Kerrygold springt auf den Joghurtzug

Kerrygold JoghurtvorstellungPatricia Kief (Kerrygold), Sternekoch Thomas Martin und Verena Schley (Kerrygold) präsentierten am 13. April die erste Joghurt-Linie von Kerrygold (v.l.) Foto: Andreas Costanzo/Kerrygold

Die Zeit als Kerrygold eine reine Buttermarke war, ist lange vorbei. Jetzt erweitern die Iren ihr Sortiment mit Joghurt

Gestern stellte Kerrygold in der Brasserie Atlas im Chilehaus seine neue Joghurt-Line vor. Die Marketingfrauen von Kerrygold Patricia Kief und Verena Schley hatten dazu den Hamburger Sternekoch Thomas Martin (Hotel Louis C. Jacob) eingeladen, der exklusive Joghurt-Frühstücksrezpete kreiert hatte. Wie kann es bei einem Sternekoch anders sein, die Rezepte waren nicht nur ausgefallen sondern auch noch sehr schmackhaft. Das Schöne, mit etwas Küchenkenntnissen können sie einfach nachgekocht werden.

Auch wenn die Vegan-Welle kräftig brandet, der Joghurt wächst, denn Joghurt schmeckt einfach den Deutschen und Milchprodukte sind gesund. Was gern verschwiegen wird, eine rein vegane Ernährung funktioniert nur mit Nahrungsergänzungsmitteln und die sind oft „Chemie“. Jetzt will Kerrygold sich eine Scheibe aus dem wachsenden deutschen Joghurtmarkt abschneiden und will eine Alternative zu den Platzhirschen Landliebe, Ehrmann, Müller, Zott & Co. werden.

Als Marktsegment haben sich die Iren für ihr neues Joghurt-Konzept Joghurt mit hohem Fettgehalt (mehr als 7%) ausgewählt. In den letzten Jahren ist dieses Segment in Deutschland immer populärer geworden.

Im Fokus von Kerrygold Joghurt stehen der Geschmack und die Qualität des Produktes. Stolz sind sie auf die irische Rezeptur – die „Irish Thickness“ – die ausschließliche Verwendung von natürlichen Zutaten und auf einen Geschmack, der weniger lieblich sondern sogar etwas rauer ist, denn die Geschmacksrichtungen Orange/Zitrone sind nicht so kontinental. Natürlich ist irische Weidemilch die Grundlage für den Joghurt. Die Milch kommt aus Cork, der besten Milchregion Irlands, und wird dort in einer kleinen inhabergeführten Molkerei verarbeitet.

Wider dem Fettwahn

Nicht nur die Kreationen von Thomas Martin schmeckten. Der neue Joghurt von Kerrygold schmeckt einfach gut und vor allem ragt er aus dem deutschen Markeneinerlei heraus. Was wenige wissen, gerade Joghurt der fetthaltiger (7-10%) ist, ist keineswegs automatisch ein Dickmacher. Der Grund ist einfach, ein Rahmjoghurt sättig wesentlich besser und ein Hungergefühl stellt sich dadurch nicht so schnell ein.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial