Indoo Eisarena: Coole Kunst mitten auf dem Eis

Die Indoo Eisarena wird bemalt Foto: indooDie Indoo Eisarena wird bemalt Foto: indoo
Es geschah am helligten Tage – Tatort Indoo Eisarena in den Wallanlagen Punkt 12:00 Uhr: Schlittschuhläufer, Kufen-Stürmer und Pirouettentänzer staunten heute nicht schlecht, als sich die Schlittschuhlaufbahn eine gigantische Kunstsammlung verwandelte.

Fünf Studenten betraten  am Freitag, den 01.02.2013 bewaffnet mit Pinseln und Lebensmittelfarbe die Open Air Eisfläche in den Hamburger Wallanlagen um im Rahmen einer Kunstaktion das Motto „SatEISfaction“ neu zu interpretieren. Auf der Facebook Seite der Indoo Eisarena wird nun das beste Kunstwerk gewählt. Für eine Woche stehen alle fünf Motive Voting bereit. Dieses Projekt führt die indoo Eisareana in Kooperation mit der Hamburger Technischen Kunstschule durch.

Schon im letzten Jahr war die Eis-Vernissage ein voller Erfolg. In diesem Jahr stellten sich die Grafikdesigner von morgen der einmaligen Herausforderung und wagten sich auf die 4.300 Quadratmeter große Eisfläche um sie zu gestalten.

Die Hamburger Technische Kunstschule ist eine private Akademie für Gestaltung und bildet an der Alster seit 1987 Grafikdesigner aus. Statt wie sonst in Schulungsräumen, konnten sich die Studenten dieses Mal auf einer Eisfläche von jeweils drei mal fünf Metern kreativ austoben und die „eisige Erfüllung“ individuell interpretieren und umsetzen.

Die Bilder wurden direkt mit Lebensmittelfarbe auf das Eis gezaubert. Damit hat das EisArt-Event, welches in Deutschland einzigartig in Planten un Blomen zum zweiten Mal stattfand, erneut fünf interessante Bilder geschaffen. Einige der Studenten hatten allerdings so ihre Mühe mit dem unbekannten Untergrund Eis, so dass sie von ihrer ursprünglichen Idee abgerückt sind.

Insgesamt war es für die Studenten eine große Herausforderung, denn die Umsetzung der eigentlichen Skizzen erwies sich als nicht ganz einfache Aufgabe. Trotzdem hatten allee großen Spaß gehabt und werden eine bleibende Erinnerung mit nach Hause nehmen, ist sich Dozentin und Malerin Lela Erlenwein sicher.

Gesucht wird jetzt Hamburgs bestes Eis-Kunstwerk! Noch bis zum 08.02.2013 stehen die fünf Motive hierzu auf der Facebook-Seite der Indoo Eisarena zum Voting bereit. Wer die frostigen Attraktionen auch aus nächster Nähe bestaunen möchte, sollte sich jedoch beeilen: „Aufgrund des vielen Schlittschuhlaufens dürfte die Gemäldesammlung der besonderen Art auch in diesem Jahr schnell wieder abgefahren sein“, so Rolf Schwabe, Betreiber der INDOO EISARENA.

Mehr Infos gibt es unter www.eisarena-hamburg.de und www.facebook.com/Indoo.Eisarena

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial