Mobil in Hamburg – der Hamburger Verkehrsverbund – der aktuelle Fahrplan für die Metropolregion Hamburg

Mobil in Hamburg - U-Bahnzug HamburgMobil in Hamburg - Die neue Linie U4 in der Hafencity Foto: ganz-hamburg.de

Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) macht die Hamburger sehr zuverlässig mobil in Hamburg. Wer sich schlau machen möchte, auf der HVV-Seite finden sich alle Liniennetzpläne und die  Fahrplanauskunft. Aktuelle Störungen und Verkehrseinschränkungen werden ebenfalls gemeldet.

HVV Liniennetzplan - Mobil in Hamburg

Mobil in Hamburg – HVV Liniennetzplan Abb: HVV

Noch bequemer ist die HVV App für das Smartphone ( iOS und Android). ganz-hamburg.de rät: Die kostenlose App ist ein Must have für Hamburger und Touristen.

 

Mobil in Hamburg mit dem Fahrrad im HVV

Kostenlose Fahrradmitnahme in U-, S-, A-Bahnen und vielen Buslinien

Ihr Fahrrad können Sie in den U-, S-, A-Bahnen und auf vielen Buslinien kostenlos mitnehmen. Achtung, es gibt Sperrzeiten! Ausgeschlossen sind die Hauptverkehrszeiten in der Woche (06.00 – 09.00 und 16.00-18.00 Uhr). Genaueres finden Sie auf der Seite Fahrradmitnahme. Auch in R-Bahnen und auf Fähren ist eine Mitnahme möglich, allerdings sollten Sie sich vorher auf der HVV-Seite über die einzelnen Regelungen informieren.

Spontan mobil in Hamburg und Lüneburg mit dem StadtRAD 

Die roten stabilen StadtRad Räder gibt es an vielen Leihstationen im gesamten Stadtgebiet (Schwerpunkt innere Stadt). Allerdings müssen Sie sich vorher beim StadtRad registrieren. Die ersten 30 Minuten Nutzung sind gratis.  

Alles klar mit dem Klapprad

Klapp- oder Falträder können jederzeit als Handgepäck kostenlos mitgenommen werden.

Ideal für Nachtschwärmer und das Hamburger Partyvolk

Party, ausgedehnter Kiezbummel und Abtanzen am Wochenende? Kein Problem: Seit ein paar Jahren machen U-Bahnen und S-Bahnen an Wochenenden und einigen Feiertagen von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag durch. Bekanntlich sind Hamburger Nächte immer hundert Meter länger. Im Hamburger Stadtgebiet werden fast alle Stationen im 20-Minuten-Takt bedient.

Die Nachtbusse des HVV, Knotenpunkt ist der Rathausmarkt, machen in der Woche Hamburger und Touristen nach Mitternacht zumeist im mobil, wenn Metrobus-, U- und S-Bahnlinien (ca. gegen 00.30 – 04.00 Uhr) nicht verkehren. Am Wochenende ergänzen einzelne Nachtbuslinien das Schnellbahnnetz. Der ganz-hamburg.de-Tipp: Die Nachbusse sind immer mit 600er Nummern gekennzeichnet.

Linienplan Nachtbuslinien HVV machen mobil in Hamburg

Mobil in Hamburg in der Nacht – die HVV Nachtbuslinien von Sonntag – Donnerstag Abb: HVV

Fernbahn – Deutsche Bahn

Wer per Bahn weiter weg will, hier geht es zur Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn. Reisende haben die Auswahl unter vier Fernbahnhöfen: Hamburger Hauptbahnhof, Altonaer Bahnhof, Dammtor Bahnhof und Harburger Bahnhof. Alle vier Bahnhöfe haben S-Bahn-Anschluss. Am Hauptbahnhof (alle U-Bahnlinien) und Dammtor Bahnhof (Haltestelle Stephansplatz Linie U1) kann kann auf das U-Bahnnetz umgestiegen werden. 

Übrigens, das ist eine echte Hamburgensie und ein Rekord. Der HVV, der 1965 gegründet wurde, ist der älteste Verkehrsverbund der Welt und von Anfang an hat er Gemeinden in Schleswig-Holstein und Niedersachsen miteinbezogen und mobil in Hamburg gemacht.

 

Alle Angaben ohne Gewähr

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial