Leinen los: ELBJAZZ Festival 2015

ELBJAZZ Festival 2015ELBJAZZ Festival 2015 | Foto (c) Elbjazz

Musikalische Highlights, maritimes Hafen-Flair und eine Mischung aus nationalen und internationalen Künstlern: Bereits zum sechsten Mal in Folge geht von 29. bis 30 Mai das ELBJAZZ-Festival im Hamburger Hafen über die Bühne.

Das Musikevent an der Elbe ist in den vergangenen Jahren nicht nur bei Jazzliebhaber zu einem Pflichttermin geworden. Ob improvisiert, arrangiert oder orchestriert – Künstler aus aller Welt präsentieren am letzten Mai-Wochenende die gesamte Bandbreite internationaler Jazzmusik und zeigen auch jungen Musikfans, was das Genre an Innovation und Tradition zu bieten hat. Zwei Tage lang verwandelt sich der Hamburger Hafen zu einer riesigen Bühne für Livemusik und prägt das ELBJAZZ-Festival mit seinem maritimen Flair. Vom Schiffsbauch bis zum Werftgelände finden an außergewöhnlichen Schauplätzen über 50 Konzerte statt, eine musikalische Mischung aus bekannten Künstlern und spannenden Newcomern inklusive. Tausende Besucher erleben ein kulturelles und musikalisches Highlight, das sich mittlerweile zu einem der populärsten und größten Jazzfestivals in ganz Europa entwickelt hat. Dabei werden nicht nur Jazzfans angesprochen. Das Festivalgelände zieht ein gemischtes Publikum an: Von der Familie mit Kindern, Paare, die mit einem Glas Wein einfach nur die Kräne betrachten, Freundesgruppen, die gemeinsam das maritime Flair genießen und auch den ein oder anderen prominenten Jazzliebhaber wie zum Beispiel Bürgermeister Olaf Scholz. Auch vom typischen Hamburger Schietwetter lässt sich keiner abschrecken. Ob strahlender Sonnenschein oder Unwetterwarnung, alles gab es schon und das Festivalpublikum tanzt immer bis spät in die Nacht vor den Hauptbühnen. Vor den großen Open Air Bühnen sorgt zudem ein riesiger Schirm für ein bisschen Schutz.

Hafen-Flair auf der Hauptbühne

Hafen-Flair auf der Hauptbühne | Foto (c) Frank Jasper

Der Unternehmerin und Festival-Leiterin Tina Heine verdankt Hamburg das ELBJAZZ Festival, das Ende Mai inzwischen auch zahlreiche Touristen aus dem Ausland in die Stadt zieht. Selbst großer Jazzfan, möchte sie die Musik einfach populärer machen.

ELBJAZZ - Künstlerisches Team

(v.l.n.r.): Götz Bühler, Tina Heine, Klaus von Seckendorff | Foto (c) Elbjazz

Nationale und internationale Jazzgrößen

Mit Dee Dee Bridgewater wird die „First Lady des Jazz“ das Publikum mit Leidenschaft und Dramatik in ihren Bann ziehen. Als eine der markantesten Stimmen im Jazz steht sie gemeinsam mit der finnischen Nationalbigband UMO auf der Hauptbühne bei Blohm+Voss. Der „swingende Entertainer“ und Pianist Monty Alexander überzeugt mit den Grooves seiner jamaikanischen Heimat und mit dem Trompeter Enrico Rava tritt Italiens „Übervater“ des Jazz auf. Beim Gesang wird das Nachwuchs-Talent Alina Engybarian für einen Höhepunkt auf der Hochschulbühne sorgen.

Dee Dee Bridgewater

„First Lady des Jazz“: Dee Dee Bridgewater | Foto (c) Elbjazz

Auch dabei:
DEE DEE BRIDGEWATER WITH IRVIN MAYFIELD AND THE UMO JAZZ ORCHESTRA | MONTY ALEXANDER LABRASSBANDA |ED MOTTA | MARC RIBOT’S CERAMIC DOG | MARIO BIONDI | JON HASSELL | MICHAEL WOLLNY & TAMAR HALPERIN | QUATUOR EBÈNE FEAT. STACEY KENT | CÉCILE MCLORIN SALVANT GUILLAUME PERRET & ELECTRIC EPIC | NDR BIGBAND FEAT. DJANGO DELUXE | ERLEND ØYE & THE RAINBOWS | YEMEN BLUES | ENRICO RAVA QUARTET | VERNERI POHJOLA | KUU! | THE GIORA FEIDMAN JAZZ-EXPERIENCE EDWARD PERRAUD SYNAESTHÉTIC TRIP | KHALIFÉ-SCHUMACHER-TRISTANO | PABLO HELD TRIO | THE VIJAY IYER TRIO | LARS GREVE + ASKE ZIDORE | OLD/YOUNG MERRY TALE JAZZBAND ALLAN HARRIS OMER KLEIN TRIO | ORCHESTRE NATIONAL DE JAZZ | CADENZA COLLECTIVE | SLOWLY ROLLING CAMERA LASTING EPHEMERALS | DIAZPORA FEAT. PEE WEE ELLIS | JACKY TERRASSON & STÉPHANE BELMONDO | WAVES FEAT. ERIC SCHAEFER | BENJAMIN KOPPEL/KENNY WERNER QUARTET | HEENAN MELBYE WINDFELD | IAN SHAW | BAPTISTE TROTIGNON UND MININO GARAY | JOE MORRIS | METTE RASMUSSEN | MICHA ACHER’S ALIEN ENSEMBLE | MANU DELAGO | VLATKO KUCAN 3 | ROLF KÜHN UNIT | UMO JAZZ ORCHESTRA | PASCAL SCHUHMACHER | HANS LÜDEMANN TRIO IVOIRE | STUFF. | WOLF KERSCHEK FEAT. SOLISTEN DER NDR-BIGBAND & JUNGE NORDDEUTSCHE PHILHARMONIE | ANGELIKA NIESCIER | DEN SORTE SKOLE | EVA KRUSE | LAMBERT | TENORS OF KALMA | U.V.A.
Änderungen vorbehalten

Weitere Informationen und Links

Tickets sind an allen bekannten VKK-Stellen, online unter www.elbjazz.de/tickets sowie über die ELBJAZZ-Hotlines 01806 853 852 und 01806 626 280 erhältlich.
ELBJAZZ 2-Tage-Kombiticket: 70 Euro
Tagesticket für Freitag: 49 Euro
Tagesticket für Samstag: 55 Euro

Alle Infos zu den Künstlern, dem Programm und Veranstaltungsorten: www.elbjazz.de

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial