Mega-Star Catherine Deneuve eröffnet 23. Filmfest Hamburg

Eröffnung Filmfest Hamburg 2015Filmfestleiter Albert Wiederspiel und Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz Olaf Scholz (vl) Foto: C.Yaman

von Cetin Yaman
Das 23. Filmfest Hamburg wurde gestern von der französischen Diva Catherine Deneuve eröffnet. Der 71-Jährige Mega-Star des internationalen Films wurde nach ihrem Empfang auf dem Roten Teppich von ihren Fans umlagert, die alle ein Autogramm von ihr haben wollten. Auch Bürgermeister Olaf Scholz ließ sich mit ihr abbilden. Der Film „Das brandneue Testament“ mit Catherine Deneuve in der Hauptrolle gab den Startschuss für das Filmfest. Anlässlich ihres Besuchs kam auch der französische Botschafter Philippe Etienne aus Berlin an die Elbe angereist.

Catherine Deneuve

Catherine Deneuve auf dem Filmfest Hamburg Foto: C.Yaman

Das Filmfest Hamburg, das jährlich im Herbst stattfindet, ist als  Festival für das Publikum konzipiert. An zehn Tagen sehen mehr als 40.000 Kinofans rund 140 nationale und internationale sorgfältig kuratierte Spiel- und Dokumentarfilme als Welturaufführung, Europapremiere oder deutsche Erstaufführung. Von innovativen Mainstreamkino- bis hin zu cineastisch anspruchsvollen Arthouse-Filmen reicht das Spektrum mit jährlich wechselnden Sektionen. Viele Filme werden von den Machern in Hamburg persönlich vorgestellt.

Film-Sonderreihen aus China und Israel

Das Filmfest Hamburg, das traditionell eher arm an Stars ist, zeigt in diesem Jahr in einer Sonderreihe elf chinesische Filme und neun Produktionen aus Israel. Eine neue Sektion mit dem Titel „Veto!“ befasst sich mit politischen Zuständen auf der Welt und eine neue Talkreihe mit dem Titel „Unzensiert“ thematisiert an sechs Abenden im Festivalzelt vor dem Abaton Kino die Meinungsfreiheit in unterschiedlichen Ländern. Neu ist ebenfalls die Reihe „Transatlantik“ mit Filmen aus den USA und Kanada. Bewährt haben sich die unter „Asia Express“ zusammengefassten Leinwandwerke, diesmal werden 21 Filme aus Fernost gezeigt. Unter dem Motto „Hamburger Filmschau“ gibt es auch einige Werke aus dem Norden zu sehen.  

Filmfest Hamburg, Logo

Filmfest Hamburg Logo

Filmfest Hamburg – die Festival-Kinos

In diesem Jahr werden die Festivalfilme auf insgesamt zehn Leinwänden im Abaton, B-Movie, CinemaxX DammtorMetropolis, Rolf-Liebermann-Studio, Studio und im Nochtspeicher  gezeigt.

Themenabende und Filmfest Unplugged:

Ab Freitag, den 02.10. finden jeden Abend im Festivalzelt auf dem Allende-Platz vor dem Abaton finden ab dem 02. Oktober Aftershowpartys mit wechselnden Themen, Drinks, Snacks und Musik statt.  passenden Getränken, kulinarischen Kleinigkeiten und Musik statt.

Das Filmfest Hamburg geht bis einschließlich 10. Oktober 2015
Das ausführliche Programm gibt es unter http://www.filmfesthamburg.de

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial