Premiere in Hamburg – Verleihung Heldenherz-Kinderschutzpreis

HELDENHERZ-Kinderschutzpreis 2016Susann Grünwald, reisträger Dr. Andreas Krüge, Carola Viet (vl) © ganz-hamburg.de

Premiere in Hamburg Nienstedten, letzten Dienstag wurde erstmals der neugeschaffene HELDENHERZ-Hamburger Kinderschutzpreis von der sehr aktiven Stiftung Mittagskinder im festlichen Rahmen verliehen.

Dazu bat Susann Grünwald (Vorsitzende Stiftung Mittagskinder) in das Hotel Louis C. JacobZum Empfang entrichtete die Schirmherrin Carola Veit (Präsidentin der Hamburger Bürgerschaft) die Grußworte. Frank Sinatra-Interpret und Sänger Jens Sörensen begeisterte beim Diner zwischen den drei Gängen vom Sternekoch Thomas Martin mit legendären Welt-Hits wie ‚My Way‘, ‚Come Fly With Me‘ und ‚New York‘ die rund 120 geladenen Gäste.

Der erste Preisträger ist das Hamburger Ankerland Trauma-Therapiezentrum. Ankerland wird das Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro für die therapeutische Arbeit mit schwer traumatisierten Kindern einsetzen. Für das Ankerland hat Dr. Andreas Krüger an dem Abend den Preis entgegengenommen.

Der HELDENHERZ-Hamburger Kinderschutzpreis

Mit dem HELDENHERZ-Hamburger Kinderschutzpreis soll der Kinderschutz in Hamburg gestärkt werden. Kinder haben das Recht auf Schutz vor körperlicher und seelischer Gewalt. Wenn Familien dieses nicht gewährleisten können, dann muss dafür die Gesellschaft einstehen. Doch die staatlichen Einrichtungen reichen bei weitem nicht. Hier ist privates bürgerschaftliches Engagement gefragt. Zumal private Initiativen häufig wesentlich flexibler und unbürokratischer agieren können.

Hier ist besonders die Politik gefordert. Sie muss die notwendigen Prioritäten setzen, die fachliche organisatorische Basis schaffen und die erforderlichen Mittel bereitstellen. Für Ämterwirrwarr, Kompetenzgerangel und -chaos, stures Arbeiten nach Dienstweg, Proporzbesetzungen sind Senat und die Bürgerschaft als Kontrollorgan des Senats ohne Wenn und Aber voll verantwortlich.

Die Stiftung Mittagskinder

Die unermüdliche Arbeit der Stiftung Mittagskinder gilt seit Anbeginn den Kindern, die nicht auf der Sonnenseite in unser reichen Heimatstadt leben. Das sind leider viel mehr Kinder, als allgemein angenommen wird. Nur die Stiftung Mittagskinder betreut 200 Stammkinder über das ganze Jahr. Geboten wird, was eine funktionierende Familie bieten sollte: gesunde und kindgerechte Mahlzeiten, unterstützende Bildung, Sport, Aufmerksamkeit und ein offenes Ohr. Das klingt einfach, ist aber sehr wichtig.

An dieser Stelle soll auch in alphabetischer Reihenfolge den Spendern Dank gesagt werden: Rolf Abraham, die Gabriele Fink-Stiftung, die Hautarztpraxis Blankenese, das Hard Rock Café, die Schröder Bank und eine Spenderin, die nicht namentlich genannt werden möchte. Die Mittel für den HELDENHERZ-Kinderschutzpreis wurden nicht aus dem allgemeinen Spendentopf entnommen.

Gäste des HELDENHERZ-Hamburger Kinderschutzpreis

Von ganz-hamburg.de an diesem Dienstagabend u.a. gesehen: Rolf Abraham (Unternehmer), Maire Amiere (Model), Moderatorin Nina Bott (Schauspielerin & Moderatorin), Susanne Daubner (Tagesschau), Maren Gilzer (Schauspielerin), Jule Julia Gölsdorf (Moderatorin & Autorin), Eva Habermann (Schauspielerin & Filmproduzentin), Patric Heizmann (Ernährungsexperte & Botschafter der Stiftung Mittagskinder), Steffen Henssler (Koch & Botschafter der Stiftung Mittagskinder) Heike Kloss (Schauspielerin),  die Autorin Dorothee Meyer-Burckhardt und Hubertus Meyer-Burckhardt (Moderator) Frank Otto (Medien-Unternehmer) mit Nathalie Volk (Dschungelcamp-Schneewittchen) und Aneta Sablik (Gewinnerin DSDS 2014). Obwohl als Gast angesagt, fand Mirja du Mont leider nicht den Weg (Zeit?) zur Elbchaussee. Alles in allem war es ein angenehm gelungener Abend in relaxter hanseatischer Stimmung. Der aufmerksame Service und die Küche des Louis C. Jacob hatte daran einen großen Anteil.

Hier geht es zur Stiftung Mittagskinder 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial