LEBENSKünstler die Auktion für die gute Sache

Ein Bild wird bei der NCL Auktion präsentiertNCL Auktion LEBENSKünstler mit Bild von Benjamin Pichelmann - McLaren Tour de Sucany 2014 Foto: Thomas Meyer für die NCL-Stiftung

Die NCL Benefizkunstauktion in JENSENs Lagerhaus. Kunst unterstützt den Kampf gegen Kinderdemenz und die medizinische Forschung.

Endlich wieder eine Live Aktion zu Gunsten der NCL Stiftung. Statt wie gewohnt im Februar fand dieses Jahr die Auktion LEBENSKünstler am 8. September in JENSENs Lagerhaus in Hamburg Borgfelde statt. Im Katalog standen 35 Kunstwerke der verschiedensten Mal- und Fototechniken von Künstlern wie Alex Diamond, Heinke Böhnert, Juliane Golbs, Regina Samson, Michael Penner, Gisela Floto, Sara Pope, Theresa Winkler, David Tollmann, Romeo Britto, Joseph Beuys, Otto Waalkes, Udo Lindenberg.

Die Kunstwerke hatte Brigitte Saatrübe mit viel Charme und der ihr eigenen Hartnäckigkeit direkt von Künstlern und Galerien zusammen getragen. Als Premiere dieses Mal dabei der Kettenanhänger aus Weiß- und Gelbgold mit 6 Brillanten von Klaus-Günther Küch, für den ein Mindestgebot abgegeben werden musste.

Bild von Isabella
Isabella: Alles oder Nichts © Norbert Schmidt

Die emotionalste Arbeit der Auktion war das Los #14 – Alles oder Nichts von Isabella. Das Bild ist ebenso gefühlvoll, wie intensiv und farbenfroh. Ein Bild wie ein Ausrufezeichen. Doch die 12-jährige Isabella ist an NCL CLMS erkrankt. Seit Entstehung des Bildes ist die Krankheit leider weiter schnell vorangeschritten und zukünftig wird ihr Schaffensprozess immer mehr verblassen. Nur intensive farbenfrohe Bilder werden an ihre Kraft erinnern.

Frank Stehr, Birgit Saatruebe, Eva-Maria Uebach-Kendzia
Frank Stehr, Birgit Saatruebe, Eva-Maria Uebach-Kendzia bei der NCL Versteigerung in Hamburg in JENSENs Lagerhaus
Foto: Thomas Meyer für die NCL-Stiftung

Zwei Powerfrauen rockten die Auktion

Wie immer haben Birgit Saatrübe-Möllers und die wunderbare Auktionatorin Eva-Maria Uebach-Kendzia, zwei absolute Power-Frauen, ebenso charmant, humorvoll und hartnäckig durch den LEBENSKünstler Abend geführt. Denn das sollte an dieser Stelle nicht verschwiegen werden, nach der Corona-Pause waren die Anwesenden schon etwas zäh beim Bieten.

Doch, Eva-Maria Uebach-Kendiza beherrscht das Auktionatorenhandwerk. Am Ende kam ein Auktionserlös in Höhe von 31.000 Euro zusammen. Ein Betrag, über den sich die NCL Stiftung, vertreten durch Dr. Frank Stehr, sehr freut und den die Stiftung für die nationale und internationale Forschungsförderung verwenden wird.

Über die NCL-Stiftung

Es gibt gute Nachrichten, eine Veröffentlichung im renommierten Wissenschaftsjournal ‘Nature’, ein Ritterschlag für wissenschaftliche Arbeit, steht ab. In 20 Jahren hat die NCL-Stiftung schon viel bewegt und es gibt erste erfolgversprechende Ansätze, die auch andere Krankheiten betreffen.

Allerdings, wie Dr. Frank Husemann, der Gründer der NCL-Stiftung betont, man werde nicht morgen und auch nicht in den nächsten fünf Jahren am Ziel sein. Mit etwas Glück aber vielleicht noch in diesem Jahrzehnt. Immerhin wurden 65 Forschungskooperationen initiiert, 40 Forschungsprojekte finanziert und 6,5 Mio. Euro in der Forschung bewegt. Denn eines sollte nicht vergessen werden, jeder Charity-Euro entfaltet einen Hebeleffekt, er aktiviert und erschließt zusätzliche Mittel.

Von ganz-hamburg.de in JENSEN’s Lagerhalle gesehen

Katharina Fegebank (2. Bürgermeisterin von Hamburg) wollte zwar das Grußwort halten, war aber aus familiären Gründen leider verhindert. Ex-Wirtschaftaftsenator Frank Horch, der ein Segel-Bild von der Künstlerin Heinke Böhnert ersteigerte. Inselmakler Farhard Vladi mit Tochter Dr. Natalie Vladi, die Gastgeber der Event-Location das Ehepaar Jensen, Lutz Marmor (Ex NDR-Intendant), einige Künstler und Künstlerinnen, Claudia Schulz (Claudia Schulz PR), Jacqueline Pojer, Brigitte Sely, Hubert Neubacher (Barkassen Meyer), Jörn Wiemann (Viva con Aqua), Iris Holt (Hamburg Mariott Hotel), Bernd und Anja Glathe (Ex Auto Wichert). Einige LEBENSKünstler Sponsoren, Galerien und Förderer.

LEBENSKünstler: Sponsoren, Förderer und Möglichmacher

Ein Dank geht an die Sponsoren der Benefizveranstaltung: ABT Mediengruppe, Art Consulting Birgit Saatrübe, das Aktionshaus KENDZIA, die Freie Kunst AKADEMIE HAMBURG, GALLERY 040, Galerie Mensing, Walentowski Galerien, Senf PAULI Manufaktur, VLADI Priva Islands, KURT VIERCLE Bilderrahmen & Einrahmunge, KAPPICH & PIEL, CCS, B.O.B. Niemann, MULTIBLE BOX Hamburg, Dennis Baumann, Getränkehandel Hubert Losch, Kurt Vierecke, Leo-Club Askanier Hamburg, Magnolia Blumen, Michel Feith, Miles, Öko Weingut Schaurer, Round Table 1 Hamburg, Samova, Susanne Colo, Thomas Bodenburg, Thomas Holthoff, Weinberaturn Janine Reichert und die vielen ehramtlichen Mitarbeiter. Die wunderbare Location stellte Bäder Jensen. Das Hamburg Marriott Hotel sorgte wieder mit seinem tollem engagierten Service gekonnt für das Catering.

Print Friendly, PDF & Email