Jetschke StaplerCup 2018: So sehen Sieger aus

Sieger beim 12. Jetschke Stapler Cup 2018So sehen Sieger aus: Vizemeister Tomasz Trzebiatowski, Regionalmeister Mathias Höppner, 3. Sieger Tobias Schlag (vl) Foto: StaplerCup/Sahil Ghai.

Beim 12. Jetschke Stapler Cup 2018 in Wilhelmsburg konnte man sie wieder erleben, die Könner und Könnerinnen am Gabelstapler. Das sah alles verdammt leicht und spielerisch aus, doch für einen Gabelstaplerfahrer ist es der Berufsalltag, schweres und nicht so schweres durch das gelebte Chaos eines Lagers oder einer Spedition unter Zeitdruck zu jonglieren. 

Am Samstag, den 16. Juni traten zwei Frauen und 91 Männer an um die Regionalmeisterschaft im Staplerfahren für Hamburg und Schleswig-Holstein auszutragen. Gut 400 Zuschauer waren dabei als Mathias Höppner (Hass & Hatje – Bad Oldesloe) der neue Regionalmeister 2018 wurde. Er vertritt uns im Finale der Deutschen Meisterschaft im Staplerfahren in Aschaffenburg (20. bis 22. September 2018).

Ebenso werden der Vizeregionalmeister Tomasz Trzebiatowski (Vollers Hamburg) und der 3. Sieger Tobias Schlag (Eichholtz Hamburg) mit nach Bayern fahren. Auch Sina von Erhardt aus Ahrensburg stand in Hamburg auf dem Siegertreppchen. Sie war die fähigste Frau der Konkurrenz und belegte Platz Nr. 70 im Gesamtranking.

Glückwunsch von der Redaktion und Danke, denn ohne perfekte Logistik, in denen der Gabelstapler ein ganz wichtiges Bindeglied ist, würden nicht nur unsere Supermarktregale häufig halbleer sein auch in Industrie- und Gewerbebetrieben würden die Mitarbeiter unproduktiv die Daumen drehen.

Mehr Infos auch unter www.StaplerCup.com

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial