Jahrmarktbesuch gewinnen – der Frühlingsdom 2016 startet!

Hamburger Dom (c) Henning AngererHamburger Dom (c) Henning Angerer

Die Temperaturen werden wärmer, das Wetter besser – jetzt ist es Zeit für den Hamburger Frühlingsdom. Der Dom auf dem Heiligengeistfeld startet am 18. März und geht bis zum 17. April. Seit 1948 ist der Frühlingsdom stetig gewachsen, heute kommen über 251 Schausteller und über 110 Gastronomie-Betreiber zum größten Volksfest des Nordens, um groß oder klein alles zu bieten was Spaß macht und lecker ist! Ob Adrenalinjunkies oder Leckermäuler, ob Familienbesuch oder Paarausflug, ob Tourist oder gebürtiger Hamburger – der Dom bietet von allem und für jeden etwas.

In diesem Jahr neu dabei:

  • Hansedorf

Hanseatisches Flair mit 3-Mast-Kogge: Im Hansedorf begeben sich die Besucher auf eine Zeitreise in die Welt der Hanse vom Mittelalter bis in die Neuzeit. Schon das Schiffswrack als Eingang und die Kogge im Inneren stimmen auf das Thema ein. In der Informationshütte gibt es dann alles Wissenswertes über die Historie zu erfahren. Ein Lederer, ein Schmied und ein Steinmetz stellen live hansetypische Produkte her, die anschließend erworben werden können. Die Besucher können hier nicht nur über die Schulter gucken, sondern das Handwerk auch selbst ausprobieren. Passende Speisen und Getränke runden das hanseatische Feeling ab. Jedes Wochenende werden außerdem musikalische Darbietungen und Showelemente geboten.

  • Apollo 13: Einmal Astronaut sein und zum Mond fliegen

Die Fahrt geht hoch auf 55 Meter, ist bis zu 120 km/h schnell und geprägt von schnellen Wechseln mit vielen Überschlägen. Je nach Gondelart und Drehgeschwindigkeit wirken G-Kräfte von 0g bis 5g. Das Gefühl der Schwerelosigkeit – der sogenannten Airtime 0g – und das eines Raketenstarts gehen nahtlos ineinander über und erhöhen den Nervenkitzel.

  • Lastertag: Räuber und Gendarm-Spiel auf 300 Quadratmetern

Jeder Spieler wird mit einer Sensoren-Weste und einem Phaser ausgestattet. Ziel ist es, die Sensoren auf der Weste des Gegners mit Hilfe des Phasers zu treffen und gleichzeitig eigene Treffer zu verhindern. In der Kulisse einer alten verlassenen Fabrik können mindestens zwei und maximal 20 Spieler gegeneinander antreten. Der 300 Quadratmeter große Parcours ist gespickt mit unterschiedlichsten Hindernissen und wird durch wechselnde Lichtbedingungen zusätzlich erschwert. Das Laser Tag ist europaweit die einzige mobile Anlage in der Qualität einer festen Arena und ein Spaß für die ganze Familie. Kinder dürfen ab acht Jahren (mind. Körpergröße von 1,30 m) mitspielen.

  • Geisterstadt: Zwei stockfinstere Etagen

Die Geisterbahn Geisterstadt setzt neue Maßstäbe in der uralten Kultur des Erschreckens. Auf einer zweieinhalb minütigen Gruselfahrt durch das Ungewisse können die Fahrgäste nicht ihre Hand vor Augen erkennen. Jede Figur, jeder Effekt und jede Installation tauchen urplötzlich aus dem Nichts auf und sorgen für garantierte Schreckensmomente. Das ausgeklügelte Nebelsystem, aufwendigste Animatronics, die fürchterliche Geräuschkulisse und mehrere Live-Darsteller perfektionieren das Gruselkonzept.

  • Old Shining House

Das Old Shining House ist eine transportable Live Horror Show mit unterschiedlichen thematischen Räumen, in denen „lebende Darsteller“ ihr Unwesen treiben. Die Besucher werden Teil einer bundesweit einzigartigen Show und treffen beim „Walkthrough“ auf täuschend echte Kreaturen, die für zahlreiche Gänsehautmomente sorgen.

  • High Impress: Bei 4g um die eigene Achse, aber nicht über Kopf

In der „Bratpfanne“ des High Impress geht es in fünf freischwingenden Gondeln bei rasanter Fahrt auf und ab, vorwärts, rückwärts und rundherum. Und je nach Besetzung der Gondeln gleicht keine Fahrt der anderen. Die Feuer-, Licht- sowie Nebeleffekte versetzen nicht nur die Mitfahrer, sondern auch die Zuschauer ins Staunen.

 Insider-Tipps

Wer es etwas lauter mag, ist freitags genau richtig auf dem Frühlingsdom. Das traditionelle Highlight bleibt nach wie vor das Feuerwerk! Ab 22:30 Uhr geht es los. Eine Ausnahme gibt es aber, der Frühlingsdom bleibt am Karfreitag geschlossen. Wie gewohnt ist der Familientag immer noch am Mittwoch, mit ermäßigten Preisen für die Fahr-, Spiel- und Belustigungsgeschäfte.

Osteraktion

Osterhasen tummeln sich auf dem Frühlingsdom – sowohl am Ostersonntag, als auch am Ostermontag (27. und 28. März). Die vier Osterhasen verteilen von 15:00 – 17:00 Uhr kleine Süßigkeiten an die Besucher auf der DOM-Meile.

Zuckerwatte, Heliumballon oder ein Plüschtier aus dem Automaten als Mitbringsel? Wahre Schätzchen aus Papier, gibt es im Büdchen von Scherenschnitt-Künstler Reinhold Stier. Seit mehr als 16 Jahren ist er mit seinem fahrbaren „Atelier“ auf dem Dom zu Gast. Immer schön stillhalten heißt es – wenn man vor ihm auf den Hocker setzt. Einige Minuten später ist der Scherenschnitt mit dem eigenen Profil fertig. Oma wird begeistert sein!

Gewinnspiel

ganz-hamburg.de hat auch in diesem Jahr die Möglichkeit, zwei Dompakete im Wert von je 200 Euro zu verlosen. Mitmachen kann Jeder, der uns eine Mail an info@ganz-hamburg.de schreibt mit Name, Adresse und der Telefonnummer. Nicht vergessen dürft ihr das Stichwort: Frühlingsdom. Wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen, der Teilnahmeschluss ist der 03.04.2016 um 12:00 Uhr. Die Teilnehmer werden von uns informiert. Viel Glück!

Zu diesen Zeiten könnt ihr Spaß haben auf dem Frühlingsdom:

Ab Freitag, 18. März bis Sonntag, 17. April 2016

Montag bis Donnerstag von 15:00 bis 23:00 Uhr

Freitag und Samstag von 15:00 bis 24:00 Uhr

Sonntag und Ostermontag 14:00 bis 23:00 Uhr

Gründonnerstag von 14:00 bis 24:00 Uhr

Ostersonntag von 14:00 bis 24:00 Uhr

Anreise, Geländeplan und weitere Termine hier:  Frühlings-Dom

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial