MEAT and GREET lockte die Hamburger auf den FleischGroßmarkt zur Party

Jubiläumsfest des Fleischgroßmarktes HamburgMEAT and GREET der Hamburger Fleischgroßmarkt feiert (c) Stephan Pflug

Fleisch ist mein Gemüse war Samstag die Devise als beim MEAT and GREET das Jubiläum des FleischGroßmarkts Hamburg gefeiert wurde

Ohne den FleischGroßmarkt Hamburg würde es, wenn wir Roastbeef, Schweinebraten und Thüringer auf dem Teller haben wollten, ziemlich eng werden. Jetzt hat der Fleisch-Bauch von Hamburg am letzten Samstag sein 25-jähriges Bestehen mit rund 15.000 Gästen bei spätsommerlich angenehmen Wetter gefeiert.

Mehr als 30 Mieter präsentierten ihr Gewerbe und verköstigten die Besucher mit einer vielfältigen kulinarischen Auswahl ihrer Produkte. Selbst an Menschen, die kein Fleisch essen mögen, wurde gedacht. Dazu gab es viele Informationen und Wissenswertes rund um Ernährung, Handwerk und Ausbildungsmöglichkeiten im Fleischgewerbe zu erfahren. 

Jubiläumsfest des Fleischgroßmarktes Hamburg

Rund 15.000 Gäste feiern beim MEAT and GREET auf dem FeischGroßmarkt Hamburg (c) Stephan Pflug

Derweil führte die NDR-Moderatorin Anke Harnack auf der Bühne mit Gästen aus Politik und Gastronomie durch das Programm. TV-Koch Tim Mälzer gab den Zuhörern Ratschläge für den Fleischeinkauf und gesunde Ernährung an die Hand. Der Sternekoch Heinz Wehmann (Landhaus Scherer) verriet seine besten Küchentipps.

Finanzsenator Dr. Andreas Dressel und MdB Johannes Kahrs (beide SPD), diskutierten über die Hamburger Wirtschaft und Standortpolitik. Wer beide Politiker kennt, weiß, sie bewegen für die Stadt und die Menschen sehr viel und sind genauso realistisch, wie sie pragmatisch sind. Gemeinhin gehört das zu den Hamburger Kaufmannstugenden.

Was wären saftige Steaks oder schön knusprige Würstchen ohne eine musikalische Beilage? Die Livebands Hot Jazz Stompers, Wayne Morris und Zack Zillis sorgten für das Ohrenfutter. Ein Vierteljahrhundert ist schon ein Jubiläumsfest wert. Der FleischGroßmarkt hat sich gut entwickelt, ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und gibt dem Schanzenviertel noch immer sein Gepräge. 

Über den FleischGroßmarkt Hamburg

Bereits 1892 wurde der ehemalige Zentralschlachthof in Betrieb genommen, seit 1993 ist das Gelände mit Gründung der FleischGroßmarkt Hamburg GmbH in privater Hand. Jeden Tag arbeiten hier rund 4.000 Menschen in etwa 250 inhabergeführten Unternehmen. Das bringt eine hohe Wertschöpfung.

Seit 25 Jahren ist der FleischGroßmarkt Hamburg die zentrale Anlaufstelle für Lebensmitteleinzelhandel, Im- und Export, Hotellerie und Gastronomie in der Stadt. An Werktagen werden hier nahezu rund um die Uhr Nahrungsmittel und Spezialitäten aller Art produziert und umgeschlagen. Heute ist das Gelände eines der modernsten Handels- und Bearbeitungszentren für die Fleischwirtschaft in Europa. Weitere Informationen gibt es unter www.fleischgrossmarkt.de.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial