Hamburgs höchste Weinbar mit mediterranen Opening

Radisson Blu Eröffnung WeinbarStart frei! Rolf-Fuhrmann-Jörg-Knoer und -Hoteldirektor Oliver-Staas (vl) Foto: Hotel

Oliver Staas, Generalmanager vom Radisson Blu Hotel, hätte die Eröffnung der Weinbar im „High End“ in der 26. Etage 118 Meter über Hamburg kaum besser terminieren können. Eine warme sommerliche Abendsonne präsentierte die Terrasse des „High End“ und das Hamburger Stadtpanorama von seiner besten Seite. Kein Wunder, dass sie der quierlige Mittelpunkt bei den hundert geladenen Gästen, die sich zum Pre-Opening von Hamburg höchster Weinbar eingefunden hatten, war.

Von ganz-hamburg.de über den Dächern Hamburgs gesehen: Comedian Jörg Knör,  Michael Otremba (Hamburg Tourismus Chef), Hannelore Lay und Dirk Vorwerk von der Stiftung Kinderjahre, Christine Rindchen von Rindchen´s Weinkontor, Bernd Stephan (Schauspieler), Franz J. Klein (Dehoga Hamburg Präsident),  Anne-Marie Bauer (Hoteldirektorin East Hotel), Florian Wittmann (Alsterradio 106!8 Programmdirektor) , Rolf Fuhrmann (Sky Reporter) und Nachwuchs-Schauspielerin Lisa-Marie Koroll. Sängerin Saskia Leppin, die wie sie mir verriet, mitten in der Promotion ihrer neuen Single: Wir drehen heut‘ auf steckt, fand auch Zeit vorbeizuschauen und zeigte sich vom Blick auf die Binnen- und Außenalster mehr als begeistert. Ich bin froh, dass ich heute abend dabei sein kann, mein Terminkalender ist voll, denn es steht auch die Produktion meines neuen Albums, das in Köln aufgenommen wird, an – fügt sie lächelnd hinzu.

Küche & Keller

Rindchen´s Weinkontor hat für den Abend, wie könnte es auch anders sein, ein gutes Händchenmit einem Riesling „Les Cornes“von der Winzerei Dr. Bückling, „Silvaner“ und  „Weißer Burgunder“ von Hauck sowie der vegane Rotwein „Dornfelder“ vom Winzer Kesselring, bewiesen. Mediterran ist zwar eine wunderbare Küche, aber ihre eigentliche Faszination zeigt sie doch erst bei südlichen Temperaturen. So glänzte das Team des Hotel-Restaurants „Filini“ mit feinster Parmaschinken von einer originalen Berkel- Schinkenschneidemaschine (allein schon eine wahre Augenweide) geschnitten, Filini Brot und das hauseigene Öl, einer Stuzzichini Station mit Büffelmozzarella, Oliven, verschiedene Salamisorten, Spargel, Ricotta, Bresaola und Zucchini mit Ziegenkässen gefüllt, einem Käsebrett mit einer original französischen Auswahl von Käse-Affineur Hervé Mons, präsentiert mit Feigensenf, Birnen und Käsebrot und für den finalen fruchtigen Abschluß durfte jeder Gast aufs Obstfahrrad steigen.

Die letzten Gäste der Weinbar im  High End bestiegen um Mitternacht herum den Fahrstuhl ins Erdgeschoss. Ein wirklich gelungener und vor allen Dingen aussichtsreicher Abend.

„Das wir unseren Gästen und den Hamburgern diesen Ausblick aus dem höchsten Hotel der Stadt bieten können, macht uns stolz. Es ist eine einmalige Location, die prädestiniert ist, für Special Events genutzt zu werden. Ob Meeting, Firmen- oder Weihnachtsfeiern, Heiratsantrag, Eheschließung – hier oben über den Dächern unserer Metropole ist alles möglich“, so Oliver Staas gegenüber ganz-hamburg.de.

Die höchste Weinbar Hamburgs

Ab sofort, den ganzen Sommer über, kann jeder Hamburger und Gast des Radisson Blu Hotel, Hamburg die höchste Weinbar der Stadt erleben. Immer Freitags und Samstags, von 17.00 bis 22.00 Uhr gibt es hier neben dem einzigartigen Höhenerlebnis kulinarische Highlights mit erlesenen Weinen von Rindchen´s Weinkontor. Die Experten präsentieren ebenso Weinverköstigungen und Seminare in dieser einmaligen Location – auf einer Grundfläche von 126 Quadratmetern und 118 Meter hoch oben der Stadt. Für die Gaumenbegleitung und geschmackliche Höhenflügen sorgt das Filini. Der ganz-hamburg.de Tip: Diesen Panoramablick, sowohl Open Air windgeschützt als auch überdacht, sollte man sich nicht entgehen lassen.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial