Mit #gotodinner – schnell und direkt seinem Lieblingsrestaurant helfen

Die #gotodinner InitiatorenOPIUM-Herausgeber Christian Dunger und Gunnar Henke (Bildmitte) gemeinsam mit Karlheinz Hauser (Süllberg, Hamburg), Cornelia Poletto (Poletto, Hamburg), Tarik Rose (Restaurant Engel, Hamburg) und Holger Bodendorf (Landhaus Stricker, Sylt) zum Erhalt der kulinarischen Vielfalt in der Metropolregion Hamburg. (c) #gotodinner

Mit einem #gotodinner-Restaurantgutschein unterstützt man sein Lieblingrestaurtant in schwerer Corona-Zeit und hilft, dass es die Krise übersteht.

Die aktuelle Corona-Krise ist für Bars und Restaurants eine wirtschaftliche Katastrophe. Denn ohne Gäste, kein Umsatz und Ertrag, doch die fixen Kosten laufen weiter. Denn ohne Gäste keine Zukunft. Kaum ein Betrieb hat so ein Finanzpolster, dass er es mal ebenso abwettern könnte. Was droht ist in Kahlschlag von Budget- bis Sternen-Klasse, von der Trend- , Szene-, Ketten- bis inhabergeführten Individual-Gastronomie.

Abwarten und Tee trinken ist in dieser Zeit das schlechteste, was man machen kann, sagen sich Christian Dunger (OPIUM-Herausgeber) und Gunnar Henke (Henke Relations).

So wurde die Idee zur Aktion #gotodinner gemeinsam mit so profilierten Gastronomen wie Karlheinz Hauser (Süllberg, Hamburg), Cornelia Poletto (Poletto, Hamburg), Tarik Rose (Restaurant Engel, Hamburg) und Holger Bodendorf (Landhaus Stricker, Sylt) zum Erhalt der kulinarischen Vielfalt in der Metropolregion Hamburg entwickelt.

Damit Sie auch übermorgen noch in ihrem Lieblingsrestaurant etwas auf den Teller bekommen!

Hilfe ist immer gut, wenn sie schnell, unbürokratisch und transparent geleistert wird. Es gilt das Motto. „Nicht lang schnacken, mit #gotodinner anpacken!“ Das hilft die kulinarische Vielfalt in Hamburg zu erhalten. Oder simpel gesagt, damit Sie auch übermorgen noch in ihrem Lieblingsrestaurant etwas auf den Teller bekommen!

So einfach funktioniert #gotodinner

1. Bares Geld sparen!

Ein Gutschein im Wert von 100 Euro kostet nur 85 Euro. Das ist eine Ersparnis von satten 15%.

2. Das Geld ist sicher!

Im Falle eines Falles, denn man weiß ja nie. Falls das Restaurantgutschein aufgrund von Insolvenz nicht eingelöst werden kann, gibt es zum Ausgleich ein Wein-/Spirituosen-Paket im Wert von 85 Euro. Man ist also auf der sicheren Seite!

3. Eine private Non-Profit-Initiative!

#gotodinner wurde als Gemeinschaftsinitiative  gegründet und unterstützt die Hamburger Gastronomie. Alle zwei Wochen erhält der Gastronom die Erträge seiner bisher verkauften Restaurantgutscheine überwiesen.

4. Ein Teil des #gotodinner Freundeskreis

Hier gibt es mehr Informationen zu den Restaurant-Gutscheinen.