Das exklusive Coworking Office Konzept Signature by Regus startet am Jungfernstieg

Eine Hamburgensie wird revitalisiert. Das Haus am Stieg am Jungfernstieg Bild: Art-Invest Real Estate

Haus am Stieg – aus einer Hamburgensie wird ein exklusives CoWorking-Office.

Das Eckgebäude Jungfernstieg 25/Große Bleichen (Adresse Große Bleichen 1), das Haus am Stieg, gehört zu den ältesten und schönsten Häusern am Jungfernstieg. Der Architekt Prof. Peter Fersenfeldt (1786-1853) baute es im Jahr 1845, nach dem großen Hamburger Brand, für einen privaten Eigentümer nach venezianischem Vorbild.

Revitalisierung und Substanzerhaltung

Heute gehört das Gebäude der Art-Invest Real Estate. Der Immobilienentwickler hat das Haus in enger Abstimmung mit der Hamburger Denkmalschutzbehörde behutsam revitalisiert und dabei den italienischen Charme mit Rundbögen und der beige-weißen Fassade in Sandsteinstruktur erhalten. Die Fenster wurden nach historischem Vorbild sowie gleichzeitig nach energetisch und technisch neuesten Standards ausgetauscht. Eine besondere Lichtkombination aus LED-Wandleuchten und Dachstrahlern setzt das Haus auch nachts in Szene.

Animation eines CoWorking Office Konzeptes
Anmutung der Regus-Lounge im Haus am Stieg in Hamburg am Jungfernstieg Bild: IWG plc

Premium Coworking Offices

Für dieses prominente Gebäude, das eine echte Hamburgensie ist, wurde jetzt ein zehnjähriger Mitvertrag mit dem Bürodienstleister und Experten für CoWorking Offices IWG (International Workplace Group) geschlossen.

Der komplette Bürobereich mit rund 1.300 m² auf fünf Etagen wird für das exklusive Bürokonzept Signature by Regus genutzt werden.

Noch wird fleißig am Innenausbau gearbeitet. Ende 2020 wird das Coworking Office voraussichtlich eröffnet.

Die IWG war im Zuge seiner weltweiten Expansionspläne auf der Suche nach einem Standort in der Hamburger City, der seinem Premiumkonzept Signature by Regus gerecht werden würde.

Das exklusive Bürokonzept konzentriert sich auf Top-Lagen und wendet sich an Mieter, die hohe Ansprüche haben und gleichzeitig flexibel bleiben möchten.

Das Haus am Stieg bot hierfür ideale Bedingungen: ein attraktives, denkmalgeschütztes Gebäude in Citylage am Jungfernstieg, umfassend revitalisiert, mit großzügigen, lichtdurchfluteten und modulierbaren Räumen. Auch die Nachbarn passen ins Bild: Im Erd- und Obergeschoss des Hauses hat das traditionsreiche Uhren- und Juweliergeschäft Bucherer seine Einzelhandelsflächen.

„Mit dem Gesamtkonzept eines wunderschönen Hauses in 1-A Lage, der hochwertigen Ausstattung und exklusiven Nachbarschaft haben wir mit Signature by Regus einen tollen Mieter gefunden, der diese bedeutende Hamburger Perle mit Blick auf die Binnenalster seinen zukünftigen Nutzern zugänglich macht.“

Johannes Lichtenthaler, Partner bei Art-Invest Real Estate und Niederlassungsleiter Hamburg

Vermittelt wurde die Anmietung durch BNP Paribas Real Estate. BRL Boege Rohde Luebbehuesen war beratend für die Art-Invest Real Estate tätig.

Über das Haus am Stieg

Das Haus am Stieg ist Teil des umfangreichen Revitalisierungsprojekts Alsterfoyer von Art-Invest Real Estate in Hamburg. Das Alsterfoyer ist ein fünfteiliges Bank-, Büro- und Einzelhandelsensemble mit insgesamt 15.400 m² Fläche. Die gesamte Modernisierung wird voraussichtlich Ende 2020 abgeschlossen sein und die Top-Adressen Jungfernstieg, Große Bleichen und Poststraße wieder zu einem attraktiven Flanierweg verknüpfen.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de