Mossoud Godemann, am 08.06.2012 im Klub.K

Massoud Godemann am 08.06.2012 im Klub.K in Hamburg © Steffen GottschlingMassoud Godemann am 08.06.2012 im Klub.K in Hamburg © Steffen Gottschling

Werden Besucher eines Konzertes von Massoud Godemann gefragt, dann sind sie überwältigt,  wie bedacht, aber auch wie geradezu neu gedacht die Musik des Gitarrenvirtuosen daher kommt. Er beeindruckt mit unbändiger Spielfreude und frischem lebendigen Jazz.

ganz-hamburg.de: Massoud Godemann, Sie sind jetzt bald  in Hamburg zu Gast und treten im Klub.K auf, verbindet Sie etwas Besonderes mit der Stadt?
Massoud Godemann: „Aufgewachsen und sozialisiert in Hamburg kann ich sagen: Ich bin ein  „Hamburger Jung“. Also ist Hamburg für mich Heimat und das ist etwas ganz Besonderes. Wer mich hört, merkt es sofort….:-)

ganz-hamburg.de: Stimmt, das typisch Hamburgische ist deutlich im Timbre Ihre Stimme vernehmbar. Welche Orte schätzen Sie denn in Hamburg  ganz besonders?
Massoud Godemann: „Schanzenviertel, Karoviertel, Ottensen und St.Pauli sind für mich der Kern Hamburgs. Hier finde ich die Mischung, die Vielfalt, die das Leben erst interessant macht. Multikultiansätze gefallen mir. Eine Weltstadt braucht das einfach.“

ganz-hamburg.de: Ja, gerade die Mischung, die Begegnung und das Aufeinandertreffen von Menschen mit unterschiedlichen Kulturen schafft kreavite Spannung und Inspiration.Wie sind Sie dazu gekommen Gitarre zu spielen?
Massoud Godemann: „Liedbegleitung war der Startpunkt. Dann Rock’nRoll, Blues und Heavy Rock. Mit 17 hörte ich die LP „Intercontinental“ von Joe Pass und war einfach hin und weg. Was ist das? Wie geht das? Wow, ist das geil!!!!“

ganz-hamburg.de: Wie kommen Sie immer wieder auf diese neuen Ideen?
Massoud Godemann: „Spazieren gehen und den Tagträumen erliegend vor sich hin „schmetterlingen“, gut drauf sein und dann einfach losspielen und schauen was so kommt oder eben Birne total. Es sind Mischmotivationen die da wirken. Ich habe da keine Methode, die verlässlich wäre.“

ganz-hamburg.de: Massout Godemann neue Ideen sind das eine und was inspiriert Sie zu neuen Songs?
Massoud Godemann: „Frauen (Oh la la), mein Sohn (Liebe pur), Geräusche, Vögelsingsang, Stadtpuls, das gesellschaftliche Leben in all seinen Brüchen und Geschmeidigkeiten und natürlich Architektur, Malerei und Poesie. Vieles kommt aber auch aus meinem Faible für die Naturwissenschaften. Meine Jugend war neben der Gitarre, leidenschaftlich geprägt von Biochemie und Atomphysik. Es ist die Art zu denken, die mich fasziniert.“

ganz-hamburg.de: Ist es schwer sich selber, bzw. auch ein Stück weit den Jazz immer wieder neu zu erfinden?
Massoud Godemann: „Wenn man ihn ernst nimmt nicht. Jazz heißt für mich „Jetzt“ und am „hier und jetzt“ mangelt es eigentlich nie. Der jeweilige musikalische Zeitgeist bietet mitunter auch Möglichkeiten der Fusionierung. Für mich eine Form der Mutation, die die Entwicklung des Jazz vorantreiben kann. Man muß nur den Blick auf die „Strasse“ lenken und das Gesehene quasi lesen lernen.“

ganz-hamburg.de: Meinen Sie das der Jazz überhaupt neu erfunden werden kann?
Massoud Godemann: „Jederzeit. Erlebnisse, Eindrücke und die persönliche Geschichte sind, wenn bewusst gelebt, einzigartig. Beredt zu fabulieren wird dann wohl Jazz sein.“

ganz-hamburg.de: Massout Godemann, Sie blicken jetzt auf eine Karriere, gibt es Erlebnisse in Bezug auf Ihre Musik, an die sie sich gerne zurück erinnern?
Massout Godemann: „Ja, mein Studium in Wien. Ich wohnte mit 9 anderen Gitarristen in einer alten Zahnarztpraxis. An der Klingel stand Jack Daniels: Was für ein Chaos, was für ein Wahnsinn. 10 Duddelköppe auf einen Haufen, vereint durch den Traum Musiker zu werden…..gelebte Anarchie…………Herrlich!

ganz-hamburg.de – lacht: Dann war ja bestimmt Jonny Walker einmal abends zu Gast in der WG, wenn der Tag ging und der Abend kam. Sagen Sie was ist das Schöne an einer Tournee?
Massout Godemann. „Ich liebe es, so wie meine Jungs, auf Tour zu sein. Alles neu, Spannung pur und immer wieder die Frage: Kriegen wir sie? Ja, wir kriegen sie alle…..:-)“

ganz-hamburg.de: Massout Godemann, vielen Dank für das Interview. Für alle Hamburger die „gekriegt“ werden wollen. Massout Godemann tritt am Freitag, den 08.06.2012 im Klub K im auf.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial