Im Gespräch: Makeup-Profi Alicja Lisiak

Makeup-Profi Alicja Lisiak

Die 32 jährige Wahlhamburgerin Alicja Lisiak, ist seit über zehn Jahren in der Welt unterwegs als Makeup-Artist. Nach dem Abitur und einer Ausbildung zur Notarfachangestellten machte sie ihren Traum war. Es folgten die Ausbildung und diverse Schulungen. Heute ist Alicja selber Prüferin bei der Handwerkskammer in Hamburg. Ihr Können gibt sie an der renommierten Kosmetikschule HMC Company als Dozentin weiter. Als Hair- u. Makeup-Artist vertrauen ihr nicht nur die Stars und Sternchen wie Claudia Schiffer, Toni Garn, Anna Heesch oder Desiree Nick, sondern auch die Frauen „von nebenan“. Auch die großen Designer (Guido Maria Kretzschmer z.B.) der Welt möchten auf Alicja Lisiak nicht verzichten. Wir freuen uns, dass die Powerfrau heute bei uns im Gespräch ist.

Wie viel Zeit verbringen Sie pro Woche auf Ihrem „Chefsessel“ bzw. am Arbeitsplatz?

Mein Chefsessel ist mein Auto. Die meisten Aufträge, für die ich gebucht werde sind on Location, das heißt ich reise sehr viel. An Tagen, wo ich nicht unterwegs bin, arbeite ich als Unternehmerin in meinem Homeoffice. Buchhaltung, Steuern und Bestellungen müssen schließlich auch erledigt werden.

„Arbeitstabu“ haben sie zu welchen Zeiten?

Ein Arbeitstabu gibt es bei mir eigentlich nicht, da meine Tätigkeit auch auf das Wochenende fällt.

Wollten Sie schon immer das werden, was Sie jetzt sind?

Es war ein Kindheitstraum. Viel im Job zu Reisen, interessante Menschen zu treffen und dazu noch kreativ zu sein.

Wie lautet Ihr wichtigster Rat an junge Frauen, wenn sie ins Berufsleben starten?

Ehrgeiz ist das A und O. Den Job muss man lieben und ein Kunde spürt die Leidenschaft. Wichtig ist auch, wenn einem Steine in den Weg gelegt werden, rüber klettern und weiter machen! Sich nicht unterkriegen zu lassen.

Was finden wir in Ihrer Schreibtischschublade, Handtasche oder Businesstasche?

In meiner Businesstasche befindet sich: Makeup zum Auffrischen. Das wichtigste: Concealer, Lippenstift und Puder. Dazu habe ich mein MacBook immer dabei um unterwegs auch in Pausen, Anfragen oder E-Mails zu bearbeiten. Fehlen darf natürlich nicht, der Terminplaner um den Überblick nicht zu verlieren. Und eine Flasche Mineralwasser, damit ich immer fit bleibe.

Tasche Alicja Lisiak

Wenn Sie Kundengespräche führen, was ist für sie wichtig?

Das Wohlbefinden des Kunden steht bei mir an erster Stelle. Ich lerne die Kunden meistens ungeschminkt kennen, das ist sehr intim. Es muss eine gewisse Vertrauensbasis vorhanden sein, um den Kunden glücklich zu machen. Außerdem gehe ich sehr auf die Wünsche des Kunden ein. Am Ende meiner Arbeit gilt für mich, der Kunde darf sich nicht verkleidet fühlen.

Welche Berufe finden Sie unterbezahlt?

Für mich ganz klar, die Frisöre! Die Mädels und Jungs haben sehr lange Arbeitszeiten, müssen viel stehen. Mit ihrer kreativen Arbeit verändern sie auch oft das Auftreten und steigern das Selbstbewusstsein. Und dieses Gefühl ist unbezahlbar.

Erfolg setzt sich aus mehreren Faktoren zusammen. Welchen Rat würden Sie geben, um dorthin zu kommen, wo man hin will?

Ohne den gewissen Biss passiert erstmal nichts. Durchsetzungsvermögen und Ehrgeiz spielen immer eine wichtige Rolle. Die Leidenschaft darf niemals verloren gehen. Ein sicheres Auftreten gehört genauso dazu wie ein guter Webauftritt.

Für wie wichtig halten Sie “Networking“ unter Frauen? Und warum?

Ohne Networking – keine Jobs. In der heutigen Zeit ist gerade unter Frauen wichtig sich zu treffen und sich auszutauschen. Wir Frauen werden heute noch oft unterschätzt, jedoch sollte man das nicht. Wir sind selbständig und bewegen oft noch größere Dinge als die Männer.

„Geld allein macht nicht glücklich“? Wie wichtig ist Wertschätzung für Sie im Berufsleben?

Gerade in meiner Branche habe ich viel mit unterschiedlichen Gesellschaftsklassen zu tun. Daher ist es wichtig immer bodenständig zu bleiben. Meine Ansprüche an mein Styling sind sehr hoch, daher freue ich mich jedes Mal, wenn mein Kunde mit meiner Arbeit zufrieden ist. Das merke ich schon, bei dem ersten Blick in den Spiegel, wenn mein Kunde vor Freude anfängt zu Strahlen.

Spielt „Social media“ in Ihrem Leben eine Rolle?

Für mich persönlich ist Social media immer wichtiger geworden. Ich kann meinen Kunden online direkt zeigen, was ich aktuell mache! Looks von Fashionshows oder Ähnlichen posten oder einfach meine Arbeit durch Instagram und Facebook der Welt zeigen. Durch Social media, bekomme ich oft Anfragen für Jobangebote. Ich möchte es nicht mehr missen.

Sie haben Freunde zu Besuch, das erste Mal in Hamburg. Wo gehen Sie mit ihnen hin?

Zuerst zum Hafen, der Ausblick ist Atemberaubend. Eine Hafenrundfahrt darf nicht fehlen. Ein Kaffee im Café de Paris muss sein. Am Abend gehe ich mit meinen Freunden dann essen und das in Eppendorf bei den Küchenfreunden, es ist wie bei Freunden zu Hause und es kommt immer sehr gut bei meinen Besuch an.

Was ist IHR Wunschprojekt für 2017

Seit 2016 biete ich auch Microlining und Permanent Makeup an. Dieses möchte ich weiter ausbauen und vielleicht ist 2017 das Jahr mein eigenes Studio hierfür zu eröffnen. Gerne würde ich 2017 auch wieder mehr im Ausland arbeiten u. a. New York oder auf Mallorca.

Welche Fragen hätten wir noch stellen sollen??

Keine.

Elbe oder Alster?

Elbe 

Hamburg im Februar
Alicja Lisiak

https://www.facebook.com/alicja.lisiak/
http://alicjalisiak.de/wp/

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial