Ina Müller ist die Lieblingsnachbarin der Hamburger

Die Sängerin Ina MüllerIna Müller, Hamburgs beliebteste Nachbarin ©Sandra Ludewig / Sony Music

Interessant: Hamburger wünschen sich schlagfertige Frauen, die gut singen können, als Nachbarn.

Ihre Show Inas Nacht aus dem Schellfischposten ist Kult, ihre Konzerte im Stadtpark sind immer ganz schnell ausgebaut und ihr lockeres Mundwerk ist legendär. Aber nicht nur das, Ina Müller ist auch die Lieblingsnachbarin der Hamburger.

Die Kultkneipe Zum Schellfischposten in Hamburg am Fischmarkt
Die Kultkneipe Zum Schellfischposten am Hamburger Fischmarkt.
Hier wird die kultige Late Night Show „Inas Nacht“ aufgezeichnet© ganz-hamburg.de

Kein Wunder, Ina Müller ist selbstbewusst, schlagfertig, trinkt gern auch einmal einen und geht auf andere Menschen offen zu. Ihre Popularität verdankt sie auch dem Fakt, dass nicht wie typische stets leicht reservierte Hanseatin aus den Elbvororten, Harvestehude oder Eppendorf wirkt. Dafür ist sie einfach zu direkt und pflegt nicht elaborierte Empfindlichkeiten.

Mehr als ein Fünftel der Hamburger wünscht sich die vielseitige Sängerin und Talkshowmasterin als Nachbarin. Das ergab eine aktuelle Umfrage im Auftrag des neuen Immobilienmarktplatzes Scoperty. Die Hamburger Fußballlegende Uwe Seeler als Nachbarn wünscht sich jeder siebte und Helene Fischer jeder zehnte Hamburger. Deutlich abgeschlagen folgen Fußballlegende Uwe Seeler und Schlagerstern Helene Fischer auf den Plätzen zwei und drei.

Ranking der Hamburger Lieblingsnachbarn:

  1. Ina Müller (22,4%)
  2. Uwe Seeler (14,3%)
  3. Helene Fischer (11,2%)
  4. Annett Louisan (11,2%)
  5. Udo Lindenberg (10,6%)
  6. Hans Albers (10,6%)
  7. Jan Delay (6,8%)
  8. Sylvie Meis (5,0%)
  9. Rocko Schamoni (4,3%)
  10. Til Schweiger (3,7%)

Quelle: Scoperty/ Consumerfieldwork

Hamburg singt und spielt

Übrigens, Hamburg ist die einzige Stadt unter den fünf Metropolen, in denen Scoperty in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Marktforschungsinstitut Consumerfieldwork eine Umfrage zum Lieblingsnachbarn durchgeführt hat, in der eine Frau an der Spitze steht.

Notfalls begnügen sich die Hamburger aber auch mit singenden Männern: Udo Lindenberg und Hans Albers teilen sich die Plätze fünf und sechs (10,6 Prozent). Keine weiteren Gemeinsamkeiten. Reif für alte Beats des Rappers Jan Delay und seine legendäre Disco-Mucke sind momentan nur 6,8 Prozent der Hamburger. Sylvie Meis (5,0 Prozent), Rocko Schamoni (4,3) und Til Schweiger (3,7) bilden eine illustre Mischung, neben die es nicht mehr allzu viele Bewohner der Hansestadt zieht.

Karten für den Late Talk Inas Nacht reservieren

Wenn Sie Karten für den Late Talk Inas Nacht im Zum Schellfischposten haben möchten, dann spielen Sie lieber gleich Lotto. Nicht nur, dass die Sendung mittlerweile eine Hamburgensie geworden ist. Es ist ziemlich unwahrscheinlich ist, dass Sie an Karten kommen. Denn es gibt grundsätzlich keine Karten für Zuschauerplätze. Der NDR bekommt zwar jede Menge Anfragen, nimmt aber keine Reservierungen entgegen.

Der Grund, der Schellfischposten ist eine klitzekleine Kneipe, es gibt nur zwei Tisch mit maximal 14 Sitzplätzen. Die werden auch für Talk-Teilnehmer etc. benötigt. Allerdings, eine Chance gibt es. Dann und wann werden regelmäßig je zwei Karten über die Homepage oder Facebook verlost.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de