Jetzt anmelden zum Charity Dinner “Cooking for Kids”

Restaurant Okzident

Essen für den guten Zweck in Hamburg mit der der NCL-Stiftung gegen Kinderdemenz im Restaurant Okzident

Es gibt viele Gründe einmal gut zu essen, ein ganz spezieller Jahrestag, ein besonderes Ereignis oder ein Familienfest. Jeder dieser Anlässe ist gut, aber etwas besser ist es schon gutes Essen mit gutes Tun zu verbinden. Wie beim Charity Dinner „Cooking for Kids“, das am Freitag, den 17. April bereits zum elften Mal in Hamburg stattfindet. In diesem Jahr unterstützt das Restaurant Okzident im Museum für Völkerkunde die Benefizveranstaltung, die unter der Schirmherrschaft von Dr. Karl-Joachim Dreyer (Aufsichtsratsvorsitzendender Haspa) steht. 

Los geht es am Freitagabend mit einem Empfangs ab 18.30 Uhr und die aktuelle Sonderausstellung des Museums „Aus einer anderen Zeit… Ethnologische Feldforschung 1954-56 in der westafrikanischen Savanne“ kann dabei besichtigt werden. Neben den kulinarischen Genüssen im Rahmen eines Drei-Gänge-Menüs wartet ein buntes Unterhaltungsprogramm mit dem Gedankenleser Thorsten Havener, der Hula Hoop Artistin Mika und musikalischer Unterhaltung von Blue Café auf die Gäste. Durch den Abend wird die charmante „Let’s Dance“-Gewinnerin Melissa Ortiz-Gomez führen.

Ein Höhepunkt es Abends wird die traditionellen Charity Auktion werden, wenn der Profi-Auktionator Tom Thomsen wieder ein exklusives WEMPE-Schmuckstück sowie eine Hafenrundfahrt mit Verpflegung von Barkassen-Meyer versteigern wird. In der Stillen Auktion der Fundraising Agentur Behm finden sich weitere spannende Auktionslose zum anonymen Ersteigern, darunter etwa eine Reise zum Robinson Club Schlanitzen Alm und ein Rundflug von AIR WEDDINGS Saatrübe®.
Die Erlöse der Veranstaltung fließen zu 100 Prozent in die Arbeit der NCL-Stiftung und somit in die wissenschaftliche Erforschung der seltenen Kinderdemenz NCL (Neuronale Ceroid Lipofuszinose).

Charity Dinner „Cooking for Kids“
Freitag, 17. April 2015
Empfang ab 18:30 Uhr, Dinner ab 19:30 Uhr
Restaurant Okzident im Museum für Völkerkunde Hamburg
Rothenbaumchaussee 64 – 20148 Hamburg Rothermauch
Gäste sind herzlich willkommen. Anmeldungen und Informationen auf www.ncl-cookingforkids.de oder telefonisch unter 040/69 66674

Über die Kinderdemenz NCL

NCL ist die Abkürzung für Neuronale Ceroid Lipofuszinose, eine Stoffwechselkrankheit, die zur Folge hat, dass Protein- und Lipidablagerungen in den Zellen nicht mehr richtig abgebaut werden, wodurch zusehends die Nervenzellen absterben. Betroffene Kinder erblinden zunächst, leiden unter Epilepsie und verlieren dann zunehmend weitere kognitive und motorische Fähigkeiten, bis sie schließlich sterben. Die kaum erforschte Krankheit ist erblich bedingt und bedeutet eine immense Belastung für die betroffenen Familien.Der dramatische Verlauf der Kinderdemenz NCL kann bisher weder verzögert noch gestoppt werden. Kaum eines der betroffenen Kinder wird älter als 30 Jahre. Da NCL sehr selten ist, findet die Krankheit weder in der Pharmaindustrie noch in der breiten Öffentlichkeit genug Beachtung.

Mehr Informationen zur Krankheit: www.ncl-stiftung.de

Über die NCL-Stiftung

Die Hamburger NCL-Stiftung setzt sich seit ihrer Gründung im Jahr 2002 aktiv für die nationale und internationale Forschungsförderung ein, um den von NCL betroffenen Kindern (ca. 700 in Deutschland und 70.000 weltweit) eine Aussicht auf bislang fehlende Therapie- und Heilungsansätze zu geben. Dieses Vorhaben wird durch die Initiierung, Finanzierung und Unterstützung von weltweiten Forschungsprojekten, Forschungskooperationen und gezielte Vernetzungsstrategien für die Bildung eines umfangreichen NCL-Netzwerkes vorangetrieben. Die Stiftung leistet darüber hinaus wichtige Aufklärungsarbeit bei Ärzten und sensibilisiert die Öffentlichkeit für die Krankheit. Als Nachweis für einen verantwortungsvollen Umgang mit Spendengeldern darf die NCL-Stiftung das  DZI-Spendensiegel führen.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial