Lions-Charity-Konzert Gospel-Blues-Night

Übergabe des SpendenscheckProf. Gottfried Böttger, Pianist und musikalischer Leiter der Gospel-Blues-Night, Hans-Martin Kreye, Lions Mitglied und Cheforganisator der Gospel-Blues-Night, Karen Brack, Psychologin des AKK, Dr. med Axel von der Wense, leitender Arzt der Intensivmedizin des AKK. Im Kinderbett liegt der kleine Chan, der im Februar mit einem Gewicht von 380 g geboren wurde und der heute 1.600 g wiegt. Foto: Dieter Harner

Erfolgreiche 13. Gospel-Blues-Night 2016 – 14.000 Euro für das Altonaer Kinderkrankenhaus

Die 13. Gospel-Blues-Night 2016 vom Lions Club Hamburg-Rosengarten war wieder ein voller Erfolg. Zugunsten des Altonaer Kinderkrankenhauses (AKK) konnten 14.000 Euro als Spende eingespielt werden. Am Mittwoch, den 20. April übergaben die beiden Ausrichter des Charity Konzertes, der Lions Club Hamburg-Rosengarten und der Leo Club Calluna Buchholz, der AKK-Klinikleitung den Scheck mit der stolzen Summe.

Seit nun mehr zehn Jahren wurde mit dem Reinerlös der Gospel-Blues-Night die Stelle einer Psychologin auf der FrühchenStation mitfinanziert. Im Perinatalzentrum Altona übergab der Pastpräsident des Lions Clubs, Dr. med Rainer Süßenguth, den Scheck dem leitenden Arzt der Intensivabteilung, Dr. med. Axel von der Wense. Nicht nur die Freude über die Spendensumme, sondern auch das Wissen über das erreichte Ziel spiegelt sich in den Gesichtern der Anwesenden wieder.

„Ziel war es beim Start vor 12 Jahren, daß die wichtige psychologische Betreuung betroffener Eltern und Geschwister kontinuierlich realisiert werden konnte und eines Tages von den Krankenkassen übernommen wird. Wir sind stolz und glücklich, dass es ab Sommer diesen Jahres endlich soweit ist“, betont Dr. med. von der Wense.

Der neue Konzerttermin steht schon

Die Entscheidung ist gefallen, auch wenn das Ziel erreicht wurde, die Gospel-Blues-Night wird weiter als Charity-Konzert zugunsten des AKK stattfinden. Bekanntlich sind die Karten immer schnell ausverkauft. Auf jeden Fall sollte man sich den 04. Februar 2017 als neuen Konzerttermin schon einmal rot im Kalender anstreichen.

Ein neues Spendenprojekt ist auch schon gefunden: die Musiktherapie im AKK. Seit einigen Jahren praktiziert die Frühchen-Station des AKK wirkungsvoll Musiktherapie in der Behandlung von Frühgeborenen. Diese Therapieform wird nun ab 2017 bei Kindern und Jugendlichen mit chronischen Schmerzen angewendet, was die Krankenkassen bisher noch nicht übernehmen. Spenden sind daher unabdingbar. Deshalb engagiert sich Hans-Martin Kreye der Cheforganisator der Konzerte für das neue Projekt.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial