Lass es knattern – die HARLEY DAYS Hamburg

Harley Days HamburgDa kanttert es richtig: Harley Days Hamburg Foto. Thomas Panzau/Veranstatler

Ende Juni heißt es wieder Freie und Harley Stadt Hamburg, wenn Europas größtes Harley Treffen auf dem Großmarkt steigt!

Die Harley Days Hamburg, das ist ein Event der Superlative, wenn zum dreizehnten Mal so in etwa 50.000 Maschinen und rund 600.000 Besucher es einmal so richtig in Hamburg kesseln lassen. Hauptquartier ist wie im Vorjahr der Großmarkt und dazu gibt es noch zwei Side Locations in der Stadt. Vom Freitag, den 24. bis Sonntag den 26. Juni 2016 ist jedenfalls ordentlich viel Schwermetall auf den Straßen unserer Stadt unterwegs und sorgt für einen satten Knattersound, den allerdings nicht unbedingt jeder Hamburger mag.

Das Harley-Village am Großmarkt

Der Großmarkt an der Banksstraße ist mit dem Harley-Village der Mittelpunkt der Veranstaltung. Das Programm lässt dieses Jahr vor allem musikalisch mit Bands wie Ohrenfeindt, Prime Circle, The Quireboys und Bonfire nichts zu wünschen übrig. Im Harley-Village können Motorrad-Begeisterte ihren Bedarf an dies & das bei über 100 Händlern, darunter sind auch sieben Official Harley-Davidson-Dealer, stillen.

Alles was das Herz eines Bikers erfreut, von Harleyteilen, Zubehör bis hin zu Klamotten und Accessoires, kann käuflich erworben werden. Ein wahrer Augenschmaus werden die Custom Bikes der nationale und internationale Customizer sein. Wer sich ein neues/altes Moped zulegen möchte, der kann die Harley-Demo-Rides nutzen (Achtung: an den gültigen Motorrad-Führerschein denken!) Die neusten Modelle und beliebten Klassiker können bei einer kostenlosen Probefahrt erlebt werden. Aber Vorsicht: Es lauert ein gewisser Suchtfaktor, Risiken und Nebenwirkungen sind keinesfalls ausgeschlossen sondern gewünscht.

Samstag- und Freitagnacht heißt es Burn Baby burn

Mit einer professionell inszenierten Pyro- und Feuershow werden die Hamburg Harley Days in ein ganz besonderes Licht getaucht. An der Wasserkante des Großmarktes leuchtet der Himmel zu passender Musik ab 22.45 Uhr in den herrlichsten Farben. Das sollten sich selbst die härtesten Biker nicht entgehen lassen.

Schrauber und Bastler treffen sich zur Ride-In Bike Show am Samstag in der Mönckebergstraße und treten gegeneinander an. Die Bikes werden in acht Kategorien und dem besten AirBrush bewertet und ausgezeichnet.

Hier gibt es was für die Ohren

Wenn auf dem Großmarkt die Lichter erloschen sind, geht es traditionell auf der Reeperbahn weiter. Auf dem Spielbudenplatz finden sich zu dem Unterhaltungsprogramm auf der Vattenfall-Bühne noch einige Händler. Musikbegeisterte Biker und Rocker können sich dieses Jahr auf ein internationales und erstklassiges Musikprogramm freuen. Die Band Ohrenfeindt aus St. Pauli bringt mit ihrem Album „Motor an!“ eine Platte raus, die geradezu wie für die Harley Days gemacht klingt. Auch ihre Kulthymne „harley luja“ hat es als einziger deutschsprachiger Titel auf den 100 Jahre Harley Davidson Sampler geschafft (Sa., 25. Juni, 21.15 Uhr).

Aus Südafrika meldet sich die Band Prime Circle. Schon mit ihrem Platin-Debüt „Hello Crazy World“ (2003) setzen sich Prime Circle in ihrer Heimat durch: Es ist bis heute das meistverkaufte seiner Art in Südafrika. Sie tourten aber auch bereits durch Indien, Deutschland, Spanien, Frankreich und Italien (Sa., 25. Juni, 19.00 Uhr).

Ein weiteres Highlight aus UK sind The Quireboys. Nach dem erfolgreichen Comeback-Album von 2013 erschien im Juni 2015 das Jubiläums-Album ‘Black Eyed Sons‘, mit dem die Band ihr 30-jähriges Bestehen feiert (Fr., 24. Juni, 21.00 Uhr). National feiern auch Bonfire 30. Geburtstag. Nachdem sie in 2015 mit dem Chartalbum „GLÖRIOUS“ international beweisen konnten, dass ihre Frische unverwüstlich ist, starten sie 2016 ihre Tour, zu der auch die Hamburg Harley Days gehören (Fr., 24. Juni, 19.00 Uhr). Zu diesem internationalen Line-Up gesellen sich noch weitere Bands von Nashville (USA) bis Münster (Deutschland).

Sind wir einmal ehrlich, Motorräder sind meist keine Leisetreter und das gefällt nicht wirklich allen Hamburgern. Deshalb hat sich der Veranstalter bemüht die Lärmbelastung, etwa durch die Verlegung der Paraderoute durch weniger besiedelte Gebiete, zu verringern. Im Vorjahr wurde mit Erfolg die Kampagne mit dem Titel „Respekt für Hamburg“ ins Leben gerufen. Biker und Anwohner werden auch in diesem Jahr angehalten, gegenseitigen Respekt und Rücksicht zu zeigen.

Harleys satt für Sehleute

Wer schon eine Harley sein eigen nennt, wird bestimmt mit seinem Moped auf der 40 km langen Motorradparade mitfahren. Für die Fans und Anwohner am Straßenrad gibt es nicht nur ordentlich was zu gucken sondern auch schön was zu lauschen, denn der Sound von so vielen Harleys ist einfach Musik in Ohren derer, die Benzin im Blut haben.

Die Hamburger Harley Days 2016 Veranstaltungszeiten:

Freitag, 24. Juni 2016 von 12.00 – 24.00 Uhr
Samstag, 25. Juni 2016 von 11.00 – 24.00 Uhr
Sonntag, 26. Juni 2016 von 11.00 – 18.00 Uhr

Mehr Infos auf www.hamburgharleydays.de

auf Facebook: https://www.facebook.com/HamburgHarleyDays/
und neu auch auf instagram https://www.instagram.com/hamburgharleydays/.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial