendeten Bausteine werden in der Aula in einem Modell im Maßstab 1:20 verbaut. So wird für alle sichtbar, wie die Sporthalle durch das Engagement der vielen Bauherren Schritt für Schritt wächst. Die Initiative ist im Mai 2012 gestartet, und bis heute konnten bereits 400.000 Euro gesammelt werden. 2 Millionen Euro werden für den Bau der Sporthalle zusätzlich zur
Finanzierung, die die Schule leistet, noch gebraucht. Das heißt, es kann weiter gespendet werden, denn es fehlen nur noch 1,6 Millionen Euro!
Umfangreiche Informationen und direkte Spendenmöglichkeit zur Aktion „Eine Million Bauherren gesucht“ auf www.alsterdorf-helfen.de

 

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial