Hoher europäischer Gast in Hamburg beim Europasalon der WWW-Stiftung

Dr. Katharina BarleyDr. Katharina Barley sprach beim Europasalon der WWW-Stiftung Foto Matthias Fischer

Am Mittwochabend war die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments Dr. Katarina Barley (SPD) beim Europa-Salon der WWW-Stiftung in Hamburg im Anglo-German Club zu Gast. Sie sprach zum Thema „Europa und das Vereinigte Königreich nach dem Brexit“. Ein immer noch brisantes Thema, denn der Brexit hat das Selbstverständnis der Europäischen Union auf eine Probe gestellt.

Im Anglo-German Club: Stefanie Stoltzenberg-Spies, Dr. Katarina Barley, Dr. Sebastian Kühl
Stefanie Stoltzenberg-Spies, Dr. Katarina Barley, Dr. Sebastian Kühl. (vl) Foto Matthias Fischer

Leider konnten nur 72 geladene Gäste, denn mehr waren aufgrund der aktuellen Corona-Regeln nicht erlaubt, aus Politik und Wirtschaft teilnehmen Die Gäste waren tief beeindruckt von den offenen Worten von Frau Dr. Barley, die einen schonungslosen Blick auf die Europäische Union gab. Denn Frau Barley, die selbst britische Wurzeln hat, ist nicht dafür bekannt, dass sie immer eine Frau der ganz leisen und zurückhaltenden Töne ist. Auch wenn die Lage ernst ist, setze Sie große Hoffnung auf die junge Generation, die aus ihrer Sicht deutlich politischer sei.

Gäste beim Europa-Salon der WWW-Stiftung
Dr. Katarina Barley, Dr. Bernd-Georg Spies, Nicholas R. Teller. Foto Matthias Fischer

„Im perfekten Rahmen des Anglo-German Clubs hat Frau Dr. Barley eindrucksvoll und auch sehr persönlich über die Entwicklung vor und nach dem Brexit berichtet. Diese Art der Veranstaltung mit offen geführtem Dialog ist sehr
wichtig in unserer heutigen Zeit und ich freue mich auf weitere Begegnungen in diesem Kreis.“

Nicholas Roy Teller, Honorarkonsul des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland

So oder so, gerade vor den Hintergrund der geopolitischen Herausforderungen und der Kräfteverschiebungen sollte Europa mit einer Sprache sprechen. Unser Kontinent ist zum größten Teil demokratisch und von einer offenen Gesellschaft geprägt. Gemeinsam müssen wir unsere Interessen vertreten, für Freiheit, Frieden, Menschrechte und wirtschaftlichen Austausch eintreten. Das sollte stets das gemeinsame Ziel sein.

Stefanie Stolzenberg-Spiess
Stefanie Stolzenberg-Spiess Foto Matthias Fischer

„Dieser Abend hat gezeigt, dass der Auftrag unserer Stiftung, in den politischen Dialog zur Zukunft Europas zu gehen, unendlich wichtig ist!“

Stefanie Stoltzenberg-Spies, stellvertretende Vorstandvorsitzende der WWW-Stiftung

Unter den Gästen von ganz-hamburg.de registriert: Thies Goldberg (Beirat WWW-Stiftung), Dr. Ulrich Greiner (Freie
Akademie der Künste), Wybcke Meier (TUI Cruises), Dr. Isabella Niklas (HGV), Christiane zu Rantzau (Christie´s), Prof. Dr. Michael Stawicki (HAW), Dr. Bernd-Georg Spies (CLUB OF HAMBURG), Nicholas Roy Teller (Honorarkonsul des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland).

Print Friendly, PDF & Email