Jetzt in die Welt des Esports einsteigen – neue Seminare eröffnen Chancen

Esports FortbildungFortbildung - Neuer Traumjob im Esports-Bereich Foto: ELC Gaming

Esports kills the Football-Star! Der boomende Esports eröffnet neue attraktive Berufs-Horizonte

Der etablierte Sport steht vor einer Zeitenwende: Doping, Wettbetrug und zügellose Kommerzialisierung lassen die Fanbase schrumpfen. Mit Esports hat der etabliert Sport einen neuen starken Gegner bekommen. Weltweit und auch in Deutschland wächst Esports rasant.

Die sportlich-elektronischen Wettkämpfe zwischen Gamern begeistern überall die Menschen, füllen die größten Hallen und erreichen online Millionen von Zuschauern.

Esports in der Halle

Esports Gamer bei einem Event Foto: ELC Gaming

Was kaum ein Hamburger weiß

Die ELC Gaming GmbH aus Siek im Nordosten von Hamburg ist ein absoluter Vorreiter der Esports-Bewegung in Deutschland. ELC Gaming ist international bekannter Turnierorganisator und gefragter Inhaltsentwickler in der globalen Welt des Esports.

Die Sieker Firma von Geschäftsführer Leon Groenewoud ist dabei Teil des globalen Arenen-Netzwerks von „Allied Esports“, einem Joint Venture, das bereits mehrere Arenen in China und den USA erfolgreich betreibt.

Ein Überwachungsraum für Esports

ESports Kontroll- und Überwachungsraum Foto: ELC Gaming

Einführung in Esports-Produktion

Nun bietet ELC Gaming erstmals professionelle Fort- und Weiterbildungen zum Thema „Einführung in Esports-Produktionen“ an. Damit unterstreicht es wieder einmal seine Vorreiterrolle.

Teilnehmer der Fortbildung lernen alles Notwendige, um eine Produktion zu unterstützen. Während der Fortbildung führen die Teilnehmer ihre eigene, kleine Produktion durch, um ihr theoretisch erlerntes Wissen direkt in die Praxis umzusetzen.

Die Inhalte der Weiterbildungen:

  • Hardwareanforderungen,
  • Medientechnik,
  • Produktions- und Streaming-Software,
  • Für die Produktion notwendige, spielbezogene Fähigkeiten
  • und vieles mehr.

Als Seminarpartner sind der Esport-Bund Deutschland (ESBD), die Live-Streaming- und Video-Mix-Anwendung XSplit, der Software-Vision-Mixer vMix von StudioCoast sowie das Netzwerk GameCity Hamburg dabei.

„Wir erhalten unzählige Bewerbungen von Menschen, die sich einen Einstieg in die Esports-Branche wünschen. Mit unseren Fortbildungen wollen wir eben jenen Interessierten einen fundierten Einstieg bieten – und ihre Chancen auf dem Esport bezogenen Arbeitsmarkt erhöhen“, so Leon Groenewoud

Die ersten Termine finden immer samstags in der Zentrale in Siek statt:

  • 10. November 2018, 12:00 bis 18:00 Uhr
  • 24. November 2018, 12:00 bis 18:00 Uhr
  • 08. Dezember 2018, 12:00 bis 18:00 Uhr

Die Kosten pro Teilnehmer sind 299 Euro. Schüler/-innen und Studenten/-innen zahlen 149 Euro. Mitglieder des ESBD zahlen 89 Euro. Und ein spezielles Angebot hält „ELC Gaming“ ebenfalls bereit: Denn wer sich bis zum 31. Oktober 2018 anmeldet, zahlt nur 99 Euro.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es online unter www.elcgaming.com/fortbildung.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial