Das Hafenfest für Originale – Elbfest 3.0

Containerschiff und Zweimast-Segler auf der ElbeContainerschiff und Segler auf der Elbe © ganz-hamburg.de

Die Traditionsschiffe sind die Stars auf dem Elbfest.Hamburg 2021

Was wäre der Hamburger Hafen ohne seine Schiffe. Die großen Ozeanliner und die schweren Frachtschiffsteamer sind schon lange abgewrackt worden. Übrig geblieben sind die Veteranen der Schifffahrt. Ob Schlepper, Barkassen, kleine Dampfer oder Schoner, sie waren die Arbeitspferde und Lastesel und täglich bei jedem Wetter im Einsatz. Einige von ihnen haben überall und sind heute liebevoll gepflegte Traditions- und Museumsschiffe. Viele davon so fit, dass sie immer noch eingesetzt werden können.

Das dritte Elbfest Hamburg 3.0, zelebriert die alte Schifffahrt auf der Elbe und findet nach der letztjährigen Zwangspause am 18. und 19. September 2021 wieder statt. Natürlich gibt es noch ein paar Corona-bedingte Einschränkungen. Doch Open Ship, Ausfahrten, ein kulturelles, maritimes Rahmenprogramm und als Höhepunkt die Traditionsschiffparade sind wieder möglich.

Das Elbfest Hamburg 3.0 hat zwei Schwerpunkte. Zu einem ist es der Traditionsschiffhafen in der HafenCity Hamburg und elbabwärts der Museumshafen Oevelgönne. Hafenfeste haben immer ihren rustikalen Charme. In Hamburg können die Seh-Leute besonders nah bei den Schiffen mit ihren engagierten Crews sein. Im Einklang mit der aktuellen Corona-Schutzverordnung dürfen sich hier auf der Pontonanlage und den Magellan-Terrassen gut 900 Besucher zeitgleich aufhalten. Mit dabei sind über 30 Traditionsschiffe, u.a. Dampf-Eisbrecher Stettin, Hochseekutter Landrath Küster, Zollkreuzer Rigmor von Glücksstadt, Giekewer Frieda, Frachtewer Johanna, die Dampfpinasse Mathilda und viele mehr.

Auch an Land gibt es Programm: Bei dieser dritten Ausgabe des Elbfestes laden ein maritimer Markt, Live-Musik, ein vielseitiges Rahmenprogramm und eine stimmungsvolle Hafenbar zum Verweilen ein. Auf dem Lieger Cäsar sind Führungen und Kleinkunst geplant. Die historische Barkasse „Kollau“ bietet Hafen-Törns zu unserem neusten (alten) Museumsschiff, dem Großsegler Peking und in den Hansa-Hafen an. 

Nehmen wir das diesjährige Elbfest Hamburg 3.0 als das was es ist, die Ouvertüre für künftige und größere Feste bei denen insbesondere die Peking und der Schuppen 52 die Stars sein werden.

Das Hygienekonzept für die Veranstaltung sieht neben einer Begrenzung der Besucherzahlen und einer durchdachten Besucherführung vor, in gastronomischen Bereichen eine Kontaktdatenerfassung via Luca App vorzunehmen. Auch eine 3G-Prüfung ist vorgesehen.

Das Elbfest Hamburg 3.0 wird vom Kulturnetzwerk „Maritimes Hamburg“ unter Federführung der Stiftung Historische Museen Hamburg (SHMH), der Stiftung Hamburg Maritim (SHM) und des Museumshafens Oevelgönne mit freundlicher Unterstützung der der Freien und Hansestadt Hamburg und der HafenCity GmbH ausgerichtet.

Elbfest Hamburg 3.0 – 2021

Samstag, der18. und Sonntag, der 19. September 2021.
Samstag von 11:00 bis 20:00 Uhr und Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Mehr Infos unter  elbfest.hamburg.de

Print Friendly, PDF & Email