Highlights – 828. Hamburger Hafengeburtstag vom 5. – 7. Mai 2017

hamburger Hafengeburtstag der Hafen wird zum FestplatzFeuerwerk zum Hamburger Hafengeburtstag Foto: HHM/Peter Glaubitt

828. Hamburger Hafengeburtstag – die Highlights vom größten Hafenfest der Welt

Heuer wird vom Freitag, den 5. Mai bis Sonntag, den 7. Mai der 828. Hamburger Hafengeburtstag 2017 gefeiert. In diesem Jahr ist Nantes aus Frankreich der Länderpartner. ganz-hamburg. de hat einige Highlights zusammengestellt. 

Wie in den Vorjahren werden mehr als eine Million Besucher zum größten Hafenfest der Welt erwartet und der Hafenkapitän Jörg Pollman kann stolz ein volles Haus verkünden, denn die Liegeplätze von Cruise Linern, Traditions-, Marineschiffen und Großseglern sind ausgebucht.

Hafengeburtstag in Hamburg

Das größte Hafenfest der Welt – der Hamburger Hafengeburtstag Foto: HHM/Michael Lindner

Die traditionelle Einlaufparade am Freitag

Wie in den Vorjahren startet der Hafengeburtstag mit einem Eröffnungsgottesdienst im Michel. Im Anschluss läutet Olaf Scholz (Erster Bürgermeister) auf dem Museumsschiff Rickmer Rickmers die Schiffsglocke zur offiziellen Eröffnung. Mit Salutschüssen werden dann gegen 17.00 Uhr die Schiffe auf der großen Einlaufparade begrüßt werden. Gegen 18.00 Uhr ist die Parade beendet. 

  • Hafenmeile
    Hier ist Jubel, Trubel, Heiterkeit angesagt. 350 Schausteller, Buden und Stände sorgen für Vergnügen,  Events, Essen und Trinken. Auf vielen Bühnen ist Live-Musik für jeden Geschmack angesagt. Das ganze Elbuferwird eine Festivalfläche. Von Shantys, über Pop, Rock, Heavy Metal, Punk bis zur Weltmusik ist alles dabei, ob auf der Becks Bühne, den REWE Sofa Concerts, der NDR-Bühne oder vielen anderen kleinen Bühnen. In der HafenCity gibt es auch ein rundes Programm.
    Öffnungszeiten vom 5. bis 7. Mai 2017
    Freitag und Samstag: 10.00 bis 24.00 Uhr,  Sonntag: 10.00 bis 21.00 Uhr.
  • Schlepperballett
    Ein Klassiker und Highlight zugleich, das Schlepperballett vor den St. Pauli Landungsbrücken am Samstag, 6. Mai 2017, von 18.00 bis 18.45 Uhr.
  • Großes AIDA Feuerwerk
    Prädikat: sehr sehenswert! – Samstag, 6. Mai, 22.30 bis 22.45 Uhr.
  • Harbour Pride
    Alle gute Dinge sind vier und das gilt natürlich auch für den queeren Beitrag zum Hafengeburtstag. An der Fischauktionshalle zeigt die schwul-lesbische Community mit dem Habour Pride nicht nur ein abwechselungsreiches schillerndes Bühneprogramm vom Singer/Songwriter, queere Deejays bis Drag Queens sondern es gibt auch Gastronomie und Infostände. Offen natürlich für alle, denn auch gerade hetrosexuelle Besucher mögen die lockere Atmosphäre.
  • Große Auslaufparade
    Am Sonntag, 7. Mai, 17.30 bis 18.30 Uhr
AIDAprima

Die AIDAprima auf der Elbe mit Michel und Elbphilharmonie Foto: Reederei

Schiffe, Schiffe, Schiffe 

Mit vier Cruise Linern ist die Kreuzfahrt-Reederei AIDA heuer auf dem Hamburger Hafengeburtstag präsent. Am Freitagmorgen läuft die AIDAvita den Hamburger Hafen an. Das große AIDA Feuerwerk wird an Bord der AIDAprima am Samstagabend auf Höhe der St. Pauli Landungsbrücken gezündet. Einen Tag später feiert das Kreuzfahrtschiff seinen ersten Geburtstag. Am Sonntag laufen außerdem die AIDAsol und die AIDAluna in den Hafen ein.

Auch die Kreuzfahrtschiffe Amadea, Astor und MSC Preziosa kommen zum Hafengeburtstag. Drei Großsegler laufen Hamburg an: Die Kruzenshtern, die Royal Helena und die Mir. Als Schiffe des Steuerzahlers sind die Seefalke (Fischereischutzboot), die Bonn (Einsatzgruppenversorger), die Pegnitz (Minensucher/Hohlstablenkboot), die Putlos (Sicherungsboot), Polizei- und Zollboote sowie Einheiten der dänischen Heimwehr dabei. Ansonsten, die großen Einheiten der Deutschen Marine sind weltweit auf hoher See im Einsatz und sichern Seegebiete bzw. operieren in Nato-Verbänden. 

Die Partnerstadt Nantes

Das zwischen dem Loiretal und der Bretagne gelegene Nantes präsentiert sich an der Kehrwiederspitze mit Musik, Kultur, Informationen und französischen gastronomischen Spezialitäten.  

Museen und Führungen 

Die Museen in der HafenCity und Speicherstadt und der HafenCity laden zu Ausstellungen und Sonderaktionen ein.

Besichtigungen

Sieben Hamburger Hafenunternehmen öffnen Am Freitag, den 5. Mai öffnen sieben Hamburger Hafenunternehmen ihre Pforten und en und bieten geführte Besichtigungen an:

  • Tour 1a:
    HHLA Container Terminal Altenwerder und Hafenmuseum Hamburg, 09.00 – 13.30 Uhr.
  • Tour 1b
    HHLA Container Terminal Altenwerder und Hafenmuseum Hamburg, 11.00 – 15.00 Uhr.
  • Tour 2:
    Eurogate Container Terminal Hamburg und Hafenmuseum Hamburg, 10.00 – 14.30 Uhr.
  • Tour 3:
    Mehrzweckterminal C. Steinweg (Süd-West Terminal) Hafenmuseum Hamburg, 09 – 13.30 Uhr.
  • Tour 4:
    Internationaler Speditionsdienstleister SACO Shipping, Containerpackbetrieb PCH Packing Center Hamburg und Hafenmuseum Hamburg, 10.00 – 15.00 Uhr.
  • Tour 5:
    Lager- und Dienstleistungsbetrieb für Lebensmittelrohwaren Eichholtz, Industrieverpackungsbetrieb AKF Siemers Hamburg und Hafenmuseum Hamburg, 09.00 bis 14.30 Uhr.

 Sicherheitshinweise

Offiziell gilt der Hamburger Hafengeburtstag nicht als anschlaggefährdet. Doch die Polizei hat ein umfangreiches Sicherheits- und Ordnungskonzept erarbeitet. Die Zufahrt zum Veranstaltungsgelände ist besonders geregelt. Drohnen sind im Veranstaltungsbereich verboten. Wer Schiffe besichtigen möchte, auf einigen Schiffen sind Taschen und Rucksäcke nicht erlaubt. Ansonsten: DerParkraum ist wie immer knapp, besser Sie kommen mit dem HVV. Der Fahrplan von U- und S-Bahnen ist verdichtet worden.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial